Sinnkrise eines Physikers

24 comments

  1. Armer Kerl.

    Hoffentlich hat er noch keine Ausgabe von “Galileo” gesehen.

    Wenn es mich schon an den Rand des Wahnsinns bringt, dann ist es für ihn wahrscheinlich Grund genug für einen Suizid …

  2. Hallo,

    als ich “gefällt mir” angeklickt habe, erschien auf meiner Facebook-Pinnwand der Link zum Comic mit einem Xing-Symbol. Wie peinlich.

  3. Physiker sind eh die Kracher! Ich habe von ihnen gelernt, dass man auf jeder Geburtstagsfeier ein Whiteboard aufstellen muss…. da kann man am besten Integrale lösen :P

    Ansonsten: Kiefs Söckchen find’ ich grandios!

  4. Man, dabei habe ich gerade gestern Abend beim Fußball-Stammtisch die Wichtigkeit der Quantenchromodynamik diskutiert!

  5. Ich leide mit euch!
    Bin zwar kein Physiker, sonder angehender Ingeneu, aber ich kenne das Problem der Ungenauigkeit in solchen Magazinen (und ich rede hier nicht von “Galileo” und Konsorten).

    Meine Freundin regt sich immer auf, wenn ich simultan zu den Berichten den Off-Sprecher korigiere ;)

    MFG

  6. @2 uli: chemie ist die physik der äusseren atomhülle…ist nur ausgelagert, weils stinkt.. ;)

    der kief sah aber gestern ganz fröhlich aus, zumindest relativ!

  7. @Beatstuff: Danke! – jetzt weiß ich endlich das ich nicht der einzige bin der den Sprecher korrigiert oder kommentiert und dessen Freundin sich dann darüber aufregt. :D

    @Jojo: die Darstelleung des “Fernseherabschaffens” ist perfekt gelungen! :)

  8. @Beatstuff: Sei froh, dass sie sich nur darüber aufgeregt hat.
    Meine hatte mir beim letzten Kommentar nur ein Kissen auf’s Gesicht gedrückt…

  9. @4: Also die Integrale, die ich in der QCD so lösen musste bisher, hätte man nicht an nem Whiteboard lösen können… :-P (wofür gibt’s denn auch Mathematica ;-))

  10. Die Ungenauigkeit ist allgegenwärtig, wenn man als Fachmann/frau etwas liest bzw. sieht zu seinem Fachgebiet.

  11. Wenn’s ja wenigstens nur ungenau wäre. Aber was so manches (Ferseh-) Magazin verbricht, wenn’s um Online/EDV-Themen geht, ist so weit von der Wirklichkeit entfernt, dass es selbst Laien mit Halbwissen die Zehennägel hochrollt.

  12. Jaja, Chemie ist die Physik der äußeren Atomhülle… Und vor allem ist diese Physik zu kopmpliziert für die Physiker. Da ist ja mehr als ein Elektron drin, das kann man nicht mehr berechnen… und was zu kompliziert ist, wird dann als “Schleim” abgewertet.

    Aber back to topic: Den Ärger über fachlich falschen Journalismus teile ich zum Glück mit meiner Frau. Die würde genau wie ich auch ab und zu mal gerne die Verantwortlichen körperlich zur Rechenschaft ziehen… ^^
    Kleiner Trost an Kief: Es leiden also nicht nur Physiker.

  13. @Martin: Hm, dann stelle ich bei meiner nächsten Geburtstagsparty am besten Laptop mit Mathematica am LCD-Fernseher bereit ;) Danke für den Tip. Ich hab’ ja auch genug Physiker im Freundeskreis.

  14. @7
    Korrektur des Off-Sprechers ist ja noch harmlos, aber wenn deine Freundin jeden noch so spannenden Film nach ungefähr der Hälfte aufklärt und das mit einer awsumst Trefferquote UND dann noch den Off-Sprecher als ehemalige Chemie-Studentin korrigiert, dann ist Popcorn-Kino von Couch-Seite zu Couch-Seite angesagt….
    Aber wenn sie das im Kino macht, könnte ich zum Mörder werden

  15. Alles ist eines wird von Physikern verklasuliert mit “es ist verschränkt”.
    VERSCHRÄNKT ??
    Was für ein schwammiger Begriff !

  16. @Ano Heftumschlag um die Wunderkerze wickeln und vorne anzünden ;) Ging am besten mit diesen dicken Umschlägen aus DDR-Beständen. Und sich am besten NICHT in den Rauch stellen…

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>