Wir lernen zeichnen.

Auf eine EMailanfrage hin, hier mal alle Bücher und sonstige Quellen, die ich so hauptsächlich benutzt habe, um Zeichnen zu lernen:

literatr

Garantiert zeichnen lernen – Betty Edwards
“Zeichnen lernen” heisst “Sehen lernen”. Jedem, der auch nur auf die Idee kommt, einen Bleistift in die Hand zu nehmen um damit auf Papier rumzukritzeln, würde ich als Erstes dieses Buch empfehlen. In diesem Buch geht es ausschließlich um den Prozess vom Auge über die Hand aufs Papier – nicht mehr und nicht weniger. Das war, soweit ich mich erinner, das erste Buch über Zeichnen, was ich gekauft hatte und bis jetzt auch das Beste und Einflussreichste, was ich je gelesen habe.

Karmatoons Drawing Lessons
Ich hab dieses kleine nette Tutorial irgendwann mal als unsortierte JPG-Sammlung gefunden und war recht begeistert. Ich glaube, es hat meine Kartoffelsackfiguren wesentlich beeinflusst.

Polykarbon.com Tutorials
Das waren die ersten Tutorials die ich bewusst abgearbeitet habe. Insbesonders die Teile, bei denen es um Kolorierung mit Photoshop geht – damals sogar noch mit Maus und Lassowerkzeug. Aus heutiger Sicht gibt es sicher bessere und umfangreichere, aber aus Sentimentalitätsgründen dürfen sie hier trotzdem auftauchen ;)

Greg Capullo’s Krash Course
Der große Herr Capullo (Spawn-Zeichner) hat sich herabgelassen, uns Unwürdige Einblicke in seine Comickunst zu geben. Schniekes Tutorial, insbesonders das Inking hat es mir damals schwer angetan.

PSG Art Tutorial – Arne Niklas Jansson
Basics of Digital Painting. Alles drin – alles dran. :)

How to draw comics the marvel way – Stan Lee und John Buscema
Das war mein erstes Buch speziell über das Zeichnen von Comics – eine schöne Einführung in die Grundlagen. Allerdings ist es nur bedingt zu empfehlen, da die Latte imho schon sehr hoch angelegt wird und die Themen nicht besonders tiefgründig ausgearbeitet werden.

Comics machen – Scott McCloud
Scott McClouds 3. Buch beschäftigt sich ausschließlich mit dem Zeichnen von Comics. Dieses Buch würde ich wohl heutzutage jedem empfehlen, der sich mehr damit auseinandersetzen will.

Bücher über Comics:
Möchte man mehr über das Wesen von Comics erfahren, kann ich vor allem die ersten beiden McCloud Bücher empfehlen: “Comics richtig lesen” und “Comics neu erfinden“. Außerdem natürlich hier nicht zu vergessen die beiden Klassiker von Will Eisner: “Comics and sequential art” und “graphic storytelling and visual narrative

Perpective! for comic book artists – David Chelsea
Das “for comic book artists” kann man getrost weglassen. Dieses Buch ist in meinen Augen das wohl Beste, was man über Perspektive finden kann. Insbesonders, weil es wie die McCloud-Bücher in Comicform geschrieben ist ;)

Die Gestalt des Menschen – Gottfried Bammes
Das imho beste Anatomiebuch überhaupt. Hat auch seinen stolzen Preis, wenn man es nicht gerade bei zweitausendeins als Paperbacksonderedition kauft ;) Lohnt sich aber auf jeden Fall…

Körper und Gewand – Gottfried Bammes
Das war ein kleiner Glücksgriff bei ebay. Das Buch über Kleidung und insbes. Faltenwürfe ist so ziemlich einzigartig und mittlerweile eine echte Rarität.

Andrew Loomis Bücher
Die Bücher des Werbegrafiker sind zwar aufgrund der figürlich idealisierten Darstellungen umstritten, finden sich aber allesamt als Downloads im Netz ;) Ich empfehle neben “figure drawing”, “fun with a pencil” und “creative illustration”, auch wenn letzteres sehr theoretisch gehalten ist.

weitere Bücher findet ihr mit Minirezension in dem großen DigitalArt Bücherthread von Big_O. Linktips einfach in die Kommentare…

41 comments

  1. o.O Öhm … das ist natürlich auch eine Art auf meine E-Mail zu antworten. (Falls du meine damit meintest ^^)

    Vielen dank für die Links!!!

  2. Oh, ein Buch von Herrn Cap(u/ü)llo ;)

    Ich bin ja zeichentechnisch um einiges untalentierter als Norbert, aber das werde ich mir wohl mal zu Gemüte führen müssen.

    Ich fand zwar die Art von Todd McFarlane auch groß, aber so richtig sabbernd saß ich erst mit Mr Capullo vor den Comics.

    Danke für den Hinweis, das hat mein Interesse geweckt.

  3. Jetzt gibt es scheinbar nicht nur den Fall daß Websites ge-slahdot-tet sind, oder ge-heise-t, sondern nun ist das Tutorial von Mr. Capüllo ge-beetlebum-t:
    “Sorry, Service Temporarily Unavailable.”

    Glückwunsch!

  4. @TheLux: *gnihi* ich hoffe, das ging in Ordnung ;)
    @SunTsu: Das Tutorial von Herrn Capullo findet man sicherlich auch woanders nochmal, wenn man geschickt googlet.

  5. Pingback: Zeichnen lernen » Blogwiese

  6. Pingback: Zeichnen lernen mit Jojo - Stefan Graf

  7. Pingback: Peterchen weiß Bescheid

  8. wow danke, wird gleich mal alles gebookmarkt. wann kann ich dein blog [feindlich] übernehmen? :-)

  9. @Jojo
    Natürlich ging das in Ordnung :) Ich bin dankbar für die ausführliche Liste. Werde gleich mal mit “Garantiert zeichnen lernen” anfangen. Bei Amazon gibt es “das Neue garantiert zeichnen lernen” Mal schauen ob ich mir das sonst zulege. Schaden kann es ja wohl nicht ;)

  10. *argh* Bisschen besser gucken und man würde sehen dass Du (JoJo) ja auch genau das Buch verlinkt hast -.- Soviel dazu ^^

  11. Danke für die Information das Dir das Betty Edwards Buch genützt hat. Ich habe das seit ca. drei Wochen und bin jetzt bei der Hälfte. Die Bewertungen dazu sind auch immer hervorragend, ausser von denen die meinen es wäre “zu viel Text”. Aber darauf kommt es ja bei dem Buch gerade an. Also sei jedem gesagt, daß man es lesen muss um was zu lernen.

    Danke auch für Deine Comics, die sind Spitze!

    Gruß, stfm

  12. Hehe. Noch besser. Unsere Bücherei hat das Buch zur Ausleihe. Dann kann ich mir das vorher einmal anschauen.

    Vielleicht auch für andere ein Tipp. Einfach mal in die Bücherei gehen und nachschauen ob die sowas haben (Ich vergesse diesen Weg immer ^^)
    Kaufen kann man es sich danach immer noch ;)

  13. Danke für diese Liste. Wie bei meinen Prüfungen im Studium hab ich nun das tolle Gefühl, dass meine Ergebnisse zwar vielleicht nicht ganz an die der anderen rankommen, ich aber andererseits mit einem zehntel des Aufwands bestanden habe.
    Wie kann man nur so ungemein viel lesen, nur um ein Bild zu malen?! ;)

  14. Nur um’s zu ergänzen: Keiner darf denken, dass er nur diese Bücher lesen muss und danach ein superschlauer und genialer Comiczeichner wird. Das ist völlig falsch. Der größte Teile nach dem Verstehen der Bücher ist dann das Üben. Und zwar viel üben. Dann klappt es auch . Ganz bestimmt.

  15. Mich würde über all diese tollen Bücher und Tutorial-Tipps hinaus sehr interessieren, Jojo, wie du das Zeichnen mit dem Grafiktablett geübt hast. Seit 2 Jahren liegt ein Wacom zuhause und nach kürztestem Probieren gleich wieder weggelegt. Das Malen damit fühlt sich so komisch an und die Linien, die ich in Photoshop damit hingekriegt hatte, waren weit davon entfernt, schöne Geraden und Kurven zu sein, eher sehr wellig. Kannst du uns dazu auch Tipps für die Herangehensweise geben?

  16. Pingback: links for 2008-08-07 [delicious.com] : urks.de // reloaded

  17. @Volker: Das ist eben der Clou dabei: Je mehr du übst, desto gerader werden deine Linien. Im übrigen würde ich einfach ausprobieren, mehr aufzudrücken und langsam die Linien ziehen oder etwas schnell und mit Schwung. Mit ein bisschen Übung klappt das schon.

  18. @Volker: Was ich vergessen habe: Das kann auch an deinem Grafiktablett liegen. Man muss schon so ein gutes wie Jojo haben. Mit den Nicht-Wacom Tabletten wie Aiptek bekommst du so etwas nicht hin.

  19. @Biber
    Er schreibt doch, daß er ein Wacom hat. Aber ansonsten kann ich auch nur sagen, üben üben üben.
    Ich habe auch das Problem wie Volker und bin noch weit entfernt davon mit dem Tablett so natürlich zu zeichnen wie mit Bleistift.
    Das ungewohnte ist für mich dabei nicht auf das “Blatt” zu sehen sondern auf den Monitor obwohl meine Hand am Tablett zeichnet.
    Von daher würde mich ein Tip von Jojo dazu auch interessieren wenn es außer Üben noch Tricks gibt.

  20. Ich habe mir vor einigen Wochen den Kurs von Riven Phoenix (http://the-structure-of-man.blogspot.com/) bestellt und bin absolut angetan!

    Auf der Plus-Seite:
    + endlich mal jemand, der mir nicht nur sagt, fang mit “Stick-Figures” an, sondern der auch erklärt, wie man sie konstruiert
    * sehr langsamer aber sehr gut strukturierter Unterricht
    * super Preis-Leistungsverhältnis (43 Stunden Video Einzelunterricht, beliebig wiederholbar für knapp umgerechnet 33 Euro!)
    * sehr schneller Versand
    * netterweise als “Geschenk” gekennzeichnet (spart noch den Zoll!)

    Auf der Minus-Seite:
    - der amerikanische Akzent von Riven ist am Anfang nicht so gut zu verstehen
    - die Videos sind manchmal etwas unscharf und schlecht ausgeleuchtet.

    Fazit: Die Machart ist nicht professionell, der Unterricht aber schon.

    Und: Danke Jojo für Deine wundervollen Einblicke in Dein Leben – ein (fast) tägliches Highlight! :)

    Birgit

  21. @biber: *Hüstel* ein wenig teurer ist gut. Ich hab für ein Volito2 (was nur DIN A6 ist) unter 30 Euro bezahlt. Für den Einstieg gut denke ich. Ist auch prima Linux kompatibel was für mich wichtig ist, da ich nur auf der Arbeit Windows habe.

    Aber sowas wär echt Cool.

  22. @stfm

    Ich arbeite (unregelmäßig) seit mehreren Jahren mit meinem Wacom Intuos A6 und kann Dir versprechen, dass sich die Hand Auge Koordination relativ schnell darauf einstellt, dass Du woanders hinschaust als Du zeichnest oder malst. Was das etwas “rutschige” Gefühl auf dem Tablett betrifft: Leg’ doch einfach mal ein Blatt Papier drüber. Auch das fühlt sich anfangs seltsam an, gibt aber für verschiedene Striche (zum Beispiel, wenn Du schreibst) mehr “Grip”.

    Birgit

  23. @stfm: Tja, dieses Tablett ist ja auch nur für DIE Profis in der Branche. Aber auch Comiczeichner benutzen es (bsp. http://andreasrasper.de/). Ein Wacom Volito ist schon nicht schlecht zum kolorieren, aber zu schlecht um komplett darauf zeichnen zu können. Da muss man schon zur etwas höheren Klasse greifen.

  24. @Birgit: Darauf hoffe ich. Somit sind wir wieder am Anfang der kommentare und lernen daraus: “üben, üben, üben”

    @Biber: Ich versuche erstmal besser zu werden bevor ich mich in unkosten stürze.

  25. Hi,

    darf ich meine Website hiermit hinzufügen :-) ? Auch wenn Du die Seite wahrscheinlich nicht benutzt hast. Aber vielleicht interessiert sich ja einer Deiner Leser dafür :-D
    Man findet darauf viele Anleitungen zum Thema Zeichnen:

    Zeichnen

  26. Pingback: Comic Nr. 1 | Kaputtes Blog

  27. Pingback: klickbefehl.net » Comic Nr. 1

  28. Pingback: Foto-Links Woche 10/2009 - Comics | ReliLinks

  29. Pingback: turbobrain » Der Jojo hat ….

  30. Zeichenkurse online gibts ne Menge ganz gute (z.B. online Zeichenkurs) ebenso Bücher (Betty Ewards Garantiert zeichnen lernen darf irgendwie nie in solch einer Liste fehlen). :)

    Die Motivation und Inspiration findet man dann auch noch mit oder ohne Hilfe.

    Dein Beitrag hat mir jedenfalls ein wenig geholfen, danke.

    Gruß Susanne

  31. Pingback: links for 2010-09-03

  32. Sehr informativ. Danke. Einiges ist leider nicht mehr aktuell, da offline. Beste Grüße aus Görlitz.

  33. das is ja auf englisch :o schade und ein buch wollte ich mir nicch kaufen aber trotzdem für jmd der sich bücher kaufen will soll das tun wirklich gute vorschläge :)

  34. Vielen lieben Dank für diesen Beitrag! Die Karmatoons haben mich ein ganzes Stück weiter gebracht. Und auch die Buchtipps sind sehr hilfreich. Vielen Dank dafür.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>