48 comments

  1. erinnert mich an rezepte auf dem kochbuch für geeks vom o’reilly verlag …

    übrigens sehr zu empfehlen

  2. @Salzteig: Die TexMex-Variante, die noch einen Klacks Chili con Carne und ein paar Jalapeños mitbringt, eignet sich durchaus als richtige Mahlzeit.

  3. Ich weigere mich sowas als Essen, geschweige denn die Zubereitung als Kochen zu bezeichnen. Sieht eher aus wie Erbrochenes von einer selbstmordgefährdeten Kuh.

  4. Gut, Salsa direkt aufgebracht kannte ich noch nicht, aber die Nachos mit Gambas und Jalapeños mit Käse überbacken und Salsa/Guaccamole extra: traumhaft!

  5. Auf dem Endresultatsfoto ist aber auch Salami zu sehen. Bildet die sich im Ofen von selbst?

  6. nona also in die mikro würd ich das ja nicht tun, das wird ja matschig *schüttel*
    aber ich kenne das ausm backofen. sehr lecker, aber auch nur dann zu empfehlen, wenn man das abendessen mit snacken kombinieren will, ist ver*** reichhaltig. *böööörp*

  7. *ring ring*
    Hallo Schatz.
    Hallo. Du, ich habe Lust auf etwas würziges. Knusprig sollte es auch sein. Und mit Käse.
    Hmmm. In Australien gab es Heuschrecken mit so einer speziellen Soße, da waren Tomaten, Zwiebel und noch ein paar Dinge drin. Manchmal haben wir uns auch Käse drüber gerieben. Als Beilage gab es Nachos. Äh, ich komme vom Thema ab.
    Hol dir doch einfach eine Pizza, da ist der Rand auch knusprig.
    Aber ich will etwas besonderes
    Dann lass dir was einfallen.

  8. Na toll, ich hab gestern erst ‘ne Tüte Käse-Nachos leergefuttert. Und jetzt will ich schon wieder welche. Aber tolle Idee, danke! ;)

  9. Ich bin ja für alles offen! Aber das geht wohl nur bei einem Pokerabend mit männlichen Kollegen! ^^

  10. Das ist 1. sehr wohl eine komplette Mahlzeit (kommt halt nur auf die Menge an) und 2. auch aus der Mikrowelle lecker, denn nichts verfeinert eine Mahlzeit so wie Käse, der energiereicher Strahlung ausgesetzt wurde.

    Allerdings lasse ich meine Schüssel davon immer 2-3 Minuten bei 900 Watt drin, damit der Käse nicht nur weich wird, sondern auf jeden Fall kross.

  11. Ach, das erinnert mich an meine Zeiten als Mädchen für alles im Sportstudio. Ja Sport! Da haben wir überbackene Nachos für die verschwitzten Kunden angeboten, die sich, aufgrund ihrers hohen Kalorienverlustes immer noch ‘ne Extraportion Käse gewünscht haben… Nee nee nee!

  12. Bei uns ist dein spezieller Geheimtipp standard in unserer Stammkneipe…. zu jeder Bohle gibt nen Riesenteller Nachos mit Salsa und überbackenem Käse! mmmmh *sabber

  13. Irgendwie kenn ich das von meinem Zweitmexikaner….
    nur da schmeckts sssssssssssssssss………suboptimal…..
    Aber selbermachen wer mal ne Idee

  14. Lecker Lecker – gute Idee für den nächsten Heimkinoabend oder die Fiesta Mexicana…

    Immer gern genommen – auch wie bereits angemerkt – mit etwas Chili con carne…

  15. Wer sagt denn da was von Mikrowelle? Jojo hat doch nen Ofen und die “Grillstufe” gezeichnet, oder nicht?
    Das kann meine Mikrowelle aber auch und ist dann wohl nicht ganz so “klimakaputtmachend” wie der Backofen.
    Ich bezweifle aber, dass der Käse schon nach 1 Minute geschmolzen ist?
    Außerdem war mir neu, dass man die Salsa Soße da direkt mit überbackt?! Ich hab sonst immer gedippt…

  16. Es ist verdammt lecker :)
    Ein Freund von mir hat eine Tante in Australien. Bei denen gibts das auch immer. :)

  17. Schaue gerade auf meinen (österreichischen) Kalender und weisst du, wer heute Namenstag hat?

    Norbert!!!
    Ich hoffe ihr habt ihn nicht vergessen!

  18. @Anna: Das gibts da immer? Schon klar, die essen nie was anderes.

    Habs übrigens grad ausprobiert. Schmeckt gut. Hab noch Putenbruststreifen dazugepackt. Bissl Fleisch muss sein.

  19. so, das hab ich dann auch mal ausprobiert:sehr lecker das! Tip 1: Sparsam mit der Salsasauce! Tip 2: Gouda is besser als Edamer, aber Cheddar toppt alles andere! Tip 3: Nimm keine aromatisierten Nachos! Natural only! TV-Dinner par excellence!

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>