Verkaufe Blog wegen Abmahnanwälten

abmahnanwalt

So schlimm ist es nicht. Noch stehe ich nicht persönlich auf der Liste … Sicherlich kann man sich fragen, inwieweit jemand doch selbst Schuld ist wenn er offensichtlich urheberrechtlich geschütztes Material auf seinen Blog stellt. Allerdings gefallen mir die Methoden nicht, wie sich da einige Leute mit extrem überzogenen Forderungen eine goldene Nase verdienen wollen und sich die Großen mehr oder weniger elegant aus der Verantwortung drücken. Deshalb unterstütze ich die Küchenhure mit dem Erlös aus dem Verkauf eben diesen Blogeintrags :) EbayLink gibts HIER.

53 comments

  1. Dieser Abmahn-Unfug nimmt wirklich überhand. Klar soll man die Rechte an seinen Materialien schützen können, aber irgendwie läuft’s auch oft etwas schräg, gerade wenn im Bereich “Namensrechte” obskure Unterlassungsklagen geführt werden.

    Vielleicht sollten wir Blogger uns zusammenschließen und einen Hilfsfond gründen. Oder ein Femegericht, das Klägern üble Rächer auf die Pelle schickt die z.B. das ganze Haus kleinkariert anmalen oder so.

  2. Pingback: Blog von Kim (Mupfel) Hübel

  3. Da muss ich mich mal zu Wort melden…

    “offensichtlich urheberrechtlich geschütztes Material” war es ja eben nicht, es fehlt sowohl der Hinweis im Bild, als auch auf der Plattform Flickr.
    Und das ist ja eben das Problem, man kann nicht wissen ob das Bild nun einem Urheberrecht unterliegt oder nicht, wenn man es nicht selbst beschafft und hochgeladen hat.
    Dieser Anwalt verwischt einfach die Grenze zwischen Täter und Nutzer. Es kann nicht sein, dass man direkt für Inhalte abgemahnt wird, die über diesem Weg auf eine Seite eingebaut werden. Es ist ja ganz offensichtlich, dass das Bild auf Flickr bereitgestellt wird und nicht im Blog des Abgemahnten an sich, er bettet es ja nur ein.
    Hier ist ganz klar, dass eime Aufforderung zum Entfernen völlig gereicht hätte., aber daran verdient so ein Anwalt ja nichts…

    Es geht einfach nur ums Geld machen der Anwälte und da müssen wir uns mal langsam alle zusammenraffen und gegen diese Willkür, neu ausgedachten ‘Lücken’ und künftigen Abmahnwellen zusammenschließen.

  4. Dummerweise gilt die Grenze: “wenn du nicht 100%-ig sicher bist, dass es erlaubt ist, betrachte es als verboten.” Und Urheberrechtsschutz entsteht nunmal durch das Herstellen eines Bildwerkes, nicht durch seine Kennzeichnung mit einem Copyriht-Symbol.

    Allerdings sehe ich es als fair an bei nicht eindeutiger Kennzeichnung erst einmal eine Info mit der Bitte um Entfernung zu schicken – vor allem, wenn der “Nutzer” keinen Profit daraus schlägt – bevor man die Hunde loshetzt.

    Mir selbst ist es passiert, dass ein Schüler, komplette Texte meiner Website ohne Urheberangabe kopiert und als eigene Inhalte im Rahmen eines Communitywebsite-Accounts veröffentlicht hat. Auf Aufforderung sah er sich außerstande die Inhalte selbst wieder zu entfernen… da kann man zu stehen wie man will, aber da seine Website praktisch keine Zugriffe hat hielt ich es nicht für angemessen in für beide Seiten sinnfreiem Aktionismus auszubrechen.

  5. Pingback: fear the abmahnanwalt at pl0g.de

  6. @Willi
    Wenn man das so betrachtet frage ich mich, warum die ganzen Plattformen für Bilder und Videos überhaupt noch existieren? Es ist ganz klar, dass dort mehr als genug geschütze Bilder und Videos bereitgestellt werden.

    Der User, der eine bereitgestellte Funktion nutzt ist da wirklich das falsche Ziel.

    @Jojo
    Ich würde ja gerne mitbieten, aber aus mir immer noch unbekannten Gründen bin ich von dieser Plattform ausgeschlossen worden.
    Das ist ärgerlich, ausgerechnet jetzt :(

  7. Pingback: thiema.com - Eine Küchenhure packt aus!

  8. @dfusion
    Das ist genau das Problem. Die Rechtslage ist eigentlich eindeutig, nur, da sich meistens niemand die Mühe macht hinter der Fremdnutzung seiner Daten herzurecherchieren gibt ist meistens kein Stress zu erwarten.

    In den AGB von flickr und Konsorten wird immer darauf hingewiesen, dass man sich mit der jeweil geltenden Rechtslage vertraut zu machen hat, bevor man irgend etwas mit dem Material anstellt.

    Als Designer stehe ich ja ständig vor dem Problem, dass Kunden Bildmterial anbringen, das auf verwegenen Wegen organisiert wurde – und ich muss ihnen dann Alternativen anbieten.

    You can look, but you better not touch … or copy … or link…

  9. Pingback: Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so.

  10. Pingback: Ersteigern! at ..:: d-brain - world shit! ::..

  11. Pingback: Dobschats Weblog

  12. Pingback: bloggender-teddybaer.de » Sammeln für Abgemahnte…

  13. Pingback: Who said that I wasnt right? » Blog Archive » Wochenende

  14. Ich hoffe es kommt genug für die Küchenhure zusammen. Es kann ja nicht angehen das wegen ein paar Bildern von Flickr gleich die Anwälte losgejagt werden.
    Ich drücke jedenfalls die Daumen für ein gutes Ende!

  15. Pingback: Erdbeerwelt » Blog Archive » Uhrheberrecht, der Drahtseilakt

  16. Geldmache! Reine Geldmache hier!
    Und ich meine nicht den Anwalt! *ganz bös auf bummsi schiel* :P

    Bring lieber nen Comic-buch raus! ;)

  17. Wird denn hinterger bekannt gegeben, wieviel die Sache eingebracht hat und wer der neue, glückliche und hoffentlich unabgemahnte Eigentümer ist????

  18. Pingback: Ring*Fahndung

  19. @dfusion: Soweit ich informiert bin war das Material unter flickr als “(c) all rights reserved” markiert, ausserdem konnte man über ein Wasserzeichen im Bild auf eine Seite gelangen wo nochmals die Rechte geklärt waren. Man kann also von “offensichtlich urheberrechtlich geschützt” sprechen ;)
    @Cramsi: :P Soll ich auch eine Spende für abgewrackte Medizinstudentinnen-gruftis ins Leben rufen ?
    @Toujours: Wiviel eingenommen wird kann ja jeder nach Beendigung selbst sehen. Wer es ist wird (wenn erlaubt) hier veröffentlicht, oder in dem Blog des Käufers (sollte es ein Blogger sein).

  20. Pingback: Mastente » Blog Archive » Abgemahnt

  21. Coole Zeichnung und eine gute Idee. Fraglich ist aber trotzdem ob sich der Anwalt und seine Mandaten nicht auf der rechtlich sauberen Seite bewegen. Auch in der Blogosphäre gilt wohl die Aussage wonach Unwissen nicht vor Strafe schützt.

    Die Summen die die Herren Anwälte hier aufrufen sind natürlich unverschämt, liegen aber wohl darin begründet, dass sich sonst der ganze Aufwand nicht lohnt und so eine Kanzlei in einer 1a-Lage will ja auch bezahlt sein.

  22. Also ich würde sehr gerne einen echten Jojo ersteigern (allerdings lieber in einer Auktion die nicht so sehr “unter Beobachtung” steht).
    Kannst Du sowas in Zukunft nicht öfter mal starten, wobei der Erlös dann in Deine eigene Tasche fließt ? (das wäre bestimmt auch gewinnbringender als der PayPal Link auf Deiner Seite ;)

  23. @Leitwerkluder : Wahrscheinlich tun sie das… aber “rechtlich sauber” ist ja nicht immer schön und noch seltener intelligent.
    @mart-n: Sollten solche Preise auch zustande kommen wenn kein guter Zweck dahinter, steckt wäre es eine überlegenswerte Alternative für die Zeit nach dem Studium :D
    @Cramsi: Pscht!

  24. Hey JoJo, erlaubst du einem (jungen)(Nachwuchs)Blogger dein geniales Kunstwerk in seinem Blog zu veröffentlichen?

    Danke, ich wusste du würdest “JA” sagen…

    :)

  25. Pingback: Mein Blog, (fast) Aus Neimen » Blog Archive » Werbung für die gute Sache

  26. Pingback: Basic Thinking Blog » Bilder-Falle und Ab(mahn)zocke

  27. Pingback: erdfisch :: internetlösungen | webspace domains drupal server

  28. Pingback: RA-Blog » Blog Archive » Jeden Tag eine gute Tat: Blogger bei Ebay

  29. Pingback: :: TheRouv ::

  30. Pingback: Jojos illustrierter Blog » Horray!

  31. Pingback: Mein Parteibuch

  32. Pingback: Blogomat I // steffentreffen

  33. Pingback: miese Gedanken » Daniel sucht für Euch: Comic mit (Abmahn-) Anwalt

  34. Pingback: Facing my life » Helden & Schurken aus der Spielzeugkiste

  35. Der erste Abmahnanwalt wurde jetzt zu einer 6-monatigen Freiheitsstrafe verurteilt ^^

    Wie sagt man jetzt so schön?
    Abmahnanwalt fear the Justiz!

  36. Pingback: Facing my life » Blog Archive » 2x Smart

  37. Pingback: PhantaNews - CT-TV beleuchtet Machenschaften der Abmahnmafia

  38. Pingback: >> Anti-Abmahn-Totem | Ratgeber

  39. Pingback: Fotospaß (mit Jurist) » mein-parteibuch.com

  40. Pingback: Leistungsschutzrecht: zieht euch warm an! | PhantaNews

  41. Pingback: Leistungsschutzrecht: "empörte" Parteien und Käse von Keese | PhantaNews

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>