Lizenz zum …

unordnung
Portemonnaie verlieren ist scheisse.

20 comments

  1. hihihi… und wenn jemand eine Ahnung hat, wer „Ordentlich“ ist, dann doch die Bürokratiemaschine der UNI… stand bei mir leider nie drauf.

  2. loool – verdammt, warum bin ich kein student mehr. dsa könnte ich so schön bei meiner liebsten zweitverwerten!!

  3. Warum verschleierst du deinen Nachnamen, findet man ihn doch gleich unter About?!

    Bist heute übrigens lässig im Querstreifen-Pullover auf’m Fahrrad langgeheizt :D

  4. Sehr fein. Mit diesem amtlichen Schreiben bist du gegen derartige Anschuldigungen gewappnet.

    Habe im letzten Jahr Ausweis&Führerschein verloren. Insgesamt durfte ich mit allem drum&dran 100Euronen berappen. Zwei Monate nach dem Verlust wurde mir dann mitgeteilt, dass alles gefunden wurde…na toll…die Welt kann so grausam sein…

  5. Woher das denn, Martin?

    Brieftasche ist „le portefeuille“, das habe ich hier noch nicht gelesen?!

    :-þ

    Geldbörse/Geldbeutel schriebe man im Französischen übrigens porte-monnaie, im Deutschen schreibt man neben Jojos Schreibweise auch neuerdings Portmonee *grusel*

    @Jojo: Sehr ordentlich, wie immer :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.