Trockenobst oder Babynamen

17 comments

  1. Tatsächlich hab ich eine Großtante Rosine :) und sie sagte neulich, dass sie unter dem Namen weniger gelitten hat als man vermuten würde

  2. Wo wir schon beim französischen sind: Ist Guillotine ein Name? :D
    Bei so ner Frau werden die Männer sicher später oft den Kopf verlieren :D

    PS: In “Trockenobst” fehlt ein “r” :D
    PSS: Cool, statt “Trockenobst rules” mal “Trockenobst regelt” lesen zu dürfen ;)

  3. Mal so unter uns Pastorentöchtern …

    1. man muss den Namen im Fall einer Apokalypse quer über den Parkplatz brüllen können, um Leben zu Retten
    2. der Name sollte wenig Potential für Reime und Wortwitz bieten.
    3. Vor- und Nachname sollten eine wohlklingende, vorteilhafte Einheit bilden und Punkt 2 dabei nicht verletzen
    4. der Name hat Auswirkung darauf, wie die Umwelt das Kind wahrnimmt und beurteilt. Oft gilt: Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose.
    5. das Kind muss seinen Namen ein Leben lang schreiben und ansagen können
    6. macht doch was ihr wollt

    • Zu den ultimativen Kriterien eines “ordentlichen” Namens gibt es nochmal einen eigenen Blogeintrag sobald ich das zugehörige Python-Programm fertig habe ;)

    • Zu 5.: gebt den Kindern einfach mehr als einen Vornamen mit. Mit 18 dürfen sie dann selbst noch einmal den Rufnamen auswählen.

Add Comment Register

Leave a Reply to Abkömmling der Rosine Cancel reply

Your email address will not be published.