Frühlingsgefühle

Ich habe die Befürchtung das auch Haustiere eine Art von Frühlingsgefühlen erleben. Bei ihnen zeigt sich das zwar nicht durch ein verstärktes offensives Kopulationsverhalten wie bei ihren menschlichen Mitbewohnern, sondern eher durch einen Drang nach Freiheit. Gestern erzählt mir Marcus noch das es sein (bzw Flohs) Hamster geschafft hat durch den geschlossenen Käfig in Freiheit zu gelangen und nun irgendwo, womöglich noch in der Wohnung, sein Unwesen treibt. Dies stellt er anscheinend jedoch sehr geschickt an, denn bisher wurde er nicht wiedergefunden (Stand: gestern nacht 02:00). Und eben kam ich nach Hause und musste sehen wie sich meine Vogelspinne “Mr. Nietzsche” gerade daran macht die Tür des Terrariums aufzuschieben. 2 (von 8 ) Beinchen haben schon durchgeschaut. Der kleine Nietzsche hat es hierbei aber auch offensichtlich schwerer, denn im Gegensatz zu seinem harten Chinin-Panzer sind nunmal kleine Nagetiere knautschbarer und können sich eher der Begrenzung ihres Gefängnisses anpassen und hinausschlüpfen. Vielleicht hätte er doch mal die eine oder andere Grille weghüpfen lassen sollen ;)

nausbruch.jpg

18 comments

  1. *hehe* ich muß dir als spinnenpapa mal einen hinweis geben: was glaubst du suchen die tiere in der freiheit? richtig! :D also von wegen im gegensatz zum paarungsdrang beim menschen.. aber ich hoffe marcus dein hamster kommt mit seinem weibchen und den vielen hamsterkinder zurück :-)

  2. @ Kief : Oh … dann ist Nietzsche aber frühreif. Ich glaub der is nichmal geschlechtsreif. Hach … wie die Zeit vergeht, mir kommt es vor als wäre es gestern als ich ihn noch auf dem Arm in den Schlaf geschaukelt habe…

  3. Mein Hamster hatte auch einen riesigen Drang nach Freiheit. Somit hat er sich also 2x durch die Gitterstäbe geschoben und ist in meiner Wohnung spazieren gegangen. Beim 2x war das Ganze leider nicht mehr so lustig, denn bei seinem Versuch auszubüchsen hat er sich wohl innere Verletzungen zugezogen und ihm war leider, leider nicht mehr zu helfen. Jo Black ist viel zu früh von mir gegangen. :(

    ….achja…ich renne Pia hinterher. :)

  4. @jojo: du bist so ein typischer vater, der versucht seine kinder (spinnen) zu behüten, obwohl sie schon seit jahren die bravo lesen und zu später stunde fernseh gucken.. wach auf!! :D ;-)

  5. Pingback: urbandesire

  6. ohne angeben zu wollen, unser hamster kommt auf Kommando, auch wenn er frei in der Wohnung rumdüst, aber ich wünsche euch alles erdenklich Glück bei der Suche, probiert es mal mit ner Blechdose mit Kernen drin, das Geräusch kennt unser Hamster vom Füttern, da kommt er immer!

  7. Wir hatten ihn ja erst 3 Wochen. Er war noch gar nicht an uns gewöhnt und überhaupt nicht zahm. Zu allem Übel mussten wir ihm täglich Medizin gegen Durchfall geben. Das hat sein Vertrauen bestimmt ganz zerstört, so wie er bei der Verabreichung rumgequiekt hat. :-(

  8. Uii drollig. Meine (leider schon verstorbene) Spinne ist mal ausgebüchst, als das Futter für die Grillen gewechselt wurde. Das Terrarium ging nach oben auf und Hannibal ist die Scheibe hochgeklettert und auf dem Bücherboard rumgeflitzt. Will auch wieder eine Spinne. Aber meine Freundin ist in dieser Hinsicht Frau Pia sehr ähnlich :-(

  9. Hat man mit solchen “Hautieren” noch Freunde?

    Ich wusste doch das dieser Kreative Geist irgendwo Leichen im Keller hat :razz:

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>