Beetlebumsche Antinomie

59 comments

  1. Aber man kann doch beim registrieren auswählen, dass Google die eigenen Infos nicht für Werbezwecke nutzen darf…

    Letztendlich ja auch egal, ob Google die Daten bei facebook sammelt, oder direkt ;)

  2. Genau das habe ich mir auch gedacht. Alle jammern seit Jahren über die Datenkrake google und jetzt freuen sie sich ihre privaten Daten bei google+ einzugeben.

  3. Ich nutzte nie Facebook und halte mich wohl auch von Google+ fern.
    Das Plakat hätte ich auch gern in größer und so.

  4. Ist “We don’t do no evil” nicht Doppelverneinung? Aber gleich mal alle Personen in not in a circle schieben ^^

  5. Das Plakat ist ja richtig fett. Gibts das nochmal in gross zum Plakat ausdrucken bitte bitte?

  6. @wutzara du meinst wie in “We don’t need no education…” Doppelverneinungen werden im Englischen anders interpretiert.

    @Jojo Kann man so ein Plakat auch über Apples iCloud haben?

  7. Oh ja, bitte hier noch mal eine Grundsatzdiskussion über Datenkraken zu platzieren. Morgen können wir dann über kinoX.to diskutieren.

    Georg Schramm: „Wissen sie, was ein Optimist ist? Einer der nicht mehr an die Zukunft glaubt.”

  8. hihi, google wird jetzt eine exponentiell wachsende anzahl von circles feststellen die “not in a circle” heißen :)
    [+1]

  9. Aber das würden sie doch nie tun? Also ich meine, die lügen uns doch nicht an oder??

    …und ich hätte auch gerne so ein Plakat. Please??

  10. Das Argument “Steht doch eh alles schon bei Facebook” zieht irgendwie auch nicht.

    Mit (durchgesetzter) Realnamenpflicht und ueber Circles haarklein getaggtem Beziehungsstatus hat das schon eine neue Qualitaet.

    Ist in der Datenauswertung schon der naechste Schritt, wenn man weiss wer von wem ‘Chef’ genannt wird.

  11. goil!

    saagemal Jojo und ihr anderen,
    hab da ein problem – mein browser ist Englisch – und daher meint Dein blog immer gleich auch Englisch mit mir sprechen zu müssen – die deutsche Version ist aber schöner und weniger fehlerig…. was kann ich denn da machen als jedesmal flagge klicken?

  12. PS: also diesmal ist die Englische Version echt etwas daneben geraten… gibts denn gar keine natives hier?

  13. @Matthias: Wenn du oben die Fahne in der Menüleiste klickst, wird ein Cookie gesetzt und es sollte immer in der gewählten Sprache erscheinen :)

    Jaja Poster kommt. Werde es am Wochenende mal aufhübschen und bis dahin eine Art Spreadshirt für Poster suchen…

  14. Versteh ich nicht. Google hat doch trotzdem meine Daten, auch wenn ich mich mit niemandem vernetze …?

  15. nice!
    stell mir das poster auch gut aufm shirt vor.
    schÖner blogeintrag heute.
    gefällt mir wieder mal exorbitant gut.
    thx.

  16. Hi, also zunächst mal: ich finde die beetlebum-Sachen wirklich ganz großartig, absoluter Top-Web-Comic, sowohl zeichnerisch große klasse als auch auf die Ideen bezogen sensationell. Aber seitdem die Texte/Comics auch in Englisch veröffentlicht werden, sehe ich die englische Fassung immer zuerst (sonst würde ich sie ja nicht lesen). Und es wäre wirklich unglaublich wichtig, dass du einen native speaker als Übersetzer/in findest. Die englischen Texte sind oftmals – heute zum Beispiel – so unglaublich Deutsch und so wenig dem englischen Sprachgebrauch folgend, dass es schon ein wenig weh tut. Und das schmälert den Auftritt in unnötiger Weise. Ist einfach zu schade!

  17. @pgrell: Wie oben schon geschrieben kann man mit Klick auf die Fähnchen im Navigationsmenü einen Cookie für seine präferierte Sprache setzen. Ansonsten finde ich Fehler, bzw Denglisch, nicht schlimm. Vielleicht sollte ich noch irgendwo prominent erwähnen, dass man für das volle Beetlebum-Erlebnis die englische Version mit einem “häwwi dschörmän äggsend” lesen sollte ;)

  18. @jojo: Also heute kann man den Englischen Text tw nur verstehen, wenn man ihn ins Deutsche zurückübersetzt. Damit wird’s dann aber auch ein bisschen redundant.

  19. Genau das is der Grund warum ich keinen Facebook Account habe und das auch für Google+ gelten wird.

  20. Ich versteh das Genörgel nicht ganz…okay, dieser übersetzte Satz mit “wer, wenn nicht wir…etc.” klingt schon recht seltsam, aber sonst fallen mir da keine besonders drastischen Fehler auf. Könnt ihr mir mal verraten, was abgesehen von diesem “who else but…uswusf” da nun so furchtbar deutsch klingt?

  21. @Hanna: ist schon hauptsächlich der Satz, der schwer holpert. Das andere finde ich tw. etwas unidiomatisch.
    I find it somehow terrifying vs. it terrifies me
    Just a company like Google vs. Google, of all companies
    No one seems to be bothered about it vs. It does not seem to bother anybody

  22. P.S. Übersetzen in eine Fremdsprache ist sauschwer. Es hat schon einen Grund, dass Übersetzer immer von der Fremdsprache in ihre Muttersprache übersetzen.

  23. *g* Hab’ gerade im Büro durch lautes Lachen alle Blicke auf mich gezogen. Toller Strip!

  24. ich würd mich auch auf die “Ich will das Plakat als Plakat”-Liste schreiben, wenn da noch Platz drauf ist ^.^

  25. Klar ist Übersetzen sauschwer, aber wenn man einige Sätze nur verstehen kann, wenn man deutscher Muttersprachler ist, ist kein Service mehr für’s englischsprachige Zielpublikum geboten.

    Ich bin weiß Gott auch kein Experte, aber hier mal mein Vorschlag:

    Hey, I’ve been thinking about this whole google+ stuff last night again.

    Somehow, I think it’s terrifying that Google of all companies can collect personal data to such an extent now and…

    nobody seems to be unduly bothered…

    I mean, fancy that!

    Gosh, Uwe!

    We’re knowledge engineers!

    Who, if not us, could prevent something worse from happening at a moment’s notice?

    -Not in a circle – circle with one member-

    And then he just exploded…

  26. Hier noch fix meine Feinkorrekturen von Mafdets Version ;-)

    Hey, I’ve been thinking about this whole google+ thing again last night.

    You know, I find it terrifying that a company like Google is able to collect personal data like never before and…
    no one seems to be overly bothered…
    I mean, just imagine!

    Jeez, Uwe!
    We’re knowledge engineers!
    Who but us could prevent something worse from happening any time?

    -Not in a circle – circle with one member-

    And then he just exploded…

    Hab manchmal ein klein wenig freier übersetzt, um die Sätze möglichst nahe an gesprochener Sprache zu halten.

  27. @tibia: Mir war klar, dass genau das dein Punkt war. Ich wollte ihn aufgreifen und
    a) dazu benutzen, um Verständnis dafür zu äußern, dass die Übersetzungen hier manchmal meiner Meinung nach nicht sooo gelungen sind, aber dennoch
    b) milde Kritik zu üben und
    c) vorab schon mal eine Entschuldigung für Übersetzungsfehler meinerseits parat zu haben.

    @Paul: Danke für die Feinkorrekturen. :o)

  28. Englisch-Deutsch Diskutanten: setzen, lesen, freuen!

    Typisch deutsche Ansicht, dass jemand eine Fremdsprache grundsätzlich und immer perfekt beherrschen muss, und wenn nicht, es lieber gleich lässt.

    tststs…

  29. @Torben: Huch, dann bin ich als Deutsche also ziemlich deutsch. Wie überraschend.
    Abgesehen davon habe ich nirgends verlangt, dass Jojo höchstpersönlich perfekt Englisch sprechen oder es ansonsten lassen sollte.
    Ich finde halt nur, dass es für Leute aus dem englischen Sprachraum, die sich hierher verirren, den Lesegenuss steigern könnte, wenn Jojo sich einen Übersetzer sucht, die Comics in “hübscheres” Englisch übersetzt.

  30. …sich einen Übersetzer sucht, DER die Comics…

    *seufz*
    Gutes Deutsch in Wort und Schrift ist offenbar nicht so leicht, wie ich dachte… :o)

  31. Nope. Ich finde ein deutsches Blog darf auch ruhig in nicht-so-perfektes Englisch übersetzt werden. Alle mir bekannten Muttersprachler haben auch bestätigt, das Kraut-denglisch durchaus seinen Charme hat und grundsätzlich erstmal verständlich ist. Solange also keine inhaltlichen Fehler drin sind, bin ich viel zu faul das zu verschlimmbessern. ;)

  32. @jojo also 3d-Supply ist für so etwas immer ganz gerne zu haben.
    Einfach mal mit denen sprechen
    Chris

  33. @mafdet: Was ich eigentlich mit meinem letzten Kommentar sagen wollte, war, dass man sich einen Muttersprachler suchen sollte zum Übersetzen ;)

    @Jojo: Native speakers sind oft chronisch einsprachig und schon deswegen von jedem begeistert, der eine andere Sprache radebrechen kann :p

  34. Ich gebe offen zu, dass ich diese Übersetzung extrem verhunzt habe, und im Nachhinein frag ich mich, warum ich das abgeschickt habe, ohne zu bemerken, WIE sehr. Aber bei all den anderen Übersetzungen kamen meines Wissens nach keine besonderen Beschwerden, woraus ich schließe, dass entweder nur recht geringfügige Fehler oder gar keine (was mich sehr erstaunen, aber natürlich auch freuen würde) darin enthalten waren. Also frage ich mich, warum nach diesem einen Fauxpas sofort nach einem native speaker gebrüllt wird. Ebenso seltsam finde ich es, dass einige der plötzlich aus dem Nichts erschienen Experten selbst allerkleinste, richtige Wörter (z.B. “jeez” oder “deposit bottles”) anders übersetzen würden.
    Und @tibia: Tjaaa, vielleicht ist es eben aufgrund der häufig anzutreffenden Einsprachigkeit eben so schwer, einen native speaker zu finden ;) Jedenfalls scheint es auf einmal eine Menge Anwärter auf den Job zu geben, die interessanterweise, ebenso wie ich, keine sind ^^ Ich bin zwar zweisprachig aufgewachsen, aber leider nicht mit Englisch ;)

  35. @Christina:
    Zweisprachig ist immer gut :)
    Ich würde mir nie anmaßen, irgendwas in ne Fremdsprache zu übersetzen … was ich beruflich schreibe und was nach draußen geht, liest auch idR immer noch ein Muttersprachler quer. Ich rufe auch nicht “jetzt auf einmal” nach nem Muttersprachler, sondern eigentlich grundsätzlich immer. Kommentiere hier sonst nur nicht so viel.
    Aber Dein Einwand bezüglich der Einsprachigkeit hat in der Tat was bestechendes :)
    Nix fü ungut & gute Nacht!

  36. Hi Christina!

    Ich bin tatsächlich fast aus dem Nichts erschienen (ich lese diese fantastische Seite schon länger mit, kommentiere aber eher selten), würde mich aber keineswegs als Expertin bezeichnen. Sorry, falls das so rübergekommen ist.
    Ich hatte nur den unüberwindlichen Drang, einen Alternativentwurf zu deiner Übersetzung zu liefern – und bin ja auch prompt verbessert worden, wie du sicher gesehen hast.

    Wenn eure “Test-Muttersprachler” den Text in Ordnung, ja sogar charmant, fanden, ist ja alles im grünen Bereich. Da müsst ihr euch über Kommentare von Rosinenausscheidern wie mir doch nicht ärgern.

    Wahrscheinlich liegt in Thorbens Kommentar mehr Wahrheit, als ich zugeben möchte. Denn witzigerweise finde ich es durchaus charmant, wenn Leute aus dem Ausland kein völlig perfektes Deutsch schreiben oder sprechen.
    Nur, wenn Deutsche Fehlerchen in Fremdsprachen bauen, stört es mich.

  37. Oh man, wenns im deutschen Text keine Fehler hat finden die Rechtschreib-Nazis halt im englischen was zum motzen.
    Wenigstens traut sich Jojo sich zu wehren.

  38. Will das Poster haben! *raunz*/*quengel*

    Blos um hier in den Comments wieder mal die richtige Richtung zu bekommen. *g*

  39. POSTER! POSTER! POSTER! POSTER!

    Gib deinem Herzen einen Ruck!

    Ich verspreche auch, es an prominenter Stelle in der Arbeitsgruppe aufzuhängen.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>