Mein Freund Kief und Handys

kiefhandy

Manche Dinge kann mein Freund Kief wirklich gut – Differentialgleichungen lösen zum Beispiel, oder Schmetterbälle beim Volleyball und natürlich Handys zerstören/verlieren. Wenn es einen Grund gibt, warum die Mobilfunkanbieter bei einem herkömmlichen Handyvertrag eine Laufzeit von 24 Monaten angeben, würde er wohl “KIEF” heissen. Niemand schafft es so perfekt, sein Handy pünktlich nach 2 Jahren zu zerstören. Und das Besondere daran ist, dass er sein Vorgehen über die Jahre perfektioniert.
Vor 4 Jahren verlor er sein 2 Jahre altes Handy noch relativ unspektakulär im Bus. 2 Jahre danach fiel es 7 Stockwerke tief durch ein Treppenhaus und zerschepperte effektvoll im Keller. Nun, 2 Jahr später, war es mal wieder so weit. Auf einer Wanderung entlang einem Stück Felsküste, irgendwo zwischen Los Angeles und San Fransisco bei San Diego, wurde es erfolgreich im Wasser des Pazifik ertränkt. Er hat mittlerweile wieder ein neues Handy und wir warten alle gespannt auf den Sommer 2009.
Carmen und ich verlosen übrigens ein RIESEN-Überraschungspaket an denjenigen, der möglichst genau vorraussagt wie das jetzige Handy von Kief das zeitliche segnen wird. Vorschläge bitte in die Kommentare… (Kief darf nicht mitraten!)