James Nachtwey in Jena

Keiner hat wohl so viele Krisengebiete besucht und fotografiert wie James Nachtwey. Nun gibt es eine Ausstellung einiger seiner Bilder im Stadtmuseum “Göhre” in Jena. Ich war heute mit einigen anderen Mitgliedern des hiesigen Studentenfotoclubs dort, und bin schwer begeistert. Neben 58 Fotografien aus den verschiedensten Krisenregionen der letzten 20 Jahre gab es ausserdem den oscar-nomminierten Film “warphotographer” von Christian Frey zu sehen. Hier werden einige der berühmtesten Dokumentarfotografen interviewt, und versucht ihre Motivation und Bewältigung des Erlebten zu beschreiben. Inbesonders in Zusammenhang mit den Bildern ist eine interessante Ausstellung zu sehen, welche nicht nur einfach unheimlich geniale gute Dokumentarfotos zeigt, sondern vielmehr auf Menschen in Krisenzeiten vor und hinter der Kamera eingeht. Die Austellung ist noch bis zum 21. Mai zu sehen.

“I have been a witness, and these pictures are my testimony. The events I have recorded should not be forgotten and must not be repeated”