Die kleinen aber feinen Unterschiede

36 comments

  1. Ich dachte im ersten Moment an eine experimentelle Reinigungstablette.. das schnelle runterspülen hat es dann doch bestätigt, sonst wäre wohl das Porzellan geplatzt.

  2. Hey, Jojo, einen Griff in’s Klo kennt man auch “in der Wirtschaft” – die pure Existenz der Witrtschafts”wissenschaft” ist der Beweis!

  3. Wer je von euch in einem engen Bathroom Zähne putzte und es klickern und plumpsen hörte – bei wegtitschender Zahnkrone aus purem Gold ist euch gar nichts mehr peinlich, glaubt mir!

  4. Typisch Frau: Wie auch meine werte Angetraute trägt Dr. N4d1n1 Kleingeld lose in der Tasche. Lose! Aaahhh! Looooseeeee! Wofür hat Gott am Blurnsday die Brieftasche geschaffen???

    • Die “Brief”tasche heißt so, weil darin schriftstückgleiche oder -ähnliche Dokumente aus Papier, im modernen Umfeld zunehmend auch aus Kunststoff, aufbewahrt werden, und sonst nichts, und das ist gut und flach und elegant so.

      Ausgebeulte Portemonnaies sind was für Muddis. Metall (Schlüssel, Geld, Marken, whatever) gehört in die Hosentaschen, immer.

      • Definitiv: Nein!
        Geld, Geldbörse, Schlüssel, etc. gehören NICHT in die Hosentasche sondern in die Jacken/Mantelinnentaschen. In besagte Hosentaschen gehört nur das Taschentuch und evtl. eine mechanische Taschenuhr (watch-wearing like a sir!).
        Ab einem bestimmten Alter läuft man nicht mehr mit verbeulten Hosen rum wie ein Student oder Schulkind.

        • hm, ich laufe jetzt seit über 40 jahren so rum. ausserdem hab ich noch das händie, diverse usb sticks, meistens ein päckchen papiertaschentücher und ichweissnichtwasnoch IMMER in den hosentaschen. allerdings juckt mich mode auch nicht die bohne. und was MAN tut, hat mich auch noch nie interessiert.

  5. Meiner Frau ist mal der Ehering in die Toilette gefallen. Bei geschlossenem Deckel!

    Zum Glück war sie schon länger von der Uni in die Wirtschaft gewechselt und hat mir befohlen mich zu kümmern.

    • Eben: Nicht spülen und warten, bis der Jojo die Münze rausfischt und dann, nachdem er sie gereinigt hat, mit einem “Danke, Schatz!” wieder an sich nehmen…

  6. Ich möchte nicht wissen, wieviele Münzen schon durch meine Hände gegangen sind, die wieder rausgefischt wurden… *schauder*
    Kann kaum den Tag erwarten, an dem wir endlich das dämliche Bargeld abschaffen.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.