Himmelbett

leuchtsterne[tags]leben,nadini[/tags]

33 comments

  1. Das Los der Brillenträger!

    Bei -9.5 und -9.75 Dioptrien sind mir die Leuchtstterne (und Schafe!) erst recht spät aufgefallen, und das knispeln mit den Augen hilft auch nicht viel…

  2. Hihi. Deswegen habe ich 24h-Kontaktlinsen. Mein Bett steht nämlich unter dem echten und einzig wahren Sternenhimmel. Und so der schön ist, reiße ich mein Dachfenster ganz weit auf und vergesse, dass ich eigentlich megakurzsichtig bin :)

    Ein schönes Wochenende im Sternenlicht wünscht
    f

  3. Nachts hat man ja auch eher die Augen zu… Also gucken und Brille auflassen, dann Brille abnehmen und schlafen. ;)

  4. Aber so kommen die Sterne den Originalen doch viel näher. Sternförmige Sterne solle ja eher selten sein.

  5. Pingback: observatory » Blog Archiv » Ich seh’ den Sternenhimmel…

  6. Nadini hat ja doch noch Augen, jucheeeee!

    Ich hab auch nen Sternenhimmel im Schlafzimmer:
    Decke schwarz gemalen, Christbaulmichterketten kreuz und quer gespannt.
    Wem das zu hell ist: ganz dünnen schwarzen Stoff darunterspannen, dann sind die Lichter leicht verschwommen.

    Soooo romantisch!

  7. Eine Abhilfe könnte da ein dazwischengehängtes Teleskop oder eine einfache Linse schaffen. Letztere müßte vielleicht aber einen halben Meter Durchmesser haben, ist wahrscheinlich alos eher unpraktisch.

    Gerade morgens.
    Aber so lange es ihr gefällt :)

  8. Über meinem Bett kleben auch Leuchtsterne. Dann hab ich da noch die “leuchtende Kiste” voll mit solchem Zeug. Wenn das alles verteilt ist, kann ich eine Ewigkeit nicht einschlafen, weil ich die Dunkelheit brauche.

    Nicht zu vergessen, die Leuchtfarbe unter(!) der Wandfarbe. Dachte die würde nicht durchscheinen. Tut sie doch.
    Inzwischen gefällt es mir aber doch, weil man, wenn es hell ist, nichts davon sieht und sobald es dunkel ist, tata, leuchtet es.

  9. Richtig schön wird es es erst, wenn die ersten Sternschnuppen vom Himmel regnen. Sprich: Wenn das Klebepad nicht mehr hält und einem nschts so ein Stern ins Gesicht plumpst *pieks*

  10. deshalb hab ich keine solchen sterne überm bett.
    manchmal hab ich sternstunden IM bett, aber das ist ein anderes thema. *fg*

  11. Pingback: Christians Bücherecke » Blog Archiv » Stöckchen: Damals

  12. gott, habe ich herzhaft gelacht. direkt aus meinem leben gegriffen! macht aber auch spass, in der bahn oder im cafe mal die brille abzusetzen. schon wird alles und jeder so herrlich sanft und schön… :-)

  13. Seh, sehr hammer.
    Ach schön ist wenn Frauchen wieder die Fernbedienung hat, dann einfach die Brille ab und das nervige TV Programm ist wech.

  14. ich hab ne brille und ich hab sterne und ich finde das es viel toller, ich erkenne zwar nicht, dass es sterne sind, aber es leuchtet eben ^^

  15. Pingback: christian-seip.de » Blog Archiv » Stöckchen: Damals

  16. Pingback: Jojos illustrierter Blog » fallen stars

  17. Pingback: Leuchtende Invasion | Jojos illustrierter Blog

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>