41 comments

  1. Wer will denn auf nem Balkon grillen? Und Elektrogrills sind für Krebse ebenso ein Risiko wie offenes Feuer. Ich verstehe deine Aufregung. Hoffe du lässt dich in deiner Meinung nicht erweichen.
    Grillen (in Thüringen) = echtes Feuer (aus Holzkohle) unter lecker Fleisch

  2. Ich hab nen ElektroGrill. Also mein Kerl hat einen. Wir haben beide keinen Garten, aber er einen sehr schönen Balkon. Mit Kohle ist das da doof. ElektroGrill ist dafür prima geeignet.
    Aber ich kann gut damit leben, eine Grillpussi zu sein! ;-)

  3. *lol* “grillpussies”! welch grandiose wortwahl! da bin ich mal voll und ganz deiner meinung! elektro is nur für mumus!

    also bei mir sieht grillen grunsätzlich so aus:
    - 10 kg holzkohle sack
    - 2 x 500 ml brennspiritus
    - 2 steaks
    und da sis nichma übertrieben! irgendwo hab ich noch fotos von dem gartenbrand falls jmd interesse hat! ;)

  4. Als gerilltes Fleich ist nur solches zu bezeichnen das auf glühenden Kohlen zubereitet wurde. Alles andere ist Fleichgaren. Auch auf dem Balkon kann “Mann” mit kohle grillen. Kohle einfach nur mit dem Gasbrenner entflammen und abglühen lassen. Ist kein offenes Feuer.

  5. E-Grillen… mir wird schlecht! Wo bleibt denn da das Aroma und vor allem der Spaß?
    Mir kam meine damalige Lebensabschnittsgefährtin mit so nem Teil, dabei wohnten wir im Dachgeschoss und hatten nen monster Balkon. Erst mal den Knopf vom Temperaturregler abgerissen und weggestellt das Teil… sowas kommt mir nicht ins Haus :lol:

    Aber mal von dem “wie” ab… bei uns landet grundsätzlich Thüringer Rostbratwurst mit auf dem Grill! Einfach sau lecker die Dinger!

    *bauchreib*

  6. ausserdem, nehmen kief und ich ratschläge deinerseits zu einem maskulinen thema erst an, wenn deine fussball-schusstechnik maskulin ist…

  7. rofl
    nieder mit den elektogrillen (wortspiel?!)

    entweder ihr wollt grillen – was feuer/glut impliziert – oder eben nicht :P

  8. nö die glühen ja nur ;-) wenn du einen Brenner nimmst musst du vor der Glut kein Feuer machen. Du hast Quasi gleich eine perfekte Grillglut. mfg

  9. Urmenschen, pah.
    Grillkultur schließt Holzkohle mit ein, alles ander ist Blasphemie an den Grillgott !!
    Und Krebs bekomme ich nicht von der Holzkohle sondern vom Anblick eines Elektrogrills !

  10. Also im Rheinland ist das genau so. Gegrillt wird über Feuer. Punkt.
    Elektrogrill …. bah…. da kann man das Fleisch ja gleich in der Mikrowelle “grillen”…

  11. Pingback: | Das Wort des Tages

  12. oh mist … tatsächlich. Hmm ich glaub ich werds heute nachmittag mal berichtigen ;) Langsam wirds wirklich peinlich :D

  13. Armes Bummsi… Kann dir nachfühln… Was sinnen das für Weichstullen?… Ich mein… ahm… Das sin Physiker, oder? *g*… Kein Wunder, dass er keinen Plan mehr von deutscher Rechtschreibung hat *g*.. (den er ja nie hatte eigentlich* *lala* *pfeif*)…

  14. E-Grillen ist genauso schlecht wie E-Gitarre und E-Mail. Nur weil es sich durchsetzt, heißt es nicht das sie besser als ihre Originale sind. Immerhin gab es einen Verlierer: Das E-Commerce. So wird es irgendwann auch den anderen E’s ergehen.

  15. Zum Thema an sich habe ich eine durchaus gespaltene Meinung (das Argument der Balkontauglichkeit hat schon was für sich), aber ich muss mal sagen, dass dieser Comic einfach superklasse gezeichnet und getextet ist. Voll auf den Punkt irgendwie.

    Sehr geil finde ich z.B., dass sich unser Held beim Schwadronieren mit der rechten Hand am Bildrahmen (!) festhält. Ein Detail, das mir übrigens erst beim dritten Hinsehen aufgefallen ist.

    Mehr davon, keep up the good work! :)

  16. Elektrogrill geht gar nicht!
    Maximal 3kW Leistung eignen sich höchstens, in 20 Minuten eine hauchdünne Fleischscheibe auszutrocknen.

    Holzkohle kann natürlich bei Nachbarn zu Irritationen führen.

    GASGRILL, das isses.
    Keine Reinigung, kurzes Vorheizen und bei 8 bis 15kW Leistung bekommt man auch die richtige Hitze hin, bei der das Fleisch richtig anbrät und fertig ist, bevor es austrocknet.
    Und die Nachbarn sind auch ruhig, weil das Gas gruchs- und rückstandslos (s. #28, marcc) verbrennt. Alle weiteren Kochgerüche müssen akzeptiert werden, da sie ja z.B. auch bei einer Kochplatte mit ‘ner Pfanne Bratkartofelln drauf entstehen könnten.
    Es gibt zum Grillen auf dem Balkon auch ein vielzitiertes Urteil, daß aber meist falsch ausgelegt wird, da es sich lediglich auf Holzkohlegrills bezieht!

  17. Nachtrag:

    Thüringer bilden da übrigens eine Ausnahme. Thüringen ist die einzige Gegend in Deutschland, in der sich sogar eine bestimmte Grillform durchgesetzt hat: der Kamingrill (s. Cartoon).
    Und wenn’s da schon eine eigene Grilltradition gibt, wollen die Jungs dort auch nicht zu Gasgrillern missionieren. ;-))

  18. Pingback: vshblg - not a daily blog » Monstaaaa Blog Entry

  19. Also, erstmal ist die Wortschöpfung ja dermaßen geil, ich hab mich schief gelacht… *grillpussis*…
    Und was is mit einem Kohlegrill aufm Balkon so schlimm? Das qualmt mal kurz beim anfeuern, dann kommt da nimmer viel nach. Und qualmendes Grillgut bzw. Fetttropfer im Feuer sollte eh net sein, wenn man etwas freien Raum lässt, wo keine Kohlen drunter liegen (beim Weltmeister abgeguckt). Nur Holzkohle gibt den echten Geschmack!

  20. Die Menschheit hat sich nicht über Millionen von Jahren an die Spitze der Evolution gekämpft, um dann ihr Fleisch mit Strom zu grillen.

  21. Pingback: massachusetts megabucks lottery

  22. Pingback: Max… dearest of all my friends. » Blog Archive » Grillpussis

  23. Pingback: svantespeak.com » Blog Archive » Anna Grillt Saison 2008.

  24. holzkohle schön und gut, aber bitte ohne anzünder! wenn dann mit nem kleinen lagerfeuerchen vorglühen, auf das dann die kohlen kommen. da entstehen weniger giftige gase bei und das fleisch schmeckt aufgrund fehlender etwaiger grillanzünderrückstände besser :D

  25. Pingback: Alis Afrika-Blog » ZA dictionary (1)

  26. Pingback: Welchen Elektrogrill wrdet ihr euch kaufen? - SciFi-Forum

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>