Kein Daddelabend für mich

36 comments

  1. Sei froh, dass Du nicht im Grenzgebiet zu Österreich lebst! Hier muss Mann über Wochen erst Austria’s next Topmodel (das wahre Gräznfest… nicht fragen – googeln) und dann die Deutsche Version mit “Dauersirenenstimme Klumm” ansehen. Noch 1 Woche, dann ist’s um für 2013, dann tauchen die “echt super Models mit dem tollen ‘Charakter'” erst wieder im Dschungel oder in der Wüste auf (ich sag’ nur Conchita Wurst: The Austrian Empire Strikes Back).

    • Naja, ich wohne definitiv nicht im Österreicher Grenzgebiet und dat Austria-Model-Gedöns hab ich auch hier in Berlin erfolgreich weggeschaltet. ^^

  2. Göttlich, der Blick von Nadini im letzten Panel und gesegnet sei dein Schlaf… Karma: I’m loving it! :-D

  3. Arme Nadini……. aber das letzte Panel ist schon göttlich! Wegen solchen Sendungen habe ich die Konsole am PC Monitor angeschlossen. Nicht auszuhalten so ein sch…! Frohes Zocken Jojo!

  4. Ist doch nur Germany’s next Top Modell… Man glaubt nicht was am Wochenende so alles gesendet wird, DSDS, Voice of Germany, Voice of Germany Kids, Let’s dance. Dann musste der Holden zu liebe das anschauen und alles wird kommentiert und diskutiert. Ich falle da immer in einen StandBy Modus ….

  5. Arme Nadini! Gute Besserung!! Und der Daddelabend kommt bestimmt wieder, diesen Donnerstag ist Finale (das ist AUCH sehen werde ;-))) und dann hat sich Frau Klum fürs restliche Jahr erst mal ausgekreischt.

  6. I can relate. Spaßeshalber habe ich mal meine Meinung zum Modelmist in alphabetischer Reihenfolge aufgeschlüsselt.

    A wie „AAAAAAAAHHHHH!“, auch bekannt als traditionelle Begrüßung im Lande der Stelztrinen. Für uns vollwertige Menschen unverständlich, enthält das AAAAAH doch in den höheren Ultraschallfrequenzen codierte Botschaften, anhand derer sich die Luder in Ausbildung schon über weite Entfernungen identifizieren können.

    B wie Busen. Wenig, was allerdings entgegen der landläufigen Meinung nicht im gängigen Magermodell-Schönheitsideal begründet liegt, sondern in der Tatsache, dass die meisten der Kandidatinnen kaum dem Kindesalter entwachsen sind.

    C wie Colossal Eye Mascara. Wegen B wie Busen. Da es weder mit den Brüsten noch mit dem Sinngehalt sonderlich gut geklappt hat, sollte hier wenigstens irgendetwas kolossal sein. Vergleiche auch, F wie falsche Wimpern.

    D wie Deutsch. Beim Dress-Walk ist die fancy abgefeaturte sexiness das Must-Have oder die Perfomance geht mal so richtig down, down, down, bitch.

    E wie Emanuelle. Die Soft-Porno Märchen der späten 70er Jahre sind, kunsthistorisch betrachtet, als direktes Vorgängerformat zu verstehen. Kenner entdecken daher schnell die in der opulenten Inszenierung versteckten Anspielungen auf solche Klassiker wie Emanuelle, Emanuelle im Tacka-Tucka-Land und natürlich Zärtliche Cousinen. Vergleiche auch V wie Vaseline.

    F wie falsche Wimpern. Sie sind erst groß genug, wenn man mit ihnen beim Zwinkern eine Salami in feine Scheibchen schneiden kann.

    G wie große Träume. Die Kandidatinnen beteuern Woche für Woche, das Topmodell zu werden, ihr größter Traum sei. Also mindestens 2 Meter oder so. Davor träumten die meisten davon, eine dressurreitende, Verbrechen aufklärende Ballerina mit ohne Stützräder zu sein.

    H wie Heulen. Viel. Sehr, sehr viel. Dass in dieser Sendung kaum etwas Relevantes gesagt wird, vertuschen die Produzenten geschickt, indem sie die Protagonistinnen einfach in Tränen ausbrechen lassen, sobald sich eines dieser bösen Satzenden auf Sichtweite nähert. So füllt man wertvolle Minuten Sendezeit, anstatt mit Inhalt, mit Tönen, die entfernt an Walgesänge erinnern. Das lenkt ab und entspannt. Auch Heidis das menschliche Hörvermögen übersteigende Stimme und der regelmäßige Einsatz von offenkundig sprachbehinderten Juroren verfolgen dieselbe Taktik, nur mit anderen Mitteln.

    I wie Inquisition. Vergleiche J wie Jury.

    J wie Jury. Die Jury fällt das Urteil mit gnadenloser Objektivität anhand der Kriterien Biegsamkeit, Folgsamkeit, Keit im Allgemeinen. Denn bei GNTM ist es wie bei Terminator. Die Maschinen werden die Welt beherrschen.

    K wie Küsschen. Küsse bei Germany’s Next Top Modell werden von Heidi verteilt und ähneln in ihrer Bedeutung den Todesküssen der Mafia. Allerdings verkündete einem die feucht im eigenen Mund herumfuhrwerkende Zunge von Al Capone nur den nahenden Tod, wohingegen das Wangenbusserl der Fashion-Patin einem ein weit schlimmeres Schicksal, nämlich eine weitere Woche im Entertainment-Fegefeuer der Eitelkeiten bedeutet.

    L wie Leider ist mir hierzu nichts eingefallen.

    M wie Modelvilla. Es ist eine bekannte Taktik von Drücker-Kolonnen, ihre „Angestellten“ alle in einem Gebäude unterzubringen. So sind diese leichter zu überwachen und einzuschüchtern, beispielsweise durch nächtliches Abspielen einer Best of Vuvuzeela –CD bei voller Lautstärke.

    O wie Oneeins. Vergleiche P wie Papa Klumm.

    P wie Papa Klumm. Günther Klumm ist rein zufällig Besitzer und Geschäftsführer jener Modell-Agentur, welche die Gewinnerinnen unter Vertrag nimmt. Gerüchteweise besiegelt er seine Knebelverträge nach alter Cowboy-Manier, mit einem Brandzeichen auf den Schenkeln seiner Herde.
    Q wie Quecksilber. Metall, das schon bei Zimmertemperatur flüssig bleibt. Vergleiche B wie Bildungsauftrag.

    R wie Red. Selbsternanntes Promi-Magazin, das im Anschluss an GNTM läuft und dort noch einmal die besten Szenen der Episode zeigt, DIE GERADE EBENVOR 5 MINUTEN NOCH LIEF!

    S wie Starfotograf. Humoriger Euphemismus für den Redaktionspraktikanten, der mit der Styropornachbildung einer Kamera bei den wöchentlichen Challenges dekorativ umherzuspringen hat.

    T wie Top. Semantisch wichtige Präposition. Dient der qualitativen Unterscheidung von Supermodels, Megamodels, Swagmodels und Solalamodels.

    U wie Unterwassershooting. Obligatorische Härtetest für alle Aspirantinnen. Geeignete Kandidatinnen müssen mindestens 8 Minuten am Stück unter Wasser verbringen können. Möglich wird dies, durch eine naturgegebene Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff, welche eine Teilnahme an der Sendung enorm vereinfacht.

    V wie Vaseline. Sorgen, auf den Zähnen der Modells verteilt, für ein überzeugendes, natürliches Lächeln. Sorgen, auf dem Laufsteg verteilt für Lacher im Publikum.

    W wie Wegsehen. So gut wie unmöglich. Verantwortlich dafür sind die unterschwelligen Botschaften, die in der Sendung versteckt werden. Geht man die letzte Folge Einzelbild für Einzelbild durch, so entdeckt man auf jedem 33. Frame ein Bild der manisch lachenden Heidi, die uns mit einer neunschwänzigen Bullenpeitsche bedroht.

    X wie Xantippe. Erfolglose Kandidatin der 4. Staffel, die nach ihrem schlechten Abschneiden während der rettet den Regenwald-Foto-Challenge in Woche drei an eine Boa Konstriktor verfüttert wurde.

    Y wie Yvonne. So hieß die Schlange.

    Z wie Zusammenfassung. Ganz ohne Scherz. Wenn in Germany’s Next Top Modell Kandidatinnen gegen ihren Wunsch über Brüstungen gehangen, den Haien vorgeworfen, wie Stillleben drapiert, in Flammen gesteckt und mit der ganz großen Karriere gelockt werden, nur um dann einmal die Hauptrolle in einem 15 Sekunden-Spot für Damenhygiene-Artikel spielen zu dürfen, bevor Sie in die Bedeutungslosigkeit pfälzischer Weinfest-Eröffnungsfeiern versinken müssen, ist das Beschiss.
    Wenn sich 16 jährige Mädchen, von denen einige wohl gerade mal auf düsteren Kellerparties verschämt mit ihrem Schwarm geknutscht haben, angefeuert von den „Sexy! Sexy!“-Rufen der Moderatorin, vor Publikum an einen öligen Muskelmann anschmiegen sollen, dann ist das nur eine Handbreit vom Missbrauch Minderjähriger Entfernt. Mag sein, dass es nicht alle so sehen. Mag sein, dass es die Mädchen nicht so sehen. Aber hier ist es ein wenig wie beim modelln. Auf die Haltung kommt es an.

    • super geschrieben! ist sehr treffend. ich bin jetzt 21 und hab nur die erste staffel frueher mal geguckt. vor ein paar wochen hab ich dann wieder reingeschaltet und war SO schockiert. warum hab ich, als ich juenger war, nicht gesehen, wie unglaublich menschenverachtend das ist.

      vorallem den letzten punkt hast du gut dargestellt… die hatten einmal ein wuestenshooting und der photograph hatte sicherlich einen dicken in der hose, so wie der mit den maedchen geredet.
      und die haben sich auch noch darueber gefreut *facepalm*
      die haben sich dann toll gefuehlt, weil irgendeiner ekelhafter alter sack die fickbar fand Oo mit 16… und eine, die immer n bisschen eckige bewegungen etc draufhatte wurde geshamet, weil sie keinen sexappeal hat. … mit 16?

      • Daher die Einschränkung “…von denen einige…”. Klar ist nicht jedes 16 jährige Mädchen ein unschuldiges Mauerblümchen, aber es ist auch nicht jede 16 Jährige eine wild in der Gegen herumexplodierende Sexbombe.

    • Also das ist die genialste Zusammenfassung dieser Show, die ich je gelesen habe.
      Ich bin dem Alter der Zielgruppe dieser Sendung ja schon etwas entwachsen, aber beim Zappen kommt man halt manchmal dran vorbei. Ich KANN diese Klum nicht mehr sehen/hören.

  7. Was mich nachdenklich stimmt, wirklich: Dass junge gebildete intelligente Menschen in ihrer “Freizeit” vor der Glotze vegetieren wie ihre Großeltern seit damals in den miefigen finsteren 50er und 60er Jahren.
    Was ist am Musikantenstadl schlimmer als am Modellequälen?
    Das ist eine so triste und armselige Version von “Freizeit”, das bringe ich mit beetlebum irgendwie garnicht in Deckung.
    (Will nicht bashen – aber unterhalb eines bestimmten Niveau kann Feedback nur noch destruieren, das liegt dann am Objekt.)

  8. Nadini ist Thüringerin durch und durch – da sächselt; äh, thüringert sogar der Ischias..!

    @Carom: Ich bin Hirnarbeiter, und manchmal möchte auch mein Hirn die Beine baumeln lassen! (z.B. mit “Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen”)

  9. ..beim letzten Fernsehabend durfte der Göttergatte das Programm aussuchen; ich hab geschätzte 600 DVDs und musste den Abend mit “Hannes und der Bürgermeister” verbringen..

  10. Was – manchmal – sensationell hilft ist Traumeel. Gibts in der Apotheke als Tabletten und als Salbe. Gute Besserung!

  11. Als Alternative bzw. Ergänzung zu Medikamenten ist auch eine (improvisierte) Stufenbettlagerung nicht schlecht: auf den Rücken legen und die Unterschenkel auf einen aus Kissen, Decken etc. aufgebauten “Hügel” legen, so dass Du einen mehr-oder-weniger 90°-Knick in den Knien hast und die Oberschenkel nach oben zeigen.

    Das entlastet die Lendenwirbelsäule.

    Im Krankenhaus hatten wir dafür extra Schaumstoffwürfel… zu Hause muss man sich halt behelfen…

    Gute Besserung!

  12. Wie kann man zufrieden lächelnd schlafen wenn die Freundin Schmerzen hat?
    …jetzt mal von BDSM-Beziehungen abgesehen

    • Weil es niemandem hilft, wenn noch eine zweite Person leidet.

      Kontakt zu Patienten kann richtig belastend sein. Irgendwo muss man eine Grenze ziehen.

      Und wenn Herr Beetlebum vielleicht am nächsten Tag sehr früh mit der Arbeit beginnen muss, ist es auch besser, wenn er schläft anstelle Nachtwache haltet.

      Sie kann ihn ja wecken wenns schlimmer wird.

  13. … niemand wundert sich über Conchita Wurst aus dem ersten Kommentar? Das ist tatsächlich eine Person???! Sieht aus wie Sohn&Tochter in einem von Harald GlööCkler!!! Ich bin traumatisiert! o_O

  14. Greetings to Karsten.
    Dein ABC ist der Hammer!
    Besonders: ” Davor träumten die meisten davon, eine dressurreitende, Verbrechen aufklärende Ballerina mit ohne Stützräder zu sein.”
    Witzigerweise gibt es so einen Charakter wirklich. Und zwar in “A Series Of Unfortunate Events” von Lemoney Snicket.

    Grosses Lob aus Artlantic City!
    Till (AC)

  15. Na da kann ich doppelt nachfühlen: Ich hab morgen Abend Fernseh-Verbot wegen dem Modelbrunz auf dem Tiefflieger-Kanal und zugleich auch Rückenschmerzen.
    Aber mal ehrlich: Was antworten eure Frauen/Freundinnen (oder Freunde/Ehemänner… man weiss ja nie) auf die Frage, warum man sich einen solchen “sinnentleerten Quatsch” überhaupt antun kann? Meine Frau meint dann immer: “Du guckst ja auch Spongebob!”

  16. Ogott bin ich der einzige Mensch auf der Welt der bei dem Comic nen 5min Lachkrampf mit Heulattacke bekommt?
    Und mein Norwegischer Nerdfreund besorgt und fragend aus seiner Höhle kommt. Hm muss daran liegen, dass ich gerade mit akuten Wirbelsäulenschmerzen bewegungsunfähig am Tisch sitze und mich seit Std durchs Archiv wühle.
    GNTM läuft nämlich erst in 4 Wochen wieder.
    Boyfried liest sich comic durch und meint nur: Ufo Enemy Unknown spiele ich auch, aber das wusstest du nicht oder?

    Geheimtipp für Nadini von meinen ex-Mädelsabenden mit Schwulen Jungs: ANTM…viel besser! Fussl – Gönn dir was schönes.http://www.puls4.com/topmodel

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.