realer Rückzahlwahnsinn

walmart ist jetzt real in jena

38 comments

  1. Stimmt, dieser Werbedatenkraken-Rabattwahnsinn ist eine Seuche, die einzige Steigerungsstufe ist, wenn die Kassierin dann gleich zum 5minütigen Werbevortrag ansetzt… dabei will man doch nur fürs Happahappa löhnen.
    BTW: Erster, das erste Mal.Yeeehaaa

  2. Entweder man bekommt einen Werbevortrag, wenn man noch keine hat oder, wenn man eine Karte hat, dann wird die Paybackkarte, der Rabattcoupon für Obst und Gemüse, der Rabattcoupon für Textilien und noch der Rabattcoupon für Hundefutter aufs Bezahlschälchen geknallt. Meistens funktioniert davon was nicht, sodass erst noch diskutiert wird. Und wenn es dann doch ans Zahlen geht, dann wird erstmal von der Kundin freundlich gefragt, ob die Kassiererin die 63 Cent “klein” haben möchte. Mit “klein” ist dann centweise gemeint und das Kramen im Portemonnaie geht los.
    Ach, ist es nicht schön an der Kasse in der Schlange zu stehen?!…

  3. Wie wahr, wie wahr…

    Bei “Kaiser’s” werde ich immer gefragt, ob ich “Herzen sammle. Da kommt man sich doch noch blöder vor, als bei so einem Payback-Überfall.

  4. Payback heißt noch Zahl es zurück oder Zahl es ihm heim.
    Deswegen lautet die richtige Antwort auf die Paybackfrage stets:
    “Wie, Sie wollen mir den Zahlbetrag zurückgeben?!?”
    Eisiges Schweigen ist die Folge. Achtung: Manche Märkte reagieren mit dem Aushängen eines Warnfotos: Frecher Werbeverweigerer.

  5. Payback ist eine Seuche. Kostet Zeit, Geld (weil Zeit = Geld) und Nerven. Gegen das Ding sind Volkszählung, Steuernummer und Online-Trojaner ein Witz.

  6. Nicht das man sowieso (gefühlsmässig) in der langsamsten Kassenschlange steht, nä… da wird dann noch über den Vorzug von Pebäck-Kaaten philosophiert. Auch immer gern genommen an der Tanke… ob nun Payback oder Clubsmart oder irgendein anderer Mist, der da den Leuten angedreht werden muss. “Ich wollte doch nur eben mein gesamtes erspartes gegen nen vollen Tank tauschen!”

  7. Ich kaufe deswegen hauptsächlich in Supermärkten mit Selbstzahlerkassen ein.
    Doof nur, wenn dann eine Angestellte kommt und einen wie den letzten Depp behandelt und das System erklärt usw. und die Sache dann noch länger dauert…

  8. äh Selbstzahlerkassen=Kassen wo man das Zeug selber abzieht und dann mit ec-Karte zahlt. Da ist meistens niemand und man spart sich die langsamen Kassierinnen und die Menschen, die ihr Kleingeld loswerden wollen

  9. also der göttergatte und ich sind einstimmig übereingekommen, dass es sich hierbei nicht um Jena, sondern um Karlsruhe handeln muss ;)

  10. So, hab mal ne Studivz Gruppe zu Ehren deines Blogs errichtet, hab als Bild nen Ausschnitt eines Comicsstrips benutzt, hoffe das geht klar!

  11. Geduld is der Schlüssel, je mehr man sich über sowas aufregt, desto anstrengender und nerviger wird es. Wer sich und anderen Zeit lässt, lebt gesünder und länger… Man kann sich ja notfalls ein Liedchen summen oder so ;)

  12. Jetzt Trauer ich dem Walmart wieder hinterher :( Aus einem Ami schuppen, wo man auch sachen kaufen konnte die es eigendlich nur im Ami Land gibt, wurde nun ein typisch langweiliger Deutscher laden :( Traurig :(

  13. @11
    Vor allem müssen Selbstzahlerkassen nicht zwangsläufig schneller sein. Vor allem wenn das Ding einen Fehler hat und niemand von den Technikern so schnell greifbar ist …

  14. @8 und @11: schon mal drüber nachgedacht, wer dann noch einkauft, wenn niemand mehr Geld verdienen kann? Und schneller sind die auch nicht immer. Und vor allen Dingen: warum soll ich etwas tun, wenn ich dafür _bezahle_?
    @18: und warum ist es nun ein real? Irgendwas muß doch bei WalMart falsch gelaufen sein, oder?

    Udn wenn ich einkaufen gehe, dann bring ich mir Zeit mit. Es dauert halt immer an der Kasse. Und das mit der Payback-Karte ist noch eher das harmloseste von allem.

  15. Pingback: THÜRINGER BLOGZENTRALE » Blog Archive » Realer Rückzahlwahnsinn in einer Thüringer Kaufhalle

  16. also ich glaub ich bin verwöhnt von aldi und lidl, die schmeißen einem ja fast von allein die sachen innen wagen, da is man so schön schnell fertig… aber bei real oder kaufland …. frag ich mich immer, ob die noch nie ihre waren genau angeguckt haben, die sie verkaufen, und ob das wirklich an der kasse sein muss, dass die die inhaltsangaben der produkte lesen. also schlafen muss wirklich nicht sein, man sieht doch am beispiel aldi/lidl dass es auch schneller geht, wenn auch da der hintergrund etwas anders is.

  17. Pingback: Payback-Wahn at The Swedest Thing

  18. na, es ist aber auch sehr mühsam, wenn man als kassiererin ständig fragen muss, ob der kunde punkte o.ä. sammelt…besonders weil viele kunden erwarten, dass man sich ihre antwort merken kann und sich die fragerei beim nächsten mal spart…
    und: sehr oft sind es die kunden, die langsam sind ;-)

  19. @21: ja ich bezahle, dafür erwarte ich auch, dass ich nicht Stunden darauf warten muss, sondern ich, wenn ich es eilig habe, auch schnell wieder rauskomme.
    ich glaube nicht, das der betreffende supermarkt weniger personal hat, als einer ohne selbstzahlerkassen – es gibt immer noch jede menge herkömmliche kassen, die auch durchaus genutzt werden (auch von mir, wenn ich zeit habe) und das beste: wenn man eine frage zu einem produkt hat oder etwas nicht findet, ist immer ein angestellter zur stelle, der einem gerne hilft. in allen anderen supermärkten sucht man da erst mal eine weile…

  20. @27: Wenn du glaubst, dass die nicht weniger Personal haben, irrst du. Und wenn du denkst, dieses Personal ist das, was dir deine Fragen beantwortet, dann irrst du erst recht. Und dann kennst du nicht die Zukunftspläne der Metro-Mutter. Die sind nämlich wirklich düster.

  21. Isses nicht bei Real so, dass man nach ner bestimmten Wartezeit eine Entschädigung bekommt, wenn man ne gewisse Zeit wartet, in der prinzipiell eine weitere Kasse hätte geöffnet werden könnte? Kenne einige, die vor Jahren regelmäßig das Glück hatten, “Schmerzensgeld” zu bekommen ;-)

  22. @edong
    na und wenn es supermärkte gibt in dem keiner mehr arbeitet, dann ist mir das auch egal, es gibt soviel zu arbeiten bei uns, das hauptproblem was du ansprichst mit der arbeitslosigkeit, naja, 85% der leute die hier arbeitslos sind wollen doch eh nicht arbeiten. der staat zahlt doch genug. ich mag da amerika – vogel friss oder stirb, jeder ist für sich selbst verantwortlich!

  23. DIESES JAHRES; NICHT DIESEN JAHRES:!!!!!!!!! AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>