Tausche Bild gegen …

[lang_de]

pokende
[pokenstory]

Ich werde auch einen Poken bei der “Tombola” zur 3.TBL beisteuern. (Wenn übrigens noch andere Blogger was persönliches beisteuern möchten – einfach bei mir melden!)
Wir brauchen übrigens auch noch Fotoblogger, die Fotos herzeigen möchten. Wer mag?

[/lang_de]
[lang_en]

pokenen
[pokenstory]

[/lang_en]

17 comments

  1. Ein Poken ist ein Gadget der schweizer Firma Poken S.A., welches Kontaktdaten der Besitzer über Nahbereichsfunk austauscht. Neben üblicherweise auf Visitenkarten enthaltenen Daten kann ein Poken auch Links zu Profilen aus verschiedenen sozialen Netzwerken übermitteln.

    Link steht direkt unter dem Comic.

  2. Wenn dir meine Fotos gefallen sollten, dann zeig ich sie gerne :)
    Trotzdem wäre es nett zu erfahren wie das ganze laufen soll.

  3. Ich möchte noch an das allertollste Ding der Welt erinnern, was du gegen zwei Zeichnungen eingetauscht hast!

  4. @buntklicker: Du hast eine weise Frau ,)

    @Florian: Das ist ein cute aussehendes Stück Elektroschrott mit zu wenig Speicherkapazität, das dich dazu bringen soll, Accountdaten von sozialen Netzwerken, in denen du registriert bist, an eine Schweizer Firma zu übermitteln (natürlich ohne https). Ausserdem kannst du es einsetzen, um EC-Karten zu schrotten.

    Scheissidee soweit, wenn du mich fragst. Mir unverständlich, warum JoJo dafür Werbung läuft.

  5. Was habt ihr nur alle? Oo
    Früher oder später musste sowas doch erfunden werden.
    Und Elvis sieht doch toll aus ^^

  6. @malcolm: wie könnte ich das JEMALS vergessen! ;) Ich war letztens ganz glücklich rausgefunden zu haben, wie man die Batterien wechselt. So wird der Spaß niemals enden…

    @jo: weil alles, was funkt und über einen USB Anschluss verfügt eine magische Anziehung auf mich hat.

  7. Poken sind toll. Hab die Tigress und die Geisha. :) Mit ein bisschen Fantasie, sagen die tolle Dinge über den Besitzer aus ;)

  8. @Jojo: So oft wie Du Apple in Deinen Zeichnungen zeigst, müssten die Dir ein echt fettes Macbook schenken, aber mindestens das fetteste was sie haben. So eine spitzen Werbung für lau haben die da. Da brauchste denen gar keine Skizzenbücher geben.

  9. Pingback: Poken oder doch lieber Bluetooth? – TkNotes

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.