Autor gesucht…

Ich suche schon seit längerem den Autor bzw den Name einer Kurzgeschichte die ich mal gelesen habe. Nachdem mir Markus aka “the lector” mit seinem Germanistenwissen nicht weiterhelfen konnte, probier ich es jetzt über das Massenmedium meinen Blog :P

kaiser

Es geht in der Geschichte um den Besuch des deutschen Kaisers auf einem der Schlachtfelder des 1. Weltkrieges. Dabei trifft er auf tote deutsche Soldaten, hält aber deren Lachen nicht aus. Abschliessend wird noch mit einem toten Mädchen über den (Un)Sinn des Krieges diskutiert bis er schließlich alleine zurückbleibt. Das ist alles woran ich mich erinnern kann. Weiss jemand wie die Geschichte heisst, bzw von wem sie ist?

22 comments

  1. Ich meine mich ganz, ganz, ganz dunkel erinnern zu können, dass ich diese Geschichte mal in einer Klassenarbeit in der Mittelstufe interpretieren musste…aber frag mich, wie die heißt.
    Wenn es absolut, absolut gar nicht anders geht, müsste ich mal meine alten Hefte durchforsten.
    Aber ich würde wetten, da gibt es jemanden, der das besser weiß als ich.

  2. erinnere mich jetzt nur an einen ziemlich abstrusen film, der von der szenerie ähnlich war…hm…aber geschichte…hmm…viel erfolg!

  3. Frag doch mal Acivasha, die hat neulich über eine ähnlich suchende Kundin gebloggt. Oder versuch’s in de.rec.buecher im Usenet, da werden solche Anfragen auch immer wieder mal erfolgreich gestellt.

  4. Hm, ganz dunkel erinnere ich mich an so eine (oder eine ähnliche) Geschichte… aber zu dunkel um irgendwas näheres drüber sagen zu können. Sorry.
    Die Zeichnung ist wirklich genial, muss jedesmal wieder lachen! Grad die blutenden aber lolenden Soldaten und der Kaiser der – ob der Diskussion mit dem Mädchen – ein “ohnoez!” ausruft, herrlich.
    Und grad beim linken Soldaten sieht die Pickelhaube ganz besonders abstrus aus. :-D

  5. Im Westen nichts neues handelt von was ganz anderem und ist in keinem Fall eine Kurzgescheichte. Hatte ich im Abi als Thema. Leider keinen blassen Schimmer, was es sonst sein könnte… Aber das kannst du in jedem Fall ausschließen :o)

  6. Klingt nach Borchert… ich recherchiere weiter – die Vorschläge oben passen ja keinesfalls zur Kurzgeschichte und auch ansonsten kaum :-)

  7. Borchert klingt gut, der hat gern sowas Abstruses wie “Draußen vor der Tür” geschriebn…Ich kram auch mal meine alten Unterlagen durch…

  8. Ich hab mal bei wikipedia “1. Weltkrieg” eingegeben…da kommt unten ne ganze Liste mit Literatur, vielleicht isses ja da dabei.

    Und Borchert zu jung?
    Ich bin auch zu jung, um mich an die große Hungerstnot in Irland zu erinnern, aber ich könnte einen Text darüber schreiben…

  9. bei denen, die sich dunkel erinnern .
    Kann es sich um “Das Mädchen von Francilly” gehandelt haben ?

  10. Falls ja, wird´s teuer. Ernst Bergfeld findet man nicht umbedingt in der Kiosk-Auslage, geschweigedenn bei Google :).

  11. @ coicoi: Der Günther hats doch zur Zeit eher mit dem 2. Weltkrieg, oder?? Da wird der sich nicht noch mit dem ersten auseinader setzen…

  12. Die Geschichte klingt interessant, ist mir aber während meines Germanistikstudiums leider nicht untergekommen, auch wenn ich mich mit dieser Zeit durchaus beschäftigt habe. Leider konnte mir auch mein Germanistikprof, den ich einfach kurzerhand gefragt hatte, auch nicht weiterhelfen.
    Aber ich suche weiter…

  13. Ich tippe auf Karl Krauss, wobei sein “Die letzten Tage der Menschheit” als Theaterstück geschrieben ist, und, wenn ich recht erinnere, der Kaiser nicht auftaucht. Allerdings hat er sicherlich noch die ein oder andere Kurzgeschichte veröffentlicht. Anyone?

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>