Kleiner Statusbericht

Erstmal vielen Dank für die Willkommensgrüße. Aber auch die Buh-Rufe werden gerne entgegengenommen. Was habe ich heute auf blog.beetlebum.de gemacht? Nun ja, ich habe in meiner mir zugedachten Aufgabe als Blogwart das Spamfangnetz entleert: 421 böse Spamkommentare sind gelöscht. Ebenso alle eingehenden Links überprüft, ob da nicht Schindluder getrieben wird. Ich kann euch beruhigen – auch da ist alles in Ordnung.

Weiterhin konnte ich nicht an Jojos Entwürfen vorübergehen, ohne sie einmal gründlich durchzukorrigieren. Leider sind das fast ausschließlich Textbeiträge (noch). Ein durchaus vielversprechendes Thema ist aber schon bebildert. Es geht um *aufdieZungebeiß*… nein, diese Grenze überschreite ich nicht. Nicht ohne Alkohol. Dabei ist mir aufgefallen, dass Jojo eigentlich recht verständliche und gut nachvollziehbare Sätze schreibt. Das war aber nicht immer so. Es gab eine Zeit, wenige von euch werden diese wirklich mitbekommen haben, da hoffte Jojo gerade bei englischsprachigen Internetnutzer zu punkten. So bloggte er in unnachahmlichen Englisch. Dumm war nur, wie das halt immer mit Nichtmuttersprachen so ist, dass sich Ausdrücke oder Ideen nicht einfach eins zu eins übersetzen ließen. Und noch dümmer war, das etwaige lexikalische oder grammatische Fehler für immer in den Bilder verankert blieben. Daraufhin entschied sich Jojo eine Stufe weiterzugehen. Obwohl er dabei ominöse Französinnen als Leserinnen verloren hat, begann seitdem sein unaufhaltsamer Aufstieg zum Alphablogger.

Ist es nicht anstrengend? Schon zwei neue Einträge und noch kein Bild. Ich fühle mit euch und gelobe Besserung. ;-)