Web Montag 2.0 in Jena

webmonday1

Am Montag war Web Montag; der 2te Web Montag in Jena. Nachdem der erste so wunderschön an mir und dem größten Teil der Jenaer Blogosphäre vorbeigerauscht ist, war ich diesmal dabei! Neben den Besucherzahlen (von 60-70 ist die Rede) ist wohl auch der Veranstaltungsort einzigartig. Während meines 5 Jahre langen Studiums in Jena, habe ich es nun endlich auch mal geschafft auf den Intershop JenTower zu kommen. Die Aussicht aus dem 29. Stock ist wirklich hübsch…

webmonday2Die Vorträge waren interessant. 15min pro Thema, besonders bei eher komplexen, erschienen mir ein wenig kurz. Allerdings möchte sich der technisch nicht so versierte Blogger auch nicht länger als nötig mit dem .NET Framework auseinandersetzen. Zum Abschluss gab es noch eine Runde “Networking”. Hätte ich meine nicht vergessen, hätte ich beim Visitenkartenquartett bestimmt gewonnen. Professionelle Softwareentwickler sehen übrigens viel normaler aus, als ich immer dachte…

webmonday3

Der Web Montag hat sich schließlich auch als MiniBloggertreffen herausgestellt. Neben den üblichen Verdächtigen waren diesmal mit Christine, Sven D. und Christian auch 3 neue Gesichter dabei. Um Content nicht doppelt zu verwursten, und die Netzstruktur ein bisschen zu unterstützen verweise ich zwecks detaillierterer Informtionen über Vortragsthemen, Rednern und Kritikpunkten an meine Bloggerkollegen LittleSirius, nuspirit, more semantic, happyarts, Lars Zapf, Subnetmask und die allmächtige TBZ.

webmonday5
photos von happyarts und Christine

27 comments

  1. Ich zitiere: ” Professionelle Softwareentwickler sehen übrigens viel normaler aus, als ich immer dachte…”

    Jojo, ich glaube das ist alles Tarnung :-) damit man an die Aufträge kommt.

  2. Kann mir bitte endlich mal jemand den Unterschied zwischen Alphablogger und dem anderen Bloggervolk erklären?

    Oder ist das nur ein selbstverlieherner Arroganztitel von komplexbehafteten Weicheieren, die sonst nix zu sagen haben?
    (Nix für ungut, aber bei manchen kommt mir das echt so vor.)

  3. @just me
    ich würde vermuten alphablogger sind blogger, die weitaus mehr Leute erreichen, als die Familienmitglieder.

  4. aaalso… in dem tower war ich sogar schonmal als nichtstudent!
    naja… gaaanz unten im basement, da warn schulbuchverkauf von DDR-schulbüchern… aber ich war drin!

    und in dem haus da im hintergrund, das direkt schräg rechts vor der kriche, daaa war fürher mal unten im keller ne kultige studi-kneipe…
    hab ich mir zumindest sagenlassen.

    aber geniales bild, hab den platz direkt wiedererkannt, obwohl ich da öhm… 5mal in meinem leben war, das letztemal vor geschätzten 4 jahren…

  5. Professionelle Softwareentwickler sehen übrigens viel normaler aus, als ich immer dachte…

    Danke, daß das mal gesagt wurde.

  6. ich danke für das Bild rechts unten. Das ist also der Jojo. Fein. Fein. Hat mir irgendwie gefehlt, ohne dass ich es wusste. Aber dieses – im Ansatz leicht durchtriebene – Grinsen hat schon was. Ich würde sagen, der Kerl denkt sich gerade ein paar Striche zurecht, so dass uns in naher Zukunft ein ‘Bild’ des Fotografen erwartet, wie er gerade versucht den Bart von Jojo mit auf das Foto…

  7. Genau! Alle haben sich um das erfolgreiche Alphablog-Dingens gedrängt. Aber der Status kommt nicht zu unrecht. Deine Toons machen Laune – zumindest mir, aber das ist sehr subjektiv ;-)

  8. Dein Professionelle Softwareentwickler stellt alles bisher dargewesene in den Schatten. Verdrängt sogar die Norbert-Zeichnungen auf Platz 2 :)

  9. Pingback: urbandesire

  10. Pingback: THÜRINGER BLOGZENTRALE » Blog Archive » 2. Webmonday in Jena

  11. Pingback: Gonzo’s Weblog » Und Montag … Web 2.0 - die zweite

  12. Pingback: ..::blueeyes|inthemirror::.. » Blog Archive » Verfolgung2.0

  13. Pingback: Verfolgung2.0 | ..::blueeyes|inthemirror.de::.. die shafige Seite des Lebens

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>