Real Life Speicherverwaltung

Dieser Eintrag ist Teil der Comic-Collab #9 zum Thema:
“Ich kann mich einfach nicht davon trennen” mit

(Liste wird ständig aktualisiert – später nochmal wiederkommen lohnt sich)

80 comments

  1. Danke!
    Ich finde die Darstellung eurer Persona im übrigen sehr ansprechend.

    Nur mit dem philosophischen Grundtenor komme ich nicht klar… das Warum habe ich allerdings vergessen.

  2. Was blieb bei mir vom ganzen Strip im Assoziativspeicher hängen?

    BUTTERBEMME!!

  3. Print kann man ja inzwischen wenigstens einscannen und so massenweise Andenken auf Papier einsparen, aber 3D Memorabilia nehmen doch viel Platz weg. :(

    Ich freu mich dann ja schon auf die Fortsetzung, Phase 1 wenn Jojo dass nächste Regal annektiert, Phase 2 den nächsten Kellerraum und Phase 3 ein größeres Haus her muss. ;)

  4. “Null Pointer Exceptions” ^^
    Sehr schön, Herr Jojo!!
    Ich habe ja auch neulich erst gelesen, dass der Mensch als “Elebendes Ich” und “Erinnerndes Ich” lebt, wobei das Erinnernde viel mehr Wichtigkeit bekommt, anstatt dass der Mensch den Moment genießt. Daduch dass Du Deine Erinnerungen auslagerst auf die externe Festplatte “Kellerregal”, kannst Du vielleicht mehr “erleben” :)

  5. Pingback: Comic-Collab #09 “Ich kann mich einfach nicht davon trennen!” | schlogger

  6. Ich halt das eher wie Nadini, “priority” speicher sind viel besser. Man muss sich nicht mehr an alles erinnern :) Einschneidende Erlebnisse brauchen nämlich keinen assoziativen Primärschlüssel. Das Gefühl meines ersten Rechners kenn ich heute noch (obwohl ich den C64 schon gern noch im Keller hätte).

    p.s.: ich will den alten beetlebum zurück

  7. Ich mag den neuen Beetlebum! Nicht so niedlich, nicht so gefällig, aber sympathischer. Und Nadini sieht auch viel cooler aus. Gar nicht wie ein Frettchen, wenn auch ein wenig wie Olivia ;-)

  8. Nun. Äh. Vielleicht könnte man mit dem neuen Jojo einen neuen Comic machen? Und dann, vielleicht, den alten wieder hier hin bringen?

  9. REBEL ASSAULT! Die erste große Liebe! (Und soooo lange immer wieder im Asteroidenfeld gescheitert!)

  10. Nitpicking:
    Der “Competition Pro” hatte das Anschlußkabel auf der anderen Seite (bei den Feuerknöpfen).
    N4d1n1 v2.1 sieht jetzt sehr gut aus (Oliv Oil-mäßig, wie Anna schon bemerkte), bei New Jojo ist meines Erachtens die eckige Brille etwas störend, da die Augenhöhlen, die ja öfter zu sehen sind, sich nicht wirklich ins Gesamtbild mit den Brillengläsern einfügen.

    Fazit: Jojo braucht im real life eine runde Brille!

    @horst hader: Den C64 habe ich noch und manchmal wird er aktiviert. Leider trübt die Erinnerung so manches damalige C64-Ärgerniss: Die Nachladezeiten sind aus heutiger Sicht nicht tolerabel. Und die Legoklötzchengrafik in Verbindung mit den Piepsound: Aua!

  11. Ich mochte auch den alten Jojo und die alte Nadini viel lieber. Mir hat es gerade gefallen, dass es eben nicht so realistisch war. Schade…

  12. Bring bitte den alten Jojo zurück.
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE

  13. Ich kann mich da Hmmm (@11) nur anschließen. Realismus! Pfff, wer braucht schon Realismus? Wurde etwa (Achtung Pathos und übertriebener Vergleich) Asterix auf einmal realistischer gezeichnet? Oder Charlie Brown? Lucky Luke? Calvin & Hobbes? Gerade das Bild mit dem “Schauer der kleinstädtischen Kindheit” würde mit dem alten Jojo lustig wirken. So sieht es nur creepy aus.

  14. Schließe mich meinen Vorpostern an. Der Strip verliert durch die neuen Charactere wahnsinnig an Charme…

  15. Auch wenn es vermutlich eh nix hilft (und spätestens ab morgen endgültig langweilig wirkt):
    Story gut – neue Darstellung schlecht

  16. Das ist eines der besten Comics, die ich von dir gesehen habe. Ich mag die neuen Darstelleraussehen.

    Und Comics mit Gleichungen und wissenschaftlisierten Details sind eh super.

  17. Ahaahaha… Das mit dem Metallica-T-Shirt versucht meine Frau auch ständig.Wie oft die das schon in der Hand hatte und gefragt hat ob ich das noch brauche… Natürlich ziehe ich das nicht mehr an, aber darum geht’s ja gar nicht. Aber dank dir habe ich jetzt wenigstens einen “wissenschaftlichen” Grund meinen Kram zu behalten. Assoziativschlüssel! Genial!! :D

  18. Rebel Assault war auch mein erstes Spiel auf CD-ROM. Damals zusammen gekauft mit einem irrsinnig teueren (für damalige Taschengeldverhätnisse) Mitsumi Triple Speed CD-ROM Laufwerk. Das muss auch noch irgendwo rumfliegen… :D

  19. Kannst du BITTE wieder den alten JoJo und die alte Nadini zeichnen?
    :-D

    BITTE

    Das Comic ist übrigens sehr witzig!

  20. Ich habe noch nie so realistisch gezeichnete Charaktere gesehen, wahnsinn, wie aus dem Leben geschnitten.

  21. Die Brille ist für die vormalls ausdrucksstarke Mimik zu starr, ja, dass sind Brillen nunmal, aber die Augenhöhlen bieten zu wenig alternative, ausderm finde ICH sie, die Augenhöhlen, zu “wittek”esk. Aber Nadini finde ich weiterhin genial, ist mein neuer Lieblingscharakter der Onlinecomics.

  22. Pingback: Spinken & Turmina » » Comic-Collab #9: “Ich kann mich einfach nicht davon trennen!!”

  23. Toller strip, wirklich, großes Kino! Eure neuen Figuren gefallen mit jedoch nicht. Zudem entsteht ein stilistischer Bruch zwischen den anderen Figuren(Gott) und Euch. Das wirkt eigenartig. Schade.

  24. @Jojo: Bei der von dir verlinkten Seite wird dann auch genau das Problem beschrieben, dass ich mit dem neuen Jojo habe: “In contrast, villains tend to be more realistcally drwan, making them harder for the audience members to identify with them”
    Die Identifizierung mit dem neuen Jojo fällt tatsächlich erheblich schwerer.
    Eigentlich trifft der Comic genau auf mich zu, ich habe selber unendlich viele Kisten mit “Erinnerungszeug”, sehr zum mIsfallen meiner Frau. Jetzt in den alten Jojo in dem Sammelberg und ich wäre so “haaaach… ich muss auch nochmal reinschnuppern”. Mit dem neuen Jojo aber mehr so: “Waah, ist das creepy. Bin ich auch so? Bin ich auch so? Nein, ganz so schlimm ist es bestimmt noch nicht”.
    Die Sympathien gegenüber der Figur sind deutlich zurück gegangen, so leid es mir tut.

  25. Habe gerade das Wort “Butterbemme” nachgeschlagen. Und Nadini sieht aus wie ein Frettchen.

  26. Ist das der Monkey-Island-Kopierschutz?

    Und ja, die alten Figuren waren besser, aber wenns sein muss, gewöhne ich mich auch an die neuen. Meh.

  27. die neue Darstellung passt einfach nicht, sie verliert dieses nerdig-coole in kombination mit niedlich und lustig (ich empfand immer eine angenehm coole Assoziation zu den Raving Rabbits, auch wenn dein Stil älter ist als diese Spiel-Serie)

    Der ganze, etwas spezielle, Charme den deine Comics abseits der Story hatten ist so weg.

  28. @Andreas: *hehe* das trifft doch ganz gut den letzten Blogeintrag über das “Körperbild”. Wir sind nunmal keine knuddligen Nerds, die niedliche Dinge tun – wir sind creepy haarige Nerds, die sonderbare Dinge tun. Insbesonders im Hinblick auf “Nerd-Sein” als hipster-fashion-lifestyle Mode des letzten Jahrzehnts, müssen wir uns das endlich eingestehen und zurück zu unseren Wurzeln als verbitterte Kellerkinder! ;)

    Im Endeffekt habe ich einfach mit 30 das Gefühl, dass mein Blog auch visuell einfach persönlicher und definierter werden muss. Das da die “Identifikationsfigur” natürlich drunter leidet ist klar, aber vertretbar.

  29. Bring bitte den alten Jojo zurück.
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE

    Ich schließe mich voll an! Der alte Jojo war süß und knuffig. Also genau das, was Männer eigentlich nicht sind: behaart, muffig, behaart ;-)

  30. Ich will “Retrojo” wiederhaben!
    Gott und Engel sehen wie echte Beetlebums aus, aber der untere Teil des Comics leider so, als wäre ein Gastzeichner eingesprungen.
    Mensch, Du hast über Jahre einen eigenen Stil entwickelt, wirf den doch nicht weg!
    Mir ist das egal, ob der gezeichnete dem echten Jojo ähnlich aussieht.
    Ich will nur hübsche Comics mit Wiedererkennungswert, keine beliebigen Zeichungen, so sehr sie auch der Realität entsprechen mögen.

  31. Ich will nicht mehr auf die Facebook Links zu den neuen Comics klicken. Der neue JoJo ist oll!!! Außerdem finde ich den alten JoJo viel näher an der Realität als den Neuen!

    Nunja ich klickte und klicke dennoch. Weil die Story der Kracher ist! Vielleicht verblassen die Erinnerungen, wenn man den externen Trigger der alten Comics wegwirft… Aber vielleicht wirft man auch die aktuellen weg – holt den alten JoJo zurük – und lässt diese “Phase” verblassen.

  32. Er will ja bloß hören “In echt siehst Du ja VIEEEEL hünscher und dünner aus”.

  33. Oooh ja. Ich habe auch so ein Regal: Bubble Bobble auf 5 1/4 Floppy Disk. Competition Pro mit 9-pin Anschluss. Garfield-Hefte. Briefmarken aus der UDSSR und Costa Rica. Streichhölzer aus Indien und Tibet. Einige Schweizer Taschenmesser. Das dürfen dann meine Kinder entsorgen, wenn ich mal den Löffel abgebe.

    Was ist denn das für ein Keyboard / Synthie? Falls der weg muss, ich kann sowas immer brauchen :o)

    Achja – als der Jojo von blond auf schwarz geändert wurde, fand ich es scheisse. Ich habe mich aber schnell dran gewöhnt. Denn aktuellen Jojo finde ich großartig – und Nadini hat sich von Schlumpfine zu rogue (xmen) weiterentwickelt – naja, ohne die Haarsträhnen).

    Äääähm nein, Nadini, bitte lass das Messer …. ich bin dann mal kurz AFK …

  34. The Masking Effect … Ich mag die neuen Figuren auch nicht gerne anschauen. Ich kann verstehen, dass man sich als Zeichner weiterentwickeln will, und es ist ja auch o.k., wenn dann einige Leute “gehen” weil vermutlich neue Leute kommen. Es sind auch keine “Heul-Beiträge”, die die Leut’ hier posten. Es sind einfach Leute, für die die “alte” Darstellung/Figur identifikationsfähig war und die neue eben nicht. Und das kann man doch im Kommentar zum Ausdruck bringen. Dafür ist er ja da. Ich werde mal schauen, wie lange die guten Stories für mich den Verlust an “yeah, hihi” auffangen. Ich find ja eh, dass man die gezeichneten Charaktere gedanklich nicht mit den Originalpersonen verwechseln sollte (was oft genug passiert, wie in den Kommentaren lesbar), auch wenn es slice-of-life und autobiographisch ist. Also: mir schmeckt es auch nicht, das neue Menue, aber dennoch: viel Erfolg weiter!

  35. Konstruktive Kritik ist hier bestimmt willkommen, die Idee von Lisa Neun gefällt mir ;)
    ABER das hier ist eine kostenlose, freiwillige Leistung
    DER KÜNSTLER entscheidet und die Storys sind nach wie vor ganz, ganz großes Kino.
    Und ich persönlich schaue mir z.B. Zwarwald nicht wegen der sympatischen/realistischen Charaktere an. Wie sagte schon Ehrich: “vorwärts immer, rückwärts nimmer!”

  36. REBEL ASSAULT!!!! hach jaaaaa
    “easy now”
    damn hab ich die sequenz oft geflogen…
    gibts das mittlerweile irgendwo online zum zocken? :-) danke für den nostalgieschub

  37. mir persoenlich, herr beetlebum,
    gefallen die neuen ausdrucksformen sehr gut.
    gerade im drittletzten panel sehe ich einen vorgeschmack auf eine vielfalt (noch kommender) ausdrucksvarianzen.
    im gegensatz zu vielen anderen kommentatoren, finde ich den kontrast neuer charakterisierung (gott, engel) zu alter (jojo/n4d1n1)
    überaus spannend und wünsche weiterhin gutes gelingen.
    viele grüße einer wegschmeißerin

  38. sorry,
    beim letzten post ist mir leider die charakterisierung durcheinandergeflogen – aber ich denke, man kann nachvollziehen worauf ich hinaus wollte.

  39. ich will mich auchmal in die noergelerfraktion einklinken… dem neuen jojo fehlt einfach die awzumness, die dein altes comicich vermittelt hat… komme garnicht mehr “in die storys rein” so gut sie – wie diese – auch sein mögen

  40. /addendum
    jetzt weiß ich auch was mich am neuen jojo stoert… ich fuehle mich immer an die ragefaces erinnert… und das passt einfach nicht

  41. Und damit wäre auch die irrige Behauptung widerlegt mit den alten Charakteren sei eine bessere Mimik möglich gewesen…

  42. Mich gruselts grad vor den zukünftigen “Schniepel-Comics” mit der neuen Jojo-Darstellung… :S

  43. Also ich will ja jetzt nicht auch noch rumnoergeln…

    Aber ich finde der neue Jojo (etc.) sieht ein wenig so aus, wie ich ihn wohl zeichnen wuerde. Und das ist definitiv kein Zeichen von Qualitaetsverbesserung. Im Gegenteil…

    Also jetzt mal ganz im Ernst: Wer hat diesen Blog eigentlich feindlich uebernommen und in welchem Keller sitzt der arme Jogo (und womoeglich auch noch Nadini) geknebelt und gefesselt seitdem?

    ;-)

  44. “Personifizierte Garbage Collector” – herrlich.

    Der alte JoJo war aber besser – ich will die alten Figuren zurück!

  45. dazu kann ich dir nur das Buch “Wie das Selbst sein Gehirn steuert” empfehlen und gelegentlich den alten Scheiß mal wegzuschmeißen.

  46. Vielleicht findet man ja Gehör….
    Ich habe deine Beweggründe für den neuen Jojo gelesen und kann das gut nachvollziehen! Wenn ich mir das 4. Semester Info bei uns anschaue, kann man aber auch Fashion-Opfer finden, die sich dennoch für Quaddrocopter begeistern… Prinzipiell zähle ich mich eher zu deiner Nische: Ich freue mich mehr über einen Alternate-Gutschein, einen Schrittmotor oder CS6 als was zum Anziehen zum B-Day…

    ABER: Achtung, hier spricht der Laie
    Comics sind doch in jeder Version eine abstrakte Sicht der Dinge. Sollte es nicht gerade vermieden werden einen zu großen Realitäts-Bezug zu erzeugen? Wenn dem so wäre muss ich unbedingt S.Burrini zuhause aufspüren :)
    Meiner Meinung nach spricht Folgendes für den alten Jojo:
    -Dein Stil, wenn auch knuffig, war dennoch absolut authentisch und bekannt! Sowas findet sich nicht so schnell im Netz und man erkennt deine Figuren schnell.
    -Die alten Figuren waren ausgereifter, soweit ich das sagen kann, subjektiv

    Du bist der Künstler und wir lieben es deine Comics zu lesen und sind dankbar dafür. Aber auch ich muss nach gründlicher Betrachtung um den “Alten” bitten, auch wenn ich nicht denke, dass du zurück rudern wirst…

  47. normalerweise poste ich nichts ins weltweite netz. aber jetzt muss ich dann doch mal. nachdem ich mir mit offenem “mind” die neugestaltung der akteure angesehen habe, muss ich mich ebenfalls der “ich will den alten jojo zurück”-community anschließen. gerade die überzeichnung wirkt bei nicht-realistischen charakteren viel mehr.und irgendwie war “little jojo” eine art held, der neue sieht leider nicht danach aus, eher “clumsy”.
    und nadini sieht aus wie meine mutter in jungen jahren – und wer will so was schon…

  48. Pingback: FLAUSEN » Blog Archiv » Trennung

  49. Bring bitte den alten Jojo zurück.
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE
    BITTE BITTE BITTE

    +1

  50. man hat ja fat den eindruck, daß dein wahres äussere keiner mag!! *GG

    hat was von einer anti-HD-fernsehen-retro-bewegung hier…
    bin gespannt, wie kief in comic-HD umgesetzt erscheint!

  51. Meine Güte, sollen die Kommentare bald wieder gesperrt werden? Wem es nicht gefällt soll doch gehen. Es wird doch niemand gezwungen diesen wunderbaren webcomic zu verfolgen. Soll Jojo wieder total retro werden? Das erinnert mich ein wenig an die ganze Facebook-Chronik Diskussion, auch da wurde niemand gezwungen es zu nutzen! Und Neuerungen sind doch immer toll, sonst wird es irgendwann langweilig. Und wieso sollte Jojo nicht das zeichnen wozu er Lust hat? Es ist sein Projekt!!!

  52. So ist das mit den Kinderstars: wenn sie erwachsen werden, will sie keiner mehr, weil sie nicht mehr niedlich sind… *facepalm*

  53. Pingback: Minicomic 12 : Weiterschlafen « AnnaHeger

  54. @jana (#68):
    Ich schätze es wird schon einen Grund haben, dass Jojo unter den Comics eine Kommentarspalte hat und nicht bloss einen Like-Button… ;-)

  55. @ New Number 2: geht mir genauso :)

    Genialer Strip. Gewöhne mich so langsam an den neuen Stil. War zuerst etwas irritiert, aber diese realistischere Darstellungsweise hat auch was.

  56. ich hoffe von Tag zu Tag, von Strip zu Strip – zeichne wieder die “alten” Figuren! Diese neuen sind SOWAS von ausdruckslos, langweilig und austauschbar! Die ganze Pointen, die Stimmung – alles kommt nicht mehr rüber, der Gesichtsausdruck fehlt… :( :( :(
    Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte!

  57. Warum müssen heutzutage viele Comicfiguren überhässlich realistisch gezeichent werden…?? Ich hasse diesen Stil in anderen Comics, da sie die Figuren abstoßend und unsympatisch machen und die Geschichten eher runterziehen und gehässig rüberkommen. Warum muss hier das Gleiche geschehen? Druck von der Comiczeichner-Community??

  58. wenn ausschließlich der Zeichenstil für den Erfolg der Comics verantwortlich wäre, könnte ich den Aufruhr im Gemüsebeet verstehen. Da dies hier absolut nicht der Fall ist, gibt es von mir nur fassungsloses Kopfschütteln über das Ausarten einiger Kommentare. Einem Zeichner ins Handwerk zu reden und ihm seinen Stil zu diktieren oder gar darüber abstimmen zu lassen ist so wirkungsvoll wie ein Furz im Tornado. Der neue Stil ist gut, deutlich autobiografischer, deutlich kopiergeschützter und öffnet neue Möglichkeiten der Ausdrucksform. Ich finde es auch gut wenn sich eine Figur weiter entwickelt. Das konnte man bei Mickey Mouse, Looney toons, Ren and Stimpy und den Simpsons genauso beobachten. Wem es nicht gefällt, der nehme einfach Stift oder Intuos zur Hand und betreibe seinen eigenen, niedlichen Comic-Blog.

  59. Pingback: comic-collab #09 - isla volante comic literatur kunstprojekt

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>