RIP

24 comments

  1. Und ich denk die ganze Zeit dran, dass jetzt im Prinzip nur noch Harald S. und Dieter N. den Löffel abgeben müssten, um uns solchen Prolls wie Mario Barth zu überlassen. Ich sehe das Ende nahen. Zwar nicht direkt 2012, aber zeitnah….

  2. “Manchmal bedarf es nur einer Kleinigkeit und alles sieht anders aus. Mein Gott, Hildegard, warum sagen Sie denn nichts?”
    87 und doch viel zu früh aus dem Leben geschieden ist dieser unglaublich klug und feinsinnig-präzise beobachtende Mensch mit dem Gespür für präzises Timing. – Trauersolidaritäsnudel!

  3. Sehr schöne Hiommage. Eigentlich sollte heute niemand was anderes essen als Nudeln. Und zum Nachtisch einen halben Kosakenzipfel.

  4. Schließe mich dem Max an, eine wirklich tolle Hommage! 33 Jahre lang hat mich Loriot begleitet. Als Kind habe ich seine Schallplatten gehört, sie geliebt und immer wieder aufs neue abgespielt. Herr Müller Lüdenscheid, die Nudel, das Jodeldiplom, Papa Ante Portas und Ödipussi sind für mich nach wie vor unvergesslich und unglaublich schön.
    Besonders schmerzt es, wenn man seinen 2 Tage jungen Sohn im Arm hält und dann sowas erfährt. Aber auch er wird Loriot noch kennen und bestimmt lieben lernen.
    Loriot, Du hast mein Leben bereichert, mich zum Lachen gebracht, auch wenn es mir manchmal nicht danach war. Dein feinsinniger Humor wird auf ewig seinesgleichen suchen! Du bist nun endlich wieder bei Deiner Evelin und ich wette, da wo ihr beiden jetzt seid, probt ihr schon die nächsten Sketche! Da bin ich mir sicher! Leb wohl!
    Danke Jojo für das schöne Panel!

  5. Im Original war die Nudel übrigens ein Papierstreifen, weil der nudeliger aussah, als eine Nudel :-)

  6. Wie immer grandios!
    und noch zusätzlich ein zusätzlicher kreativer Anstoss für mein Foto des Tages…DANKE

  7. So traurig der Anlass, so froh können wir doch sein, dass uns so ein Meister des feinsinnigen Humors mit so wundervollen Sketchen und Filmen beglückt hat.

    Nun, es wird dieses Jahr zu Weihnachten etwas gedämpfter gelacht, wenn der Saugblaser Heinzelmann nicht so gut wie Mutti blasen kann oder das Atomkraftwerk “puff” macht.

    Der Herr Bumsköter und die fette Schnecke im Aufsichtsrat der Heinzelmann AG und vor allem der Herr Blümel von Palgruber und Söhne und Opa, der endlich sein Geschenk will, werden uns hoffentlich noch viele Jahre an Loriot erinnern.

    Und wie könnte man ihn und die wunderbare Evelin vergessen? Man wird ja immer an sie erinnert, wenn man in die Parkuhr eine Münze in den für den Münzeinwurf angedachten Münzeinwurf einwirft oder sich Betten oder Auslegeware bei Herrn Hallmackenreuther kauft.

  8. :’(

    Habe neulich noch die wundervolle Aufnahme von Loriot und Evelin, von ihrem Auftritt im Palast der Republik, gehört…

    “ein leben ohne Mops ist zwar vorstellbar, aber sinnlos”

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>