Laufmotivation

joggmotiv
gps2

38 comments

  1. Wäre eine Überlegung wert. Vielleicht mache ich das auch mal ^^
    Wollte das mit Inline Skaten oder Fahrrad fahren dann probieren. Mal schauen wie und ob ich das auch hin bekomme ^^

  2. Kleiner Nachtrag:
    Sag mal Jojo? Wenn du schon ein GPS Gerät hast, suchst du dann auch Tupperdosen im Wald? :D

  3. Na wenn du die Technik schon hast solltest du auch mit dem Dosen suchen anfangen! Aber Achtung, geocaching hat einen gigantischen Suchtfaktor!

  4. Also ich bin auch der Meinung, daß man, wenn man schon an Tuppedosen oder PETlingen vorbei kommt, dann kann man sich denen auch kurz widmen :-)

  5. ps: mit was hast du denn den Track unten auf die Map bekommen, also mit den km-Marken!?

  6. Und abgesehen vom Cachen kann man die abgejoggten Strecken auch gleich in OpenStreetMap kartographieren!

  7. Will auch! Also, einen Tracker, nicht Sport machen ;) Dann könnte ich auch gut beim OSM-Projekt mitmachen.

    Benutzt du den Tracker ‘nur’ zur Laufmotivation?

  8. Na dann sieh dir mal das Nike+ Set an. Da wird dein Herz gleich höher schlagen.

    gruss aus der CH

  9. Ich hab DEN von meinem Vater bekommen als der sich ein “richtiges” GPS-Gerät gekauft hat. Ich befürchte der ist ein bisschen ungenau für geocaching, aber vielleicht werde ich es mal probieren. Hier in den Wäldern soll ja genug rumliegen :)

    @Alexander: Die konnte man in GoogleEarth einfügen.

    @rouge: Das NikeSet kenn ich. Das hat aber einige Nachteile, weil es sich zB nicht zum Fahrradfahren eignet.

  10. @jojo: für den Anfang geht der auch – haste denn auch einen PDA? So ganz ohne Anzeige wirds sonst nix mit dem Dosensuchen…
    Aber probier es bitte unbedingt! Und wenn Du denn angefixt bist solltest Du dir auch mal das Unterthema Geocoins anschauen. ;-)
    Ich bestelle denn schon einmal drei Exemplare deines ersten Entwurfs verbindlich vor!

    @all geocachers: Frohes jagen!

    Holgi aka Victor1

  11. Hey Jojo, gratuliere zur guten Idee. ;-) Hab für genau den Zweck sogar nen Headset mit integriertem GPS-Empfänger für mein SE-Handy gekauft, weil das dicke Garmin beim Joggen immer so schwer in der Hosentasche lastet. Kann ich nur empfehlen!

    Ansonsten guter Tipp: XML Google Maps WordPress-Plugin, damit kannste die Strecke super ins Blog einbinden. Siehe Beispiel hier.

    Grüße!

  12. Da kann ich mich nur anschließen – durch GPS-Tracker und OpenStreetmap hab ich in den letzten Wochen so einige Kilometer absolviert[1]. Inzwischen sind auch einige meiner IT-Kollegen öfter zu Fuß unterwegs zum Mittagstisch – und immer andere Straßen entlang :D
    [1]

  13. Ah, ein fellow Datenjunkie. Ich hab auf diese Weise sogar mein Gewichtsproblem in den Griff bekommen und hab seit fast einem Jahr Idealgewicht. Einfach jeden Tag wiegen und die Daten in ein Programm eintragen, das eine Trendlinie zeichnet und berechnet, wie lange ich noch brauch etc. Hacker’s Diet FTW!

  14. Super, wenn Du auf dem Weg mal in Berlin vorbei kommst, kannste ja mal klingeln. ,-)

  15. @A.T. Dafür hab ich mir Wii Fit geholt. Müsste ich nur mal wieder entstauben :D

    Meine Güte, doch so viele Geocacher hier? Na dann auch von mir nochmal ein Happy Hunting ;)

    @Adlerweb
    Wenn ich mal wieder in meiner Heimat bin, mach ich das vielleicht auch nochmal. Also für OSM Daten sammeln ;)

  16. Pingback: Signal77 - Dauernachtschicht » Google Maps und Wordpress

  17. Mhh, ich bin jetzt ernsthaft am überlegen mir so nen Teil zu kaufen oder hat noch jemand sein altes rumliegen und will es eh bei ebay einstellen?

    Gruß,

    Stanley

  18. @15. Holgi: Das Ding hat doch eine Anzeige, auf der man auch die Koordinaten sehen kann. Allerdings ist das Anzeige-Format für Geocachen Mist, wenn man das nicht umstellen kann, muss man ja immer rechnen :(

  19. @PegasusDD: Nee, nur aktuelle Koordinatenanzeige ohne Wegpunktnavigation ist nicht viel mehr wert als überhaupt keine Anzeige. Mit rechnen ist da auch nix zu machen – höchstens durch empirisches “im Zickzack durch die Gegend” laufen bis die Koordinaten stimmen könnte man mit dem Ding einen Cache finden. Macht aber sicherlich schlank, die Methode :-))
    Aber ein Windows Mobile Phone wirds in Jojos Dunstkreis sicherlich geben, da kann man ja den Logger per Bluetooth drankoppeln und mit BeelineGPS gibts dann richtige Pfeilnavigation zu den Wegpunkten. Dann klappts auch mit dem Dosen suchen…

  20. Pingback: Adlerweb

  21. @Holgi: Sicher ist das aufwendig. Aber meinen ersten Cache habe ich auch mit “Nur Koordinaten-Anzeige”, Kompass und Taschenrechner gefunden. Ging sogar recht schnell und war eine interessante Erfahrung. Irgendwie muss man sich ja mal infizieren. ;)
    Bin inzwischen auch bei BeelineGPS auf dem Windows Mobile Phone gelandet. Hat eigentlich alles, was man braucht. Nur gaaaanz selten mal fehlt mir die Möglichkeit, unter die Map-Ansicht noch eine Rasterkarte zu legen…

  22. Wir sind auch Cacher und Schweizer und Jojo-Leser und bald finden wir endlich unseren ersten nano, an dem gehen wir immer wieder vorbei, aber die Erleuchtugn kam noch nicht. ;)

  23. Ja den innere Schweinehund muss man einfach überwinden. Wir haben unseren Laufsport leider seit längerem abgelegt. Doch nun reizt uns das Geocachen und ein Teil von uns verbindet das mit dem Laufen. So hat unsere Motivation wieder etwas Aufschwung erhalten.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>