Dinge, die ich als Kind geglaubt habe.

Weitere Werke zu der aktuellen Comic Collab #8
“Dinge, die wir als Kind geglaubt haben”

59 comments

  1. Wau ich bin baff. Erst deine normalen Comic Zeichungen, die sich beim Thema Ernst Thälmann in eine großartige Zeichnung wandelt. Mit einem passendem Abschluss :3

  2. Pingback: Comic-Collab #8 “Dinge, die wir als Kinder geglaubt haben” | schlogger

  3. @Herdir: wir mir später eine Lehrerin erklärte, gab es wohl damals Geschichten-Templates für Pädagogen, die dann einfach mit Namen belegt wurden. Insofern hat jeder seine Leberwurstbrote und Borschd auf dem Schulfhof geteilt ;)

  4. Als Kind wohl auch zuviel Bummi und Alfons Zitterbacke gelesen wie ich? Und ich wurde in München geboren!!!

  5. Kann mir als ehemaligem Klassenfeind jemand die kyrillischen Zeichen da übersetzen, falls es denn Russisch ist? Merci ;)

  6. Also grob übersetzt, so weit ich das kyrillische noch richtig entziffern kann, dürfte es heißen:

    Lenin als Kind: Proletarier aller Länder vereint euch!

    und dann

    Rächer des Proletariats.

  7. @Judas@ExWessi: Das zweitere sollte man noch in englisch übersetzen, damit einem der schlechte Querverweis klar wird :D

  8. @ Ex-Wessi:

    Auf den ersten Blick denke ich mal, er sagt »Proletarierer aller Länder, vereinigt Euch«. Trotz siebenjährigen Fremdsprachenunterrichts ist mein Russisch nur rudimentär einsetzbar ;)

    Nur das lateinische tz mag da nicht so ganz hinpassen …

  9. @ jojo. die tamplates mags gegeben haben^^ aber es war wirklich der ernst, nicht der vladimir. :) u der hat das auch tazechlich gemacht…. aber ist echt hammer der comic. kamen viele errinerungen hoch.

  10. @Lenni:
    DAFUCK, ich hab’s gar nicht gemerkt!
    “OMG, they killed Ernsti” “You bastards!”

    Btw: Wieso ist Darth Vader ein Mitglied von Thälmanns Erschießungskommando?

  11. Wow! Der Strip ist vom Stil her einfach grandios geraten. Gerade der Thälmann-Teil passt einfach toll zur Thematik. Erinnert mich ein wenig an das Linoleum-Schnitzen aus meiner Schulzeit.
    Ein wirklich wunderschöner Comic! Danke!

  12. Supplement:
    Je öfter ich den Comic lese um so mehr Feinheiten der kindlichen Seele erkenne ich: Er wurde “in EINEN Buchenwald geführt.”

    Großer Beitrag, bekommt einen Extrastern (oder einen extra Hammer-und-Zirkel) von mir verliehen!!

  13. Großes Kino
    Wie Du die Erwartungshaltung brichst – bis Avenger dachte ich an eine seichte Karikatur des DDR-Bildungssystems. Und dann Thälmann. Das erinnerte mich an die FAZ-Serie “Der Boxer” über einen Juden, der im KZ auf Leben und Tod kämpfen musste.
    Sehr betroffen machend und zeigt einen ganz anderen Stil des Zeichners Beetlebum.

  14. Pingback: Comic Collab | npruehs

  15. Ach Jojo, gib doch zu, Du wolltest einer von den “Vier Panzerfahrer(n) und ein Hund” werden ;)

  16. Da ist aber dein Wunsch Panzerfahrer zu werden böse in die Hose gegangen. Die Jägertruppe ist ja mehr als alle anderen gelaufen.

  17. Großartigst! Kommt mir alles so verdammt bekannt vor.
    Juri Gagarin, mein Held der 1. Klasse, konnte den Text aus der Fibel auswendig!

  18. Ernst Thälmann musste ich erstmal nachschlagen, nie zuvor gehört.

    Die beiden Bärtigen sind trotz des Buches und der Erwartungen mit Sicherheit niemand anderes als Siegmund und sein treuer Sidekick Freud.

  19. wow!!! Sowas kannste auch!
    Der Mittelteil erinnert mich an 2 Hitler-Comics, die wir in der Schule mal probelesen und bewerten sollten.

  20. Pingback: Spinken & Turmina » » Comic-Collab: “Dinge, die wir als Kinder geglaubt haben”

  21. Pingback: Die Verwirrungen des Zöglings Stetter « demotapecomix

  22. Von Zeichnungen im Stil des Thälmann-Parts kann es in diesem Blog gerne mehr geben! Ich mag deine lustigen Knollennasengeschichten sehr, aber ich mag auch vielseitige Zeichner. :) Im Übrigen, das aber nur nebenbei und ohne auch nur den Hauch einer Forderung zu stellen: Diesen ernsthaften Stil mag ich bei Comic-Alben besonders gerne

    Und schließlich: Tolle Übergange von komisch zu bitter und zu komisch zurück.

  23. Sehr toll!
    Aber mit dem Kommentar mit den Templates hast Du gerade mein Kindheit zerstört…
    Bei mir hat auch Thälmann die Stullen verteilt und “Da drüben wohnt Lenin” war schön. SO!

  24. Meine Superhelden:
    - Fritz Weinecke (nach der Wende: Biografie enttäuschend)
    - Ernst Thälmann, Lenin und Fidel Castro
    - Sigmund Jähn & Juri GaGaGaGarin & Laika
    - Wilhelm Pieck
    - Timor und sein Trupp (Ost-Huck Finn)
    - so’n Ringer aus Olympia vorm Krieg (Name is weg)
    - alle Moorsoldaten
    - Karl & Rosa
    - Bummi, Fix&Fax, Struppi (ohne Tim),
    - alle ARD-Nachrichtensprecher, die mit vorgehaltener Maschinenpistole falsche Nachrichten verlesen mussten

    … schwelg! Ja, krasse Vorstellungen. *amüsier*

    Danke für die tollen Bilder. Ganz nah an meiner damaligen Fantasie. :D

  25. @34: nene, Siegmund hat ne Brille getragen. Dann wohl doch entsprechend der Erwartungen ein böse schauender Karl Marx und Friedrich “Bruce Lee” Engels.

  26. Hammer! Die Thälmann-Ermordung ist großartig dargestellt und eingebunden. Und die Details! Gagarin ist so witzig!

  27. tach auch,

    beste zeichnung bislang, absolut brillant.

    ernsthaft. das bild von thälmann und den beiden schergen ist, glaube ich, das absolut beste comicpanel, das ich jemals gesehen habe – dieses ineinander übergehen der formen erinnert ein bisschen an die metamorphosen von escher; unerreicht, wie sich der helle thälmann aus den beiden schergen herausschält.

    wenn ich die entwicklung des stils in die zukunft interpoliere, dann müssen wir uns noch ganz schwer auf was gefasst machen. wo bleibt die gedruckte ausgabe? ich bestelle hiermit eine. daumen hoch, das sind echt die obersten fünf prozent.

    zieht seinen hut:
    tim

  28. AWZUM COMIC STRIP! :]
    … und plötzlich wird einem klar, dass die helden, die man hat, anerzogen und von der gesellschaft gemacht sind.

    mein freund, der genauso alt ist wie du, kann sich auch lebhaft an die thälmann-erzählungen erinnern. das problem mit dem buchenwald hatte er aber nicht … in brandenburg kennt man nämlich keine buchen. (da stehen nur kiefern) *g*

  29. Gaaanz grosses Kino!
    Das Cintiq war wirklich eine gute Anschaffung!
    Freue mich schon auf den Comic Salon in Erlangen und hoffentlich Beetlebum live!
    Und wer Erlangen vorher schon mal erleben will… am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: http://www.weekend-of-fear.com/
    (sorry, die Werbung musste jetzt einfach sein)

  30. Pingback: Comic-Collab! Kindheitserinnerungen | Hillerkillers Blog

  31. Pingback: Dinge, die ich als Kind geglaubt habe – Comic Collab #8 | Fresh Fish

  32. Habe den Strip sofort meiner “Da war mal was”-Sammlung hinzugefügt. Wow, das geht sehr, sehr tief. Vielen Dank.

    -und was ganz Anderes: netter Vorspann für Baku, bei der Niggemeier-Darstellung kriege ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht-

  33. Pingback: Comic-Collab #8: Dinge, die wir als Kinder geglaubt haben « Reh

  34. Tiefsten Respekt für diesen Strip. Ich liebe jedes einzelne Panel, sie kommen mir seit Tagen immer wieder in den Sinn – und bieten wirklich viel Nachdenkstoff. Vielen Dank für das Teilen dieser Erinnerung.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>