Wie meine Frühjahrsgrippe die Welt verändert.

22 comments

  1. Keine Bange. Sobald Deine Rotz-Nase auskuriert ist, kannst Du wieder Deinen Apfelplunder, wie gewohnt, durch die Nasenlöcher ziehen und musst das nicht über den Rachen tun ;)

  2. Welt verändert? Im Sinne von Rio Reiser?

    “Denn nach jedem Schritt, den du gehst
    und nach jedem Wort, das du sagt,
    Und nach jedem Bissen, den du ißt,
    ist die Welt anders als sie vorher war.”

  3. Darum beachte: wie jeder geübte Apnoetaucher, vor dem Verzehr von Backwaren mit Schnoddernase immer mehrmals tief einatmen bevor du abbeißt. Und anschließend nicht zu schnell auftauchen ;)

  4. Ich schaffe das nur ab und zu mit Berlinern (woanders möglicher- und fälschlicherweise als Krapfen bezeichnet ^^) aber das hat in der Regel den gleichen Effekt :-D

    • Um noch mehr Verwirrung zu stiften: Richtig™ heißen die Dinger ja wohl Pfannkuchen! (Und Pfannkuchen heißen bei uns Eierkuchen.)

      Und ganz fies ist ja wohl Glühwein. Wer es schafft ohne Husten heißen Glühwein zu trinken hat einen Orden verdient.

        • Ich bin mir immer noch nicht sicher welches Gebäck jetzt gemeint ist. Berliner sind für mich jetzt diese fluffigen mit Puderzucker / Zuckerguss bestückten und Marmelade gefüllten Teigstücke und Pfannkuchen ist in der Pfanne “gebackener” Teig welcher mit Puderzucker, Apfelmus (nicht Schlonz bwaaahhhhhhhh)oder Nutella belegt wird. Als Schleswig Holsteiner im Südosten ist man da schon schnell verwirrt.

  5. Dann wünsch ich mal gute Besserung.
    Ich hatte ein ähnliches Problem beim Trinken. Inhalierte Schorle ist auch nicht besser

  6. Auch schön ist der “extra scharfe” Löwensenf!! Das Würstenchen hätte ich auch beinahe zwei Tische weiter jemandem auf den Teller gehustet :D

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.