50 comments

  1. Meine Güte…viel dreister geht’s aber auch nicht, oder?
    Ich finde es echt befremdlich, dass Leute der Meinung sind, kopiergeschütztes Material sei frei erhältlich, nur weil es im Internet steht.
    Willst du die darauf aufmerksam machen?

  2. Tja, da hat sich wohl jemand nicht an die Creative Commons gehalten. Stichwort Namensnennung, keine komerzielle Nutzung…

  3. Frechheit… sogar das Rot haben sie abgekupfert, wie’s aussieht.

    Btw, fällt sowas unter “kommerzielle Nutzung”? Ist ja “nur” ein Hinweis, keine Werbung im engeren Sinn, und auch kein Briefpapier o.ä.

  4. JA!! Das Rot haben sie geklaut, und das Schwarz auch! Grrrr! Und das “W” auch! Und das “Z” auch! Und Pfeile, die hab ICH erfunden! (@Uwe… I concur)

  5. schwierig,.. son bisschen würde es mich als künstler freuen,.. es ist zwar schon werbung, aber da wird ja kein reibach mit gemacht, ein no go ist allerdings das die quelle nicht vermerkt ist. die bilder wurden ja nicht im großen stil missbraucht. andererseits wird gegen das urheberrecht verstoßen, auch wenns meiner meinung nicht dramatisch ist, aber verstoß ist verstoß….
    zumindest fragen hätten sie können….

  6. sicher ärgert man sich kurz…aber dann würde ich mich eher geehrt fühlen.andere verwenden für solche schilder comics von disney oder calvin und hobbs…und die haben sich für jojo entschieden!!und immerhin verdienen sie ja kein geld damit…
    wenn man nicht will,daß eigene bilder irgendwo verwendet werden,dann sollte man entweder auf jedes seinen namen drauf tun oder seine seite eben für suchmaschinen sperren lassen…

  7. *verschwörungstheorienmodusan*

    vielleicht hat auch Johnny das Schild gemacht, an seine Tür gehängt, dann ein Foto gemacht und dieses Jojo geschickt, damit Johnnys Blog hier verlinkt wird,…. denkt mal drüber nach….

    *verschwörungstheorienmodusaus*

  8. abwarten, wenn die die bilder haben sind diese ja ggf. von einem regelmäßigen blogleser hier eingebaut, vllt liest er das hier ja ^^

  9. Sicherlich musste ein Praktikant schnell ein lustiges Schild machen kurz vor Feierabend. Der hat die Google Suchmaschine bemüht und ist dann auf Jojo gestoßen.

    Mich würde interessieren, ob Jojo dagegen vorgeht oder ob er es unter “ulk” verbucht?

  10. Och mensch. Wenns “stibitzt” wurde, ist das echt n büschen ärgerlich. Es is ja nicht so, dass man sich großartig durch zig PR-Abteilungen bei Walt-Disney quälen müsste. Eine kurze Mail an Jo hätte alles geklärt.

    GIZA

    P.S. Btw. Es gibt Motz-Blogger die schalten bei sowas gleich Ihren Familienanwalt ein… ;)

  11. Also ich finds frech, die hätten zumindest einmal fragen können oder Jojo halt namentlich erwähnen müssen.
    Ich würde gegen vorgehen, auch um anderen zu zeigen “So nicht!”.

  12. Müsste “Ziehen” da nicht klein geschrieben werden? Auch von mir: “Fragen hätte bestimmt nicht geschadet.”

  13. In der Uni Koblenz hängt vor ‘nem Hörsaal auch ein Bild von Jojo mit weiteren Infos rum. Kann ich ja auch mal bei Gelegenheit abknipsen.

  14. na, ist doch ganz einfach: Du schreibst denen einen freundlichen Brief mit Deiner Honorarforderung, die durchaus sehr angemessen sein kann und weist sie darauf hin, daß sie die Lizenzbedingungen nicht eingehalten haben (weder nc, noch nd noch Namensnennung würde ich sagen). Außerdem gleich mal eine strafbewehrte Unterlassungserklärung mitschicken.

    Im Gegensatz zu meinen Vorrednern sehe ich gar nicht, daß man sich da als Künstler auch nur im Ansatz geschmeichelt fühlen könnte (wenn da groß Jojo/Beetelbum.de drunterstehen würde, vielleicht grade noch, aber so…). Was ist mit Künstlern, die von ihrer Arbeit leben müssen? Das ist einfach eine Verhöhnung der künstlerischen Leistung anderer, die man hier so gering schätzt, daß man sie einfach klaut und noch nicht mal nachfragt oder wenigstens informiert. Und das erst reicht, weil Jojo ja im Gegensatz zu vielen anderen seine Sachen schon unter einer freien Lizenz zur Verfügung stellt.

  15. Und dann noch mit Rechtschreibfehler, da wird’s mir ja ganz schummrig…

  16. Viel interessanter wäre es gewesen, wenn besagte Firma Nadini noch Augen gemalt hätte :-)

  17. naja, wenn man umzug in googles bildersuche eingibt ist das bild das Fünfte. Muss sich also nicht um einen Leser halten.

    Hab schon oft feststellen dürfen dass Firmen (sogar große) oft Google als Bildersuche benutzen und dann klauen. Ist sogar bei uns im Büro so, auch wenn ich mich jedes Mal drüber aufrege. Mindestens ne Quellenangabe wäre nett imho.

  18. Ich sehe das etwas anders…

    Natürlich ist das aus Sicht des Künstlers blöd. Aber wenn ich umziehen würde, und dies irgendwie mit einem Bild illustrieren wollte, da würde ich doch auch das erstbeste Clip-Art mopsen, das ich bekomme, ohne mir groß Gedanken darum zu machen. Und diese Grafik ist nun mal das 5. Bild, das die Google-Bildersuche herausgibt (und btw auch das einzige wirklich verwendbare von der ersten Suchseite).

    Dass es eine Firma ist, die das macht, ist sicherlich unschön – aber es wird keine besonders große sein, sonst hätten sie sicher ein Logo benutzt.

  19. Es gibt einfach Regeln und ob die sinnvoll sind, einem gefallen oder nicht, dass interessiert keinen.
    Wenn ich nen Stadtplan auf nen Geburtstagsparty-Blogeintrag setze oder ein Foto von ner Torte, dann ist die Chance auf Post vom Anwalt nicht gerade klein. Go for it Jojo, hol dir die Kohle wieder!

  20. @23
    “Hol dir die Kohle wieder”?
    Was genau für Kohle soll sich Jojo “wiederholen”?

    Und wie interpretierst du seine Zeichnung mit dem “CC”-Symbol und dem drunterstehenden Schild “Danke!”?

  21. @24: Das CC-Symbol stehen ja für die Lizenzbedingungen – die aber hier nicht eingehalten wurden. Entsprechend könnte Jojo da wohl durchaus Forderungen geltend machen.

  22. Frag doch den Johnny mal, ob er mit ‘nem Edding deine (Internet-)Adresse auf die Glasscheibe kritzelt… Nein Moment. Das wäre auch wieder Anstiftung zu einer Straftat, oder? ^^

  23. man man man,…. go for it???? also auge um auge, zahn um zahn??? man man man, armes deutschland. es ist sicherlich nicht richtig as die gemacht haben, aber gleich den anwalt einschalten? mit kanonen auf spatzen schießen. diejenigen die das raten, finden es auch richtig wenn ein blogger ne 10.000 euro strafe bekommt weil er nen falschen link gepostet hat…
    mal fünfe gerade sein lassen, das fehlt hier einige, behandle andere so wie du auch selbst behandelt werden willst! jeder der einen anwalt bei so etwas einschaltet, hat es verdient, das er selbst mal ne dicke klage von jemanden bekommt. die haben sich garantiert nichts dabei gedacht. nen brief hinschreiben oder so, das könnte ich ja noch verstehen.
    wenn ich einige kommentare lese frage ich mich ob wir deutschen echt so kleinkarriert sind. man ist das peinlich.
    und immer schön den nachbarn verklagen wenn der mal nen blatt auf die einfahrt fallen lässt… gleich den anwalt, ja nicht mit dem anderen reden….

  24. achso, in meiner fh (in unserem designlabor) habe ich damals das grillcomic als din a4 ausdruck hingehängt, da wir super oft gegrillt haben,… ich hoffe ich darf es hängen lassen jojo. falls nicht sag bescheid :)

  25. Schade, dass es hier anscheinend bei einigen zu ein paar Mißverständnissen zum Thema “Mein und Dein” kommt.
    Fragen gehört wenigstens dazu… .

    Ich weiß nicht, seit wann die Hinweise im Impressum stehen, aber da es sich anscheinend um eine Firma handelt, die damit auf ihre Geschäftsräume hinweist, ist die Nutzung kommerziell. Meine Agentur läßt solchen Kandidaten eine Honorar-Rechnung zukommen mit 500% Aufschlag. Künstler sind doch nicht blöd. Wenn man sowas vorher abklärt, kommt es meist billiger, aber das hat man ja selbst in der Hand.

  26. Danke touri, genau so sehe ich das auch. Vielleicht sollten manche mal ihren Sinn für Relationen checken. Wäre IMO was anderes wenn das in der Werbung verwendet worden wäre oder allgemein mit der Absicht, daraus einen “geldwerten Vorteil” zu ziehen. Aber so?

  27. haha. die diskussion hier dreht doch jetzt vollkommen ab…das ist doch nur ein dämliches umzugsschild mit ,seien wir ehrlich, nicht grade einer überragenden illustration versehen. gut “rechtlich” gesehen, ist das ganz streng nach cc nicht einwandfrei. aber muss man wegen jeder kleinigkeit rummotzen? also das ist mir vollkommen schleierhaft. hier ist nicht mal erkenntlich, dass durch fremdverwertung der “kunst” kasse gemacht wird.

    der werbeeffekt ist ganz klar auf jojos seite, weil kein eigenprodukt der firma mit dem cartoon beworben wird. im schlimmsten fall, wird ein kunde fragen “da habt ihr aber ein schönes cartoon auf den umzugszetteln im flur, wer hat es denn gemalt, wo habt ihr das her?”

    werbung: http://www.thelastbeat.com

  28. “dort erwartet sie eine verkaufs- und büroflache über 300 qm” ?! das ist ja nicht mal sinnvolles deutsch?!?! eine einzelne skizze auf einem einzigen umzugsschild ist aber eher als “kompliment” denn als piraterie zu werten. und im schlimmsten fall weiß man jetzt auch wo man die rechnung hinschicken kann ;-)
    der rechnung würds auf jeden fall gut gehen: bei über 300qm findet die sicher ein nettes plätzchen

  29. @touri320: haha! an sich ist die Idee gar nicht mal so übel..

    also werbung bringt das schon ganz gut ..kann ich bestens empfehlen ;-)
    .. mein blog ist eigentlich total verweist und ich hatte schon seit MONATEN so gut wie keinen Besuch mehr ..
    und durch die Verlinkung hab ich schon ganz schnell wieder 4-5 comments bekommen *lach*

    ;-)

  30. Es ist doch heutzutage fast gang und gebe, dass man statt selber kreativ zu werden “googlelt”. Man muss sich nur mal diverse Partyflyer genauer anschauen, ich weiß nicht wie’s euch geht aber mir sind da schon oft genug “altbekannte” Bilder von DeviantArt untergekommen die einfach mal so als Hintergrund für eben diesen geklaut werden. Nächstes Beispiel Wikipedia, wo oft liest man Texte die eins zu eins einfach mit der Kopierpaste “geschrieben” wurden?
    TemplateMonster genauso, wenn ich seh, dass andere Leute damit Geld verdienen einfach nen WebsiteDesign von dort zu kopieren und fröhlich ihre Kohle einstreichen obwohl sie nix geleistet haben. Nichts gegen Inspiration und Ideen aufgreifen, aber simples Kopiern ist einfach nur dämlich.
    Leider ist die Gefahr ertappt zu werden anscheinend zu gering, oder alleine das Bewusstsein fehlt das man gerade stiehlt.
    Ist lustig, sollte man mal dran denken wenn man die nächste CD im Internet “kauft”..

    Andere Comicblogs haben meistens unten rechts nen schönen Link, oder eine Signatur auf den Bilder. Vielleicht ne Idee die du aufgreifen könntest Jojo :)

  31. ich gebe dir vollkommen recht moguh! das ist ein grundproblem dieser gesellschaft. ein anderes grundproblem ist eben auch dieses “nicht miteinander normal umgehen können”. immer sofort den anwalt einschalten. ich denke man muß überall in den relationen bleiben. wie weha sagt, die verhältnismäßigkeit muß passen.

  32. So, und nun mal Finger hoch: Wer von den Kommentatoren hier hat sich schonmal über die Abmahner von Marions Kochbuch aufgeregt?
    .
    .
    .
    Ich finde es schon erschreckend, wie hier einige wegen einem kleinen Bildchen anfangen Zeter und Mordio zu schreien. Natürlich ist das nicht die feine englische Art von den Ladenbesitzern, aber denen sind die Schranken des Urheberrechts sicher genauso wenig bewusst wie den meisten Bloggern noch vor einem Jahr.

    Ich würde daher sagen: Allein schon um Creative Commons’ Willen sollte Jojo den Leuten mal einen netten Brief schreiben. Ohne gleich mit dem Anwalt zu drohen – einfach mit einem netten Hinweis auf die Lizenzbedingungen. Genau so also, wie es von den pösen Abmahnern immer verlangt wird.

  33. rofl

    sehr lustig dass sich hier so extrem und unfassbar kindisch (“geh sterben”? wie alt seid ihr denn bitte?) darüber aufgeregt wird dass es eben nicht in ordnung ist das eigentum anderer ohne hinweis zu benutzen… und dann wird im nächsten post nachgeschoben dass sie es selbst schon geklaut haben. kein wunder dass sie es nicht schlimm finden.

    ontopic: ärgerlich; zumindest eine quellenangabe wäre nett gewesen.

  34. Jedenfalls produziert der Beitrag mehr Comments als der *sight* von gestern… ist doch auch was wert…

  35. vielleicht wäre es ja auch eine gute Idee, sämtliche Comics gleichzeitig in einem eigenen Postershop anzubieten. Dann können diejenigen, die es einfach klauen würden vielleicht doch aus eigenem Antrieb und ohne jede Verzögerung “den offiziellen Weg” nutzen.

  36. @coicoi : “das ist doch nur ein dämliches umzugsschild mit ,seien wir ehrlich, nicht grade einer überragenden illustration versehen.”

    Wenn dem so wäre, dann bestünde doch wenig Interesse bei der Firma die Illustration zu verwenden, hm? Wie künstlerisch wertvoll so ein Werk ist, ist egal – wenn man es nutzt verspricht man sich was davon. Und wenn es trivial wäre, dann hätte man es ja selber malen können.

    Hat man alles nicht, also kann das Folgen haben. Ich möchte mal die Apologeten hier erleben, wenn ein Konzern eines ihrer Flickr-Fotos für seine Werbekampagne nimmt.

  37. Eine Werbekampange ist doch nicht vergleichbar mit einem Umzugshinweis.

    Kommerziell ist meiner Meinung nach, wenn Geld oder größerer Bekanntheitsgrad dabei rauskommt. Ob das hier der Fall ist bezweifle ich.

    Da ich auch die “Praktikantentheorie” für sehr warscheinlich halte, würde ich genau diesen ausfindig machen.
    Falls sich die Theorie als richtig erweist würde ich ihm klarmachen, dass besser vorher eine Erlaubnis einholt, wenn er Werke anderer für sowas verwendet.
    Alles darüber hinaus, mit Anwalt und ähnlichem, wäre in diesem Fall unverhältnismäßig und würde dem Kerl mehr Schwierigkeiten einbringen, als mir Genugtuung.

  38. “Kommerziell ist meiner Meinung nach, wenn Geld oder größerer Bekanntheitsgrad dabei rauskommt. ”

    Naja, ich würde eher die Absicht bewerten, denn wenn nichts dabei herauskommt hat man vielleicht nur schlecht gewirtschaftet oder falsches Marketing gemacht. Die Firma will mit Jojos Cartoon witzig rüberkommen, das könnte für sie ein Vorteil sein. Wieviel dabei kletztendlich rumkommt finde ich zweitrangig.

    Zum Vergleich: Eine Website mit Werbung oder Partnerprogrammen mag vielleicht keinen Gewinn abwerfen, aber wenn man dadurch Millionär würde, würde man sich ja auch nicht wehren. Wer gibt denn das Geld zurück, weil er nur die Hostinggebühren reinbekommen wollte?

    Wasich mir allerdings wünschen würde, ist dass man das in D nicht gleich mit Abmahung (Unterlassungsanspruch) regeln muss, um seine ANsprüche zu wahren. Das ist für manche Anwälte eine zu simple Gelddruckmethode.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>