podcast #2

Kulturradio Beetlebum heute mit:

  • Experimentalmusik
  • Manöverkritik
  • Domian
  • gute Nacht / gute Morgen
  • deutsche Sprache (Link1, Link2)
  • neue Leitkultursprache
  • philosophische Frage (Norbert)

[audio:blog2.mp3]
( Download MP3 (5,1 MB) )
Nachtrag : Wie Kief im Kommentarbereich richtig festgestellt hat solltet ihr darauf achten das Reihen bestimmt oder unbestimmt divergent sein können. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

16 comments

  1. ich schreibe den comment, während ich es höre, daher chronologische Kritik:

    Anfangsmusik: scheisse

    Stimme: immernoch Domian (im Übrigen war das CARMENS zitat, du zitate verfälscher)

    Konfuzius sagt: Redegeschwindigkeit ist direkt proportional zur Hirnverknüpfungsanzahl

    *spul* (als noch immer muttersprachesprechender sachse, muss ich sagen, dass ist ne schande für unsere sprache, das klingt genauso, wie wenn ich bayrisch nachahme…)

    gegen unendlich

  2. Die Zusammenstellung gefällt mir,
    leider hatte ich Probleme mit der Lautstärke, erst war alles ganz leise und dann sind mir fast die Trommelfelle geplatzt.

    ich wäre gern divergent, die Realität sieht wohl anders aus

  3. Trotz Deiner Bitte: Ich habe vorgespult. :)

    Philisophisch halte ich´s mit meinem alten Kumpel C.F. Hebbel:
    “Jeder Unsterbliche ist ein unverdauter Stein im Magen der Menschheit.”

    Niemand, der z.B. einen Morgen nach ´ner Riesenpizza und einer Buddel Rotwein kennt, würde soetwas einer Menschheit gönnen – nicht einmal unserer.

  4. @jojo fand das gedicht richtig geil :-)
    und die nummer von elliot bei dem scrubs-ausschnitt “ess dein schnitzel..” ist der hammer! *lol*
    aber um mal den klugscheißer rauszukehren und auf eine unexaktheit in der philosophischen frage hinzuweisen: divergenz ist nicht zwangsläufig streben gegen +/-unendlich. deswegen: ich wäre divergent, und zwar schön harmonisch oszillierend :-)
    @vish, wenn die “konfuzius”-aussage war wäre, wären italiener die mit abstand intelligentesten menschen auf diesem planeten

  5. Großartig :D Ich hab mir so das Lachen verkneifen müssen, dass ichs heulen angefangen hab. Herrlich!

  6. Du hast tatsächlich nen Domian-Touch (aber nur einen leichten). Allerdings muss ich auch sagen das die spontanität nicht wirklich rüberkommt. Hast du ein Skript vorher angelegt oder kommt das tatsächlich “spontan”?

    Ich wäre wohl lieber konvergent – Ziele sollten wichtig sein. (wenn man das so übertragen könnte)

    Btw.: Wie hast du mich eigentlich gefunden?

  7. Sososooo…
    Wart du nur, bis ich dich ma online erwisch *finger trainier*…
    Und ich hab KAFFEE… K A F F E E ! ! ! … intus… REICHLICH Kaffee… schwarz… stark.. keine Milch… ohne Zucker… *hrrrhrrrr* :P

  8. Jep, dein 2. Podcast is schon besser als der erste ;o)
    Besonders gut fand ich den Domian Beitrag, wenn man das als Beitrag bezeichnen kann und das Gedicht….Tränen gelacht !!
    Mach weiter so…

  9. @vish : ich bin ja wohl mal mehr Sachse als du – ICH komm aus dem “Tal der Ahnungslosen” , noch viel weiter im Osten als Karl Marx Stadt !

    @richi: hmm komisch. Bei mir war es eigentlich nahezu gleich laut.

    @renegade : ich geb zu, ich hab einen Zettel mit den ganz groben Themen daneben liegen. Du hast mich in deiner Blogroll, also tauchst du auch in meinen Referern auf ;)

  10. über 5.1 kommen auch die Verunglimpfungen zur Geltung, die sonst im rauschen untergehen, also erstens verklag ich dich bei wiederholung und zweitens würde ich mal sagen, dass du 2006 mehr gespielt hast als ich (Der Pate uä @ bro, Partypoker,…. VS. NOTHING)

  11. Kannst du bitte auch einen Link zum Direktdownload der mp3 Datei einfügen? Ich würde mir den Podcast gern auf nem externen Player anhören.

  12. Sehr cooler podcast!
    Mir hat das saechsische Gedicht sehr gut gefallen!
    Ich als Reihe waere uebrigens divergent. Klassischer Fall von Ultraviolettkatastrophe. Wuerde mir bei meiner Kellerbraeune gut tun ;)

  13. *reichlich späte antwort*

    konvergieren gegen eine unendliche Zahl, Phi wäre ganz nett…

  14. Ich habe diesen Beitrag gerade erst gefunden (über die Kategorien) und ich bin begeistert. Habe mir beide Podcasts angehört und mich köstlich amüsiert. Für mich als Nordlich ist diese “Sprache” sehr befremdlich, aber mit dem Gedicht (ich habe nicht vorgespult) hast du mich fast überzeugt ;)

    Wenn ich eine mathematische Reihe wäre würde ich wohl konvergieren wollen! Wenn das das mit Grenzwert war :D

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>