Vorweihnachtsschmaus

kaninchenfleisch

Heutiges Wochenend-Vorweihnachts-Essen von Nadini: Kaninchenragout in Rotweinsoße auf Spätzle mit glassierten Möhren und Maronen.

21 comments

  1. Sehr schön – guten Appetit! Als Mann einer Vegetarierin sehe ich solche Pracht selten… :(

  2. Na, DIE Null Punkte kann ich nachvollziehen ^^
    Obwohl für die Möhren hätter ruhig einen geben können :>

  3. Das kriege ich nicht hin. Meine Mutter hatte mir einmal Kanninchen serviert als Kind, als «Klopfer» in meinem Zimmer noch Möhrrchen mümmelte. Das fand ich so geschmackslos, da habe ich Kind den «Zonk» gegeben!

    Kommt mir nich’ innen Magen.

  4. Jaja, Hase ist nicht für jeden, aber wennste mal selber einen geschlachtet hast dann schmeck er viel besser :-)

  5. Wir haben auch die Punktezahl eingeführt, aber schon länger als es das Fernsehdinner gibt… einfach weil eine Frau mit “gut” nichts anfangen kann.

    Aber HASI???
    Würd ich aus Prinzip nicht essen… *armes hasi *wieg**

  6. Ausserdem will ich Euch jetzt zumindest mal frohe Weihnachten wünschen, wenn ich schon sonst immer so kommentarfaul bin. Ich schau aber immer rein, jawoll.

  7. Ui lecker! :)
    Die Spätzle waren aber hoffentlich selbstgeschabt, oder wenigstens selbst gedrückt, oder? ;)

  8. Das sieht verdammt lecker aus und auch wenn ihr mir nichts aufgehoben habt vergebe ich 2 dicke Daumen für die Sieh-Dich-Satt-Fotografie …

    Grüße von meinen zwei Süssen …

  9. @ Manuel ist doch klar. Es fehlt der Cayenne-Pfeffer! Es ist immer der Cayenne-Pfeffer^^

  10. w00t! ihr habt EXAKT dasselbe besteck wie meine eltern!
    muss im osten wohl recht verbreitet gewesen sein ;)

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>