Alle Jahre wieder…

frisoer

37 comments

  1. Geht mir ganz genauso. Ich habe danach immer das Bedürfnis, mich zwei Wochen lang zu verstecken.

  2. Deshalb gehe ich seit einigen Jahren nur noch sehr sporadisch zum Friseur. Zum Beispiel, wenn Familienfeiern anstehen und mir mit Enterbung gedroht wird, sollte ich dort “ohne Frisur” aufkreuzen.

  3. Ich war auch vor zwei Tagen erst. Und das auch nur, weil meine Eltern mich beinahe damit Erpressen, mir mein Studium nicht weiter zu finanzieren… ;-)

  4. Ich leiste mir seit einiger Zeit einfach einen Friseur der gehobenen Klasse. Und siehe da: Schon macht das ganze tatsächlich richtig Spaß!

  5. Seh ich genauso wie Simon. Ich gehe gerne zum Friseur – nette Gespräche, gute Beratung, immer sehr guter Schnitt.

  6. Bei den Preisen ( 19€ für 2 Minuten mit der Maschine drüber ) kann man nur 1x pro Jahr gehen :-(

  7. Aber da fällt mir doch n och auf … noch einer der KLIER Kunde ist! (weils so schön schnell geht)

  8. Ich gehe alle zwei Jahre oder so zum Frisör. Die Zeit dazwischen wächst das Haar einfach so und wird notfalls mit der Bastelschere bearbeitet.
    Funktioniert auch……

  9. Solange man genug Haare hat, ist die Frage wie oft, und
    welcher Frisör zweitrangig. Irgendwann sieht man aber
    dann sonst aus wie ein Althippie: Vorne Glatze, hinten lang
    Merke:
    Erst in der Beschränkung zeigt sich der [Friseur]Meister.
    Goethe
    Empfehlung:
    “Le Frisur” von den Ärzten

  10. naja, Le Frisur war nicht das beste Werk der Ärzte…

    geht mir aber auch so: sie werden lichter und schon meidet man den Friseur ganz….ich schneide die mittlerweile schön selber auf 2mm ;o)

  11. Le Frisur ist das schlechteste von den Ärzten… Wo war ich? Achso ja. Meine Haare. Ich hasse es zu Friseur zu gehen und wünsche mir jedesmal die verdammten Dinge würden nach dem Schnitt aufhören zu wachsen. Statt dessen fallen sie aus, die Säcke. Oh, ein: “Indy, sehe ich genauso” wäre kürzer geworden

  12. Zu geil, das Huhn, zu geil! :-D
    Aber mal ehrlich: so ein Bär auf dem Kopf geht auch gar nicht! Werde meinen Liebsten daher am Mittwoch ebenfalls schön zum Frisör schicken. ;-))

  13. Ich habe eine Nagelschere, eine Efilierschere und einen Spiegel. Und obwohl ich mich diesbezüglich für minderbegabt halte, habe ich das bisher immer besser hinbekommen, als die Friseurverbrecher, an die ich vor 20 Jahren noch mein Geld verschwendet habe.

  14. @Carmi: leider nein :(
    @Marc: Schön wär’s … ich hab sogar noch Trinkgeld gegeben ;)
    @Daniel: Wtf? bei uns kostet es noch 8,50€

  15. einen pulli fuer das huhn, bitte. man gut, dass es sommer ist. oder so aehnlich (dublin: 15grad, regen – aber die frisur sitzt – haehae)

  16. Auf dem Balkon wird auch immer selbst Hand angelegt, sowohl bei Männlein als auch bei Weiblein. Dabei wechseln wir uns damit ab, wie ein gerupftes Huhn aus zu sehen.

  17. Frisör… muss auch mal wieder. Wobei ich es (bis auf die Frisur danach) immer toll finde. Zwei mal Haare waschen, Kopfmassage, Gesichtsmassage. Herrlich. Sollte mir endlich wieder’n Termin machen.

  18. @5 Martin: Mein Friseur hält mich nur dadurch als Stammkunde, dass die Damen einem dort kein Klavier ans Ohr labern. Diesen Pseudosmalltalk kann ich nicht haben – gefaketes Interesse… *brrr*. Lieber Augen zu und ab und an einnicken. :)

  19. haircutter by Phi..ps gute Quali ca. 100 Euro
    haste also fix wieder raus und der “kwoför” (wie der schweizer sagt…) kommt zu dir nach hause ins bad. echt praktisch… was mir nur immer fehlt ist die Auto B… – naja man kann nicht alles haben :-)

  20. An meine Haare ist auch seit nun knapp über einem Jahr keine Schere mehr ran gekommen, und das wird wohl auch erstmal so bleiben.
    Wenn mir die Haare dann aussfallen, überlege ich es mir nochmal, ob ich dann als “Althippie” rumrenne, oder direkt Kahlschlag mache :D

  21. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich lange Haare hatte. Also solche bis zu den Lenden. Und Dreads, und einen Iro, Rastas und Cornrows, grüne und blaue Haare – was meine Großeltern immer in den Wahnsinn trieb.
    Heutzutage sitze ich für eine halbe Stunde im Garten und schneide mit einem Bartschneider und Abstandshalter so lange durch die Haare, bis ich nichts mehr höre. Alle 3 bis 4 Wochen – günstiger gehts nicht. Und die Großeltern freut’s.

  22. Pingback: Schnipp Schnapp at :: suit-up ::

  23. Das Huuuhn! *rofl*

    Nächste Woche will ich mich auch zum Frisör trauen und dann kommt die Matte ab und ich werde seitdem ich vier war, mal wieder kurze Haare haben… *schluck*

  24. Haar schneiden ist für Männer sowieso immer ein unangenehmes Ereignis. Danach denkt man immer ” wäre ich nur nicht gegangen” ich kann nicht verstehen warum sich manche Frauen da so drauf freuen

  25. …oh nein, morgen ist es wieder so weit!!!! – er ruft, der FRISEeeeUuuuR. Stolz kann ich aber verkünden, immerhin das erste mal in 2008.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>