Poker

Langsam geht alles zu Ende. Zumindest verschwinden schon die Ersten. Gestern war die Abschiedsfeier von einen Komilitonen, welcher jetzt für ein Jahr ein Praktikum bei IBM in den USA macht. Bei dem Diskutieren wie man (Auslands)erlebnisse am besten an die Masse bringt, habe ich mal wieder festgestellt das Blogs bei weitem noch nicht als so etabliert angesehen werden. Der Massenemail wird immernoch der Vorzug gegeben. Nunja, das kann sich ja ändern, wenn man doch in ein Land fährt wo sich Blogs gerade als erfolgreiches Massenmedium durchsetzen :D.

Dazu das erste mal semiprofessionell Poker gespielt. Mit professionellen 11,5g Pokerchips, und professionellen Begriffen die sich manche wohl durch stundenlanges Professionell-Poker-DSF-Gegucke angeeignet haben. Fernsehen bildet!

Poker
Nadini hat verloren.

7 comments

  1. Also Massenemails sind der schlechteste Weg Auslandserlebnisse zu verbreiten. Jedenfalls für mich. Ich habe keine Zeit eine Email mit 140000 Wörtern durchzulesen. Besser ist da mehr Emails in kürzen Abständen oder sich halt an das Daily- oder Weekly Prinzip von Blogs oder Journey-Journalen zu halten. Im Netz (sprich Blogs) selber kann man aber besser Layouten als in Emails, die wirklich jedes Mal anderes interpretiert werden. Dies wäre für mich der Vorteil.

  2. Poker ownz! PartyPoker.com :)

    gibt ja wohl ausser Poker, Pool und Dart fast nix was man auf DSF angucken kann, dafür Poker umso mehr^^

  3. Hey, der Abend war wirklich klasse,
    schade für Nadini, aber ich hab ja auch nicht gewonnen.
    bis denn dann
    Flop-Turn-River

  4. Tja, ich hab wenigstens bissel auf Risiko gespielt!! Im übrigen geb ich Ani recht … zu viel TEXT!! Bald bist du nur noch so ein Normalo-Blogger!! Mehr Comix, weniger Geplapper! :X

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>