extra Spanisch gelernt

kurzfristiger Veranstaltungshinweis ist kurzfristig: Heute (Montag) abend ins Astra Berlin kommen und einen bärtigen Mann schwitzend auf der Bühne rumstammeln sehen (mich!). Es geht um Wissenschaft, ich erzähl was neues und ein rappender Sachse ist auch dabei. Um 20 Uhr gehts los, evtl könnte es voller werden – also etwas früher da sein. Eintritt ist kostenlos – kann also ohne schlechtes Gewissen in ein Abendbier reinvestiert werden.

21 comments

  1. Hä? Spanier können englisch und sprechen es freiwillig? Das ist mir vollkommen neu… als ich auf dem Jakobsweg war, und da sind halt auch jedes Jahr tausende von Nichtspaniern, spricht fast niemand Englisch, bzw tut jeder erfolgreich so, als täte er es nicht… nicht einmal die Herbergseltern auf den noch so überrannten Strecken… o.O

      • Meine Erfahrung ist, dass fremde Franzosen gern auch ganz plötzlich Englisch mit einem reden, vorausgesetzt, man bemüht sich wenigstens einmal auf Französisch (viel mehr als Grundvokabular und guten Willen hatte ich nicht).

        Eine englischsprachige Bekannte kam auch plötzlich viel weiter, als sie wenigstens ein paar Floskeln zum Gesprächseinstieg brachte.

        (In Spanien hatte ich das Problem mit diesem Sprachstolz allerdings bisher nicht.)

        • Das hat glaube ich auch wenig mit Sprachstolz zu tun, als mehr damit das viele Spanier wohl einfach kein Englisch können. Zumindest hatte ich das Problem in Malaga und Gran Canaria… dort hat mir dann eine Bekannte die dort lebt erzählt, das die Spanier oft kein Englisch in der Schule hatten und deswegen oft kein Englisch können. Zumindest ist es bei den älteren wohl so, aber auch viele junge Spanier sollen das Problem haben.

    • Ja habe die selbe Erfahrung gemacht. und frag mal in einer Stadt namens “Burgos” nach einem “Burger King”….

  2. Immerhin hat man in Barcelona noch gute Chancen mit Englisch und Spanisch weiter zu kommen, als ich mal in Figueres in (gebrochenem)spanisch nach dem Weg gefragt hab, wollte der Herr mir nur auf Katalan Auskunft geben.

  3. Kenn ich aus dem Elsaß: Man kramt sein bestes Schulfranzösisch aus, um der Dienstleistungsperson verständlich zu machen, was man grade gerne hätte, nur damit die Bestellung auf feinstem Elsäßer Platt wiederholt wird.

    • Ja sowas hatte ich letztens auch, da hab ich umständlichst ein “Tschö wudrä ün tschüs de pomm awek loo mineeral silwuplä” bestellt und bekam dann auch “Apfelschorle” als Antwort, war lustig :-)

      • Dankedankedanke! ;)

        BR ALPHA hat gefilmt, aber keine Ahnung ob, wann und was die davon senden. Afaik läd das Haus der Wissenschaften Braunschweig (der Veranstalter) auch Zeugs auf YouTube.

  4. Mässig relevante Nebeninfo: der in der linskstehenden Liste verlinkte Link “es wird ein Hase” führt interessanterweise zum “institut für psychologische fragestellung celle” …

  5. Mist – jetzt erst gelesen. Aber Montags hab ich eh immer Probe. Hoffe, dich bald mal in Action sehen zu können.

  6. Spanisch kann manchmal auch echt zur Hürde werden. Das habe ich auch auf den Kanaren erlebt, wobei ich finde, dass die Einwohner dort sehr freundlich mit Englishc entgegen kommen :)

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>