Erhabenes Anbaden

Das Foto wurde beim Rausgehen gemacht und täuscht etwas – tatsächlich war ich tiefer drin und der Saum der Badehose wurde schon nass!

36 comments

  1. Was willste denn? N4d1n1 hat doch toll lomographiert.

    Und unsere liebe Schlogger motzt gegen den mittelalterlichen Met-und Pfeifengott? Wird ja immer schlimmer mit ihr! Pass mal auf, dass sie Dir, wie auf ihrer Site dem Hunger, nicht wo hin tritt.

  2. cool, wo warste denn?
    sagmal: wirst du in solchen situationen, also irl manschmal erkannt und angequatscht? ich frag nur, weil ich häts getan – am strand…

  3. Glühwein ins Horn? Würde ich nicht riskieren. Mein Kumpel hat den Geschmack von Kaffee bisher nicht mehr aus seinem Horn rausbekommen. Der Ausweg wäre nur für jede Getränkesorte ein eigenes Horn :-)

      • Wenn das Horn eine Geschmackspatina (hihi) annimmt, ist es nicht gut verarbeitet. In Deutschland müssen die innen mit einem lebensmittelechten Lack versiegelt sein, und damit nehmen sie auch keinen Geschmack an.

        Ich habe gerae mal in meines geschnuppert (seit ca. 8 Jahren im regelmäßigen Einsatz) – keinerlei Aroma.

  4. Also wir hier baden anständig an. Wenn der Kopf ins kalte Wasser geht hat das nämlich hervorragende Auswirkungen auf den Haarwurzelkatharr vom feiern. Das mit der Erhabenheit ist natürlich ein gutes Ding, allerdings glaube ich, dass das Ganze durch airtime, style (ok, bei mir nicht vorhanden) und rotations wieder gut gemacht werden kann :)
    ich bin das Walross links im Bild
    http://www.merkur-online.de/bilder/2013/01/01/2683349/1737785301-schwimmen-3H09.jpg

  5. frönen, nicht fröhnen.
    …aber das ist nur der subtile Hinweis von Jojo an mich, welchen Vorsatz er auch für 2013 wieder einmal nicht hat.

  6. Bei Kant und Schiller ist “Erhabenheit” der süße Schmerz, den man empfindet, wenn man eine Bedrohung (z.B. arschkaltes Wasser) mit so großem Abstand betrachtet, dass sie einem nichts mehr kann (z.B. in einem Comic).

    Der Comic ist also ERHABENHEIT par excellence!

  7. Für erhabenheit scheint es keinen Respekt zu geben.
    Respekt gebührt aber denjenigen der sich schonungslos in die 2 Grad Celsius fluten stürzt, dem Kältetot in die Augen schaut und zu ihm sagt “leck mich”.
    Den Krabben in ihrem zuhause mit dem Tode durch verzehren vor Ort droht.
    So wie ich es getan habe :-D
    Der Denis.

    • Du hast vergessen zu erwähnen, dass du dir dafür die Bommelmütze deiner Freundin ausborgen musstest :>

      Denn sieh, wer baren Hauptes durch die Fluten gewatet ist und seine Mähne im kalten niesligen Ostseewind geschüttelt hat, dass selbst Neptun vor Neide erblasst wäre – nicht zu vergessen, dass man über den Kopf 50% seiner Körperwärme verliert und es somit für mich noch kälter war, als für dich ;)

      • Ich finde Ihr habt Euch beide tapfer geschlagen! Wobei ich mir immer noch nicht sicher bin, ob Denis so schnell im Wasser war, weil er schnell rein wollte oder ob es durch die riesen sabbernde Dogge am Strand verursacht war.?. Die Mütze riecht dafür jetzt nach Fisch, Ostsee, Karamelltabak und…Männerangstschweiß :D
        Die 50%-Wärmeverlust-Diskussion hebt sich nach neuesten Berechnungen wieder auf, wenn man die Jojo-Dreiviertel-Körperbekleidung und die Wärmezufuhr durch Glühwein im Trinkhorn und Tabakglühen einbezieht!

  8. Wieso soll der Vorsatz, sich keine Vorsätze vorzusetzen, nicht möglich sein?
    Auf diese Art und Weise kann man schon im Januar auf die Erfüllung der gesellschaftlichen Konvention “Vorsätze” für’s jeweilige Jahr zurückblicken … kurz – Erhabenheit pur!

  9. Ich hatte ja für 2013 den Vorsatz, nicht mehr so sehr der Pedanterie zu verfallen. Aber: Nach deiner Definition von “anbaden”, war Jesus wohl auch im See Genezareth “baden” und ist nicht drüber gelaufen. Oder nochmal für den Mathematiker in dir: eine Tangente ist nicht *im* Kreis.

  10. Du solltest dir eine E-Pfeife anschaffen. Wesentlich weniger schädlich und wesentlich besserer (und vielfältigerer) Geschmack. Ich hab dank diesen E-Zigaretten sogar mit dem rauchen aufgehört :)

    Ausserdem ist das so viel nerdiger. Nur um dir auch ein valides Argument anzubieten :P

  11. Die grafische Repräsentation von mir wurde von meiner Tochter (1,5a) ja zunächst als “Löwe” identifiziert. Auf nochmalige Nachfrage wurde dies dann zu “Oma” revidiert. Das schreit nach Nachhilfe im Zeichnen für beetlebum. Oder nach Nachtcreme und einem Friseurtermin für mich…

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.