Das Striezl-Ritual

19 comments

  1. Was beinhaltet denn eigentlich der “Schaum” auf den Waffeln?
    Bei der Stichwortkombination “Schaum” und “DDR” geht beim mir eine westlich geprägte Vorurteilskette los, die der Realität vermutlich nicht wirklich gerecht wird …

  2. Pro-Tipp: das d im “dx” (Integral) ist keine Variable sondern ein Operator und wird deshalb nie kursiv sondern “aufrecht” (roman, {\rm …} oder \text{…}) gesetzt.

    Kleine Kritik an dem goilsten Webcomic. Rock on!

    PS: Gosh, sehen die geschweiften Klammern in dieser Schriftart scheiße aus :D {}{}}{}{}{}{

    • Hm. Einen Operator würde ich das nicht nennen. dx alleine oder gar d alleine kommt ja nie vor. (Es sei denn, d ist hier als äußere Ableitung im Differentialformen-Sinn gemeint. Dann ist es wirklich ein Operator. Aber dann macht die Angabe der Integrationsgrenzen weniger Sinn.)
      Im Riemann- oder Lebesque-Integral ist das dx IMHO reine Notation. Und dann man es üblicherweise aufrecht setzt mehr Konvention als bedeutungstragend.

    • Wenn schon LaTeX, dann auch richtig.

      «\rm» ist plain TeX (oder LaTeX 2.09), sollte man in LaTeX und speziell im Mathesatz vermeiden.

      Das «d» ist kein Text, sondern ein Bestandteil des mathematischen Formalismus’, aber keine Variable, wird also aufrecht und mit kleinem Abstand zur folgenden Variablen gesetzt: $\mathrm{d}\,x$ (falls jemand über die Dollarzeichen stolpert: die sind robust, «\(…\)» nicht, und da dieser Kommentar ein bewegliches Argument ist … gut, ich hätte \begin{math}…\end{math} nehmen können. ;-)

  3. Ich hab auch jedes Jahr ein Ritual. In meiner Religion ist bis zum 7. Januar Fastenzeit, also keine tierischen Produkte, angesagt. Aber ich kaufe mir einen Stollen auf Reserve, der dann an unserem Weihnachtsfest verschlungen wird – leeecker! :D

  4. Den besten Stollen gibt es immernoch beim Bäcker Werner in Dresden Trachau! :o

    Aber ja, das Ritual (emtweder beim Stollen, der Gans oder dem Braten) ist immer das wichtigste.

  5. Pingback: @@ | puzzleblume

  6. Mir fällt grade ein, dass ich, der so 5 km von Dresden entfernt aufgewachsen ist, noch nie einen Happen Original Dresdner Christstollen angerührt hat. War einfach nicht notwendig: In meiner Sippe wird Stollen selbst gebacken… Bis letztes Jahr jedenfalls. Dieses Jahr hat Mutti zum ersten Mal keine Zeit, ihren fabulösen Stollen zu backen, der jedes Mal fast Rosinenmarzipan wird. *schnief*

  7. Currently it looks like Movable Type is the top blogging platform
    available right now. (from what I’ve read) Is that what you
    are using on your blog?

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.