Putschversuch

44 comments

  1. Ja. Sehr süß. Allerdings weiß ich nicht, wie lange ich das noch mit süß sein entschuldigen kann. Der hätte das absehen müssten und für den Zombienotfall was auf Halde zeichnen müssen. *fußstampf*

  2. ist nicht neu und noch gar nichts.. bei den buddenbrocks wird einem der buddenbrockväter (der mittlere glaub ich) ein töchterlein geboren und der fängt an seiten und bücherweise über sie zu schreiben. über einen säugling! tja… auch äh süß ;)

  3. Ich bin auch so ein Zombie.. wobei meine Tochter schon 2 ist. Aber da ist einfach alles süss.. selbst wenn sie mir auf die Nase zeigt und laut “Papa! Popel” ruft. :D

    Du kommst da langsam in Zugzwang… bist ja auch keine 20 mehr. ;)

    Und die Flix Comics zu seiner Tochter sind der Burner.. vor allem, der mit der “50 % der Körperwärme verliert man über den Kopf” :D

    • der jööh-effekt bei comics über z. b. zwerghasen oder -hamster ist deutlich höher. und das mit der körperwärme ist ja auch nicht wirklich ein comic über flix’ reproduktionserfolge.

  4. Ey – als 5 Facher Zombie Vater muss ich widersprechen: Mein Gehirn ist unversehrt und ich habe nur einen weiteren sozialen Emulationslayer hinzugefügt (und dafür QBasic vergessen) – der Windeln-nachts-um-1-in-unter-5-Minuten-wechseln Modus ist auch ganz praktisch und man hat fünf kleine Helfer wenn’s ans Zombiejagen geht.

  5. Damit das mit dem Webcomic-Thron klappt:
    “hypothetisches Wesen, das”
    “unsere popkulturellen Errungenschaften zu Langeweile zu verkopfen”

  6. großartig! hab mich schon gewundert wann du denn mal was dazu bringst!
    und an alle da draußen die der flix mit seinen töchterchen langsam nervt: ist ja sein “tagebuch”, da wird es dann wohl um sein leben gehn dürfen, oder? müsst euch halt mal einstweilen ein paar andere zeichner suchen oder an veröffentlichten büchern von ihm zehren, bis er wieder etwas macht, das euch auch gefällt ;-)

  7. Um mal das eigentliche Thema beiseite zu lassen, aber sagt Max Brooks nicht im Zombiesurvival-Guide das Zombies durchaus schnell sein können, je nach Verwesungs- bzw Abnutzungsgrad? /nerd
    Schöner Comic! :D

  8. Zurück zum wichtigen thema: Eine einleuchtende theorie die ich zu dem thema mit den WWZ Zombies gehört hab ist das sie nur am anfang runner sind, solange die körper intakt sind, doch mit der zeit verrotten sie und werden langsamer…

  9. dass mit dem je älter desto verrotteter desto langsamer klingt irgendwie plausibel.. aber’s sieht schon seltsam aus, so rennende Zombies Oo

    und Kinder sind nicht süß.. gut, selten.. aber meistens benehmen sie sich selbst wie Zombies.. nur in unterschiedlichen, konfus gewürfelten Phasen..
    daher wollen wir auch’nen Hund und kein Kind.. ;o) der Hund überlebt die Zombies mit Sicherheit besser…

    liebe Grüße
    shira

  10. Wenn euch rennen schon stört, verweigert euch lieber dem Film in dem sich der Zombie verliebt … “warm bodies” so viel falsch :'(

  11. Ahahaha! Die mediale Zockerprominenz aus der Kulturhauptstadt. Perfekt getroffen. :D Ich liege unter’m Tisch!

    [Und Flix war doch schon immer eher so der emotionale Frauenversteher. Nicht gerade so Deine Zielgruppe, mh?]

    • Nö, Frauen sind aus evolutionären Gründen so gepolt, daß Sie alles, was wie ein Baby aussieht – egal wie hässlich – als süß empfinden.

  12. Bitte keine Comics über volle Windeln und Baby-Kotze. Ich möchte hier, an dieser Stelle, über die Ängste und Hoffnungen technikgläubiger Menschen lesen und wie sie mit der Wirklichkeit hadern.

    Alle (glücklichen) Eltern seien an “Baby Blues” verwiesen.

  13. Das, was Flix da gezeichnet hat, dass nämlich das in den Schlaf gewiegte Baby wach wird und schreit, wenn man mit seinem eigenen Hintern gerade die Sitzfläche des Sofas berührt, stimmt. Die habe irgendwie ein Upgrade dafür oder so …

  14. Es mag für dich vielleicht nur ein kleiner Triumph sein, aber mit diesem Comic-strip hast du dich jetzt offiziell von meiner Firefox-Lesezeichenliste in die Firefox-Lesezeichen-Symbolleiste(!) erkämpft (ich habe darüber tatsächlich schon länger nachgedacht). Und Flix, der tragischerweise in der letzten Monaten stark nachgelassen hat, verliert diesen ehrenvollen Platz. Und dank der Tatsache, dass ich mich im Osten Deutschlands schlechter auskenne als im Osten von Australien, bist du die berühmsteste Person, die aus Jena kenne und würde mich außerordentlich freuen, wenn sich mir irgendwann mal die Möglichkeit böte, dein Comic-Ego mit dem echten Ego zu vergleichen.
    ansonsten wünsche ich Dir und den deinen noch einen schönen Abend :)

  15. Also auf meinem Thron sitzt bereits jetzt König Beetlebum I. Flix mag tolle Bücher machen (Faust, Don Quijote), die schönen Töchter sind auch grossartig – aber in der Online-Königsdisziplin, dem Blog, da ist der Flix nur noch ein Schatten seiner selbst. Und selbst zu seinen besten Tagen kam er meiner Meinung nach nicht an deine momentane Leistung ran. Diese klassischen 4-Pannel Comics sind nunmal mehr mit einer Praline zu vergleichen, während das was du hier machst jeweils eine ganze Mahlzeit ist. Eine auf die man sich extrem vorfreut, wenn der RSS-Reader meldet “Essen ist fertig!”. Da läuft mir jedesmal das Wasser im Hirn zusammen… klingt komisch, ist aber so.

    • *Unterstütz*

      Ich mochte anfänglich den “neuen” Jojo nicht. Jetzt finde ich den großartig. Das ist mehr als nur Gewöhnung an etwas Neues. Das ist für mich der Nachweis echter Klasse. Das ist ein künstlerischer/humoristische Kern, der neu gestaltet wird.

      Du hast es echt drauf. Ich finde die Comics klasse.

      • Der “neue Jojo” hat sich aber vom ersten Auftritt bis heute gewaltig geändert. Die ersten Zeichnungen im neuen Stil find ich nach wie vor nicht schön. Zum Glück hat sich das geändert und mittlerweile sehen die Comics richtig klasse aus.
        Ich muss allerdings sagen, dass man IMHO die alten, niedlichen Beetlebums nicht hätte komplett sterben lassen sollen. Die hatten schon einen ganz eigenen Charme und sowas ist bei Comicfiguren selten.

        • Ja, der neue ist “runder” geworden. Hat sich deutlich entwickelt. Alles super so.

          Hui: Nosferatu als Bild neben dem Schreibtisch! Familienmitglied?

  16. Mal ganz davon ab das Flix weitermacht wie bisher, gäbe es da noch den Ruthe – der macht sogar Filme.

    Wenn _das_ nicht massenkompatibel ist… :P

  17. hahaha, genial!
    Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Diese jungen Väter sind im Grunde ja AUCH Zielgruppe des Films. Nicht umsonst is Brad, zwar nicht mehr ganz so jung, dennoch super Identifikationsfigur mit den beiden liebreizenden Töchtern. Stellt sich nach Deiner treffsicheren Darstellung des jungen ‘Elternglücks’ doch die Frage, wer ist denn nun Zombie? Und würde eine solche Verdrehung der filmischen Intention rennende Zombies wieder erlauben?

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.