Re:Cap #1

19 comments

  1. hmm, ich war nicht da, aber der Regenschirmtyp (ok, andere Grundfarbe, aber Rest passt) hätte ich sein können …

  2. Hmmm, also ich hab auch eine Glatze (naja, fast) und trage NIE einen Regenschirm mit mir rum. Viel zu unpraktisch!

  3. Der ultimative Feind gegen schlechtes Wetter (und Glatzenfreund) ist ein Hut. Schützt im Winter vor schlechtem Wetter/Regen/Schnee/eingefrorenem Hirn und im Sommer vor Sonnenbrand und man braucht auch keine Sonnenbrille mehr.
    Glaubt mir, lange empirische Studien meinerseits haben das bewiesen.

      • Das ist miese Propaganda…Man muss lange suchen um einen guten/passenden Hut zu finden, aber dann ist die Weltherrschaft oder ähnliches so gut wie gewonnen.

      • Das tut jetzt aber auch weh, das schränken wir mal ein: Es GIBT Personen, denen steht ein Hut nicht. Egal welcher.
        Aber Wieland hat recht: Hast Du EINMAL den passenden Typ gefunden macht das richtig was her.

  4. “…solange sie mit anderen physischen Phänomenen”
    Es geht schließlich wohl kaum um die Physik des Regens sondern wie schon im ersten Panel um die “Körperlichkeit”.

  5. Gibt es keine Regenschirm-App? *ungläubig guck*

    Regen auf Glatze *haha* witzig. Erinnert mich an meine Motorradfahrt im Mai mit offenem Helm bei waagerechtem Niederschlag …

    • vielleicht für tablets, wo man das gerät dann einfach über seinen kopf hält, während auf dem bildschirm ein bild von der untereite eines regenschirms angezeigt wird, das sich bewegt, wenn das eingebaute gyroskop meldet, dass das tablet bewegt wird ;)

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.