Neulich in der Bibliothek

biboprob

37 comments

  1. Schlimm, wie schnell man sich an sowas gewöhnt – ich hatte neulich einen ähnlichen Gedanken, als ich vor dem Zettelkasten einer älteren Bibliothek stand…

  2. Oh, so gehts mir auch immer. MIr fehlt immer ne vernünftige Suchfunktion an den Bibliotheksregalen. ;)

  3. Ich fang ja schon an, Bücher einzuscannen, um anschließend im PDF suchen zu können. :-)

  4. Das habe ich mir auch schon öfter gedacht, zumal die Ordnung in so Regalen (sofern vorhanden) a priori unverständlich ist…

  5. Bücher in der Bib finden – dafür gibt’s zumindest bei uns “KOALA”. Recht verständlich, wenn man’s einmal kapiert hat…
    Bestimmte Dinge in Büchern finden – dafür hab ich mir auch schon öfter ne Suchfunktion gewünscht!

  6. Also bei uns gibt’s einen Haufen Rechner in der Bibo wo man an jedem einzelnen ins OPAC schauen kann. Da Signatur und Sachgebiet raussuchen, auf dem Notizzettel vermerken und dann das passende Regal finden. Netterweise sind die entsprechend nach Sachgebiet geordnet und beschriftet und die Bücher stehen da nach Signatur geordnet drin. So what?! :P

  7. >Also bei uns gibt’s einen Haufen Rechner in der Bibo wo man an jedem einzelnen ins OPAC schauen kann.

    @LeSpocky, bist du dir da vollkommen sicher? Mitunter kenne ich viele Universitäten auch jene mit großen Namen die bis heute erst 80-90% oder gar weniger ihres gesamten Bestandes aufgenommen haben. Der Rest residiert noch meist irgendwo unbeachtet von heutigen Technikhörigen auf Mikrofilm. Und die Essenz kann meist gerade dort zu finden sein, oft aber treibt es dann heutige Studiosi mangels Wissen eher zur Fernleihe ;-)

  8. Strg + F ist mir zu wenig, ich will ein grep/sed fuer Buecher, Einkaufszentren, google, …
    Dann hab ich wenigstens noch regexps zur unterstuetzung xD

  9. Ich muss gerade für eine Hausarbeit auch ziemlich viele Bücher lesen, dabei fehlt mir die Funktion auch wahnsinnig. ;)

  10. Option/Alt+Space wenn ihr euren Mac durchsuchen wollt! :-D
    Command+F ist das Kürzel um eine Webpage nach einem bestimmten Wort zu durchforsten!

    N*E*R*D

  11. @LeSpocky, bist du dir da vollkommen sicher? Mitunter kenne ich viele Universitäten auch jene mit großen Namen die bis heute erst 80-90% oder gar weniger ihres gesamten Bestandes aufgenommen haben. Der Rest residiert noch meist irgendwo unbeachtet von heutigen Technikhörigen auf Mikrofilm. Und die Essenz kann meist gerade dort zu finden sein, oft aber treibt es dann heutige Studiosi mangels Wissen eher zur Fernleihe ;-)

    Also in den Regalen stehen nur Bücher mit Signatur. Ich gehe davon aus, dass alle Bücher, die eine Signatur tragen im OPAC zu finden sind. Im OPAC ist ebenso verzeichnet, wo das Buch steht, d.h. ob es überhaupt freihand verfügbar ist (aus dem Regal genommen werden kann) oder ob es sich z.B. im Magazin befindet. Ist letzteres der Fall, kann man es bestellen und am nächsten Tag abholen. Außerdem sieht man im OPAC ob das Buch gerade ausgeliehen ist.

    Angenommen, es gäbe jetzt noch Bücher, die nicht im OPAC verzeichnet sind, die stehen auch nicht in den Regalen, also finde ich die so oder so nicht. Die Möglichkeit besteht natürlich, aber da ich an solche Bücher sowieso nicht rankomme, juckt mich das nicht.

    Ich kann mich da aber gern nochmal schlau machen, ich kenn hier ein zwei Mitarbeiter von der Bibliothek.

  12. >Ich kann mich da aber gern nochmal schlau machen, ich kenn hier ein zwei Mitarbeiter von der Bibliothek.

    Da ich eine Weile in diesem Bereich tätig war bin ich mit der Absurdität vertraut.

  13. da ich mit apple mac arbeite, hat es erst mal einen moment gedauert bis ich kapiert habe. : )
    ansonsten gehts mir auch in normalen buchlaeden so, deswegen kaufe ich meistens was anderes als ich vorhatte. sehr von nachteil.

  14. hehe… das kann ich sehr, sehr gut verstehen :-) Bloss ist es bei mir auch Blumenkohl + F ;-)

  15. Pingback: Kleinblog | David Klein » Blog Archiv » Datenbankverwöhnt

  16. “Bücher? Hä?”

    Diese Videokassettenartigen Teile, die bedrucktes Papier enthalten… ;-)

  17. Das denke ich mir auch immer, wenn ich über einem Buch sitze und ein ganz bestimmtes Zitat überprüfen will, damit ich auch wirklich keinen “Unterschleif” begehe. Schlimm, schlimm…

  18. Pingback: journal.dasPartyHaus.de » ctrl+f

  19. Hehe – ich glaubs ja nicht! Der ist mal echt gut! Am Ende ist das Buch doch ein aussterbendes Medium – noch nicht jetzt oder morgen – aber ob es in ein paar Jahren wirklich noch nötig sein wird, in die Bibliothek zu gehen… Ich glaube es fast nicht :-)

  20. Pingback: www purelybingo com

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>