Schlümpfe mit Nippeln


Babble&Doodle #1

15 comments

  1. Nicht zu vergessen, dass es noch viel längere Videos gibt, von Frauen, die sich vor ihrer Web-Cam schminken, dabei geben sie noch Kosmetik-Tipps — “Let’s Play Make Up” sozusagen :)

  2. “Durch das neue Podcastprojekt, DAS”
    “dass man GEZWUNGEN ist”

    Also wenn jemand spontan daran scheitert, wie man “Hyazinthe” schreibt, kann ich das ja nachvollziehen. Aber das? Das lässt sich alleine mit Logik und Sorgfalt lösen.

    Hey, ein Sweatshirt mit grünen und grauen Streifen? Hatte ich auch mal! Damals ließ sich das mit “Grunge” und einer Ablehnung gegen Flanellhemden erklären.

    • ich wähle Sorgfalt!

      *hihi* Und tatsächlich. Zusammen mit Flanell-Jeff bilde ich ein Grunge-Retro-Duo. Das sollten wir beibehalten…

  3. Tu’s nicht! Du begibst dich auf äußerst dünnen Eis. Wenn es einmal einbricht wirst du nie wieder zurückkehren können.
    NIEMALS.
    Verlier’ dich nicht an Youtube! Deine Anhängerschaft will Comics lesen!

  4. Super Idee und sehr unterhaltsam!

    Leider kann ich es mir nicht lange ansehen, weil es durch diesen “epilptischen” (Sehr schönes Wort @thomas) Schnitt nicht nur sehr unbefriedigend ist (man kann Niemanden so richtig folgen) dazu stresst es auch sehr stark.

    Ich würde so etwas aber trotzdem sehr gerne wieder sehen! Dann aber mit einem Menschen, der es aktiv schneidet wie eine Live – Sendung im Fernsehen. Ich würde mich dafür anbieten, wenn es eine Möglichkeit bei Google dazu gibt.

    Oder man spinnt die Idee weiter und fragt ZDFneo an ob sie Interessa an so was hätten. Ich fände es genial! Es wäre günstiges Programm und man würde deutschen Künstlern eine Plattform bieten.

    Solltet ihr Interesse haben, dann schreibt mich gerne an.

  5. Also um mal etwas konstruktive Kritik zu üben: Der Schnitt ist noch stark verbesserungswürdig. Hier wäre weniger mehr! Da bekommt man ja epileptische Anfälle (wegen solcher Schnitte habe ich seit >10 Jahren keinen Fernseher mehr). Ansonsten ein schönes Video. Vllt. wäre es ja möglich alle vier Leute zugleich in einem Videofenster unter zu bringen (wie bei einer Videokonferenz)? Dann wäre es deutlich besser zu betrachten. Bei längeren Passagen könnte man ja den jeweiligen Sprecher/Zeichner in den Vordergrund holen.

    • auch an @Kevin :

      Mit meinem “Schnitt” meine ich nur die Kürzung von knapp 2 Stunden auf die jetzige Dauer. Der schnelle Wechsel zw den Bildschirmen kommt von Google Hangout selbst, die bei der Broadcasting-Funktion immer auf den Bildschirm schalten, dessen Benutzer gerade “spricht”.

      Das ist nicht optimal, aber die Alternative wäre nur, dass ein “Moderator” im Hangout sitzt und umschaltet und das ganze auch noch aufnehmen muss. Oder man das über eine eigene Lösung ohne Hangout macht. Beides ist uns aber zuviel Aufwand, bzw ist dann die ganze Aufnahme plötzlich abhängig von der Technik des einen, der aufnimmt ;)

  6. @shira-hime Ja, Gronkh ist außergewöhnlich. Ich empfehle z.B.: http://gronkh.de/testet/slender . Frau (und auch Mann) muss seinen Humor natürlich mögen. Bei Gronkh geht’s nicht um stundenlanges Minecraft spielen, sondern um seine witzigen Kommentare währenddessen. Der Typ hat Talent zur seichten Moderation und Situationskomik. Wer Sitcoms mag und sich für die neusten Spiele interessiert, sollte Gronkh eigentlich mögen. Er setzt den vielen langweiligen und durch pubertierende Pickelteenies schlecht gemachten Youtube-Filmchen etwas Entscheidendes entgegen: Qualität und Intelligenz.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>