Apfelmus Tiramisu

tiramisuen
recipe in german.

36 comments

  1. Wie sagte Tim Mälzer mal auf die Frage, was das wichtigste für einen guten Koch ist: Eine Spülhilfe!

  2. Gabs da nicht mal vor einem Jahr eine Reihe von Diätbildchen und *tollen* Abnehmerfolgen?!

  3. Hiho,

    das Rezept kenne ich als ‘Hessischen Apfeltraum’- ist seit Jahren der Renner auf jedem Buffet.

    Wenn einem die Kinderkekse zu süss sind, kann man das auch exzellent mit zerbröseltem Zwieback unterlegen (und wenn man schon mal dran ist, am besten gleich noch den Zwieback noch mit einem bisschen Calvados beträufeln *hicks*)

    Anstatt des Kakaos kann man auch Zimt nehmen – am besten schmeckt das Ganze, wenn man es vorher über Nacht im Kühlschrank ziehen lässt.

    (Und ja: Kleine Portionen reichen!)

  4. Schließe mich Puh (#2) an. Konnte das Bild zu dem interessanten Rezept im Feed nicht sehen und den Link übrigends auch nicht…
    Aber sehr gelungene Illustration des Rezepts.

  5. Stimmt, keine Bilder im Feed (Google Reader) – und ein Bindestrich für die Überschrift, bittebitte!

  6. Meiner Meinung nach fehlt ein bisserl Vanille in der Creme.. Aber liest sich ansonsten sehr lecker.

  7. ich hab leider auch kein Bild im Feed gehabt :-(

    Das Rezept sieht aber super aus :-) Ein Kochbuch voll davon wäre bestimmt auch super genial ;-)

  8. Pingback: Esse’, esse’, Geld einspare’ - Das “Hartz IV-Kochbuch” | Verschenken Blog

  9. geht auch mit tiefgefrorenen Himbeeren…

    wieso wird das Bild nicht im Feed (Google Reader) angezeigt..?

  10. unser kleiner hat das letztens in der vorschulgruppe im kindergarten auch “gekocht”.
    bei uns heisst das allerdings “steirisches tiramisu”.
    mag selber lieber das oprginalk mit original zutaten weil die auch besser zum namen – “ziehmichhoch” – passen.
    aber sonst: weiter so, jamie

  11. Muh! “Gramm” kürzt man mit kleinem “g” ab, oder sind das etwa “100 Giga”? Würde auch die Lesbarkeit erhöhen Ich habe mich erst gewundert, was die “2006″ bedeuten soll…

    Brauch wohl Brille.

    Ansonsten: Weiter so, ich liebe die Zeichnungen ;-)

    Stefan

  12. Habe leider auch das Problem, dass das Bild nicht im Feedreader (Google Reader) angezeigt wurde.

  13. Ich glaube, langsam haben alle kapiert, dass das Bild nicht im Feedreader angezeigt wurde…

  14. Jaja,
    auch ich habe kein Bild im Feed gehabt. Nutze nämlich gar keinen :D

    Aber “2006″ hab ich auch gelesen. Und warum sind eigentlich keine Brennwertvorgaben vorhanden? Sind bestimmt gaaaanz viele Joule, die da vorhanden sind, oder?

  15. Am einfachsten ist immer noch selbstgemachter Bisquitteig anstatt Löffelbisquit oder Kekse und in 20min selber gemacht.

    Aber loben wir doch auch Nadine, was heist auch, gerade sie die ja den Küchenhaushalt von Jojo führt ohne den er aussehen würde wie…wie ein echter PC und Comic Nerd.

    Applaus für Cooking Mama Nadini
    ~klatsch klatsch~

    PS: Quark ist dafür zu Fest…ich empfehle Schmand

  16. Es ist immer ein wenig traurig, wenn die eigenen, geheimen Lieblingsrezepte ploetzlich von jedem gekannt und schonmal probiert worden sind.

    Na gut, vielleicht sollte man seine geheimen Lieblingsrezepte nicht von chefkoch.de beziehen. Ich geb’s ja zu.

    Der Hoehepunkt war bisher, als Knorr/Maggie eine Beutelvariante zu meinen Lieblings-Hackroellchen-in-Speckmantel rausgebracht hatte. Blasphemie!!

    Allerdings kann ich das mit den kleinen Portionen beim Apfel-Tiramisu nicht bestaetigen. Bei uns gibts davon ein ganzes Blech. Und das hat hier im Buero gerade mal 2 Tage ueberlebt.

    (Btw: JoJo, doch noch ein Kommentar zur Vorweihnachtsraetselsache?)

  17. …so ne spülmaschine ist shcon was feines…
    :)
    aber lecker rezept!
    und wie immer lecker comic.

  18. danke für das rezept! gab es gestern als nachspeise :) nach nem rehrahmtopf schmeckt das dingen jedenfalls super :D

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>