NXNE: Spinken

Für noch mehr Schraffur, bitte hier entlang. Außerdem betone ich es gerne wieder einmal: man kann nicht über Jeff Chi reden, ohne sein Hauptwerk Bongoland gelesen zu haben.

12 comments

  1. Pingback: Spinken »

  2. Kann ja auch keiner verlangen, dass im heutigen Zeitalter noch jemand Handschriften lesen kann. In den USA ist man schon so weit an einigen Grundschulen das Schreiben per Hand gar nicht mehr zu unterrichten. Wo bleibt da der Rätselspaß! Außerdem passt Jeffs Lettering perfekt zu sseinem Zeichenstil.
    Und überhaupt: gestern haben sich auch schon alle nur beschwert, anstatt sich zu freuen, dass hier während des Urlaubs täglich Comics erscheinen. An alle Gastblogger: Danke!

    • Was für eine Ehre, deinen ersten Kommentar aus dir herausgekitzelt zu haben! Das ist einfach nur ein Druckbleistift mit HB-0,5mm-Mine. Den Farbzauber hat der Rechner übernommen.

    • Ich kann das nicht nachvollziehen: Comiczeichner sollten doch eigentlich in der Lage sein, einen Stift so zu führen, dass leserliche Schrift dabei herauskommt. Notfalls malt man die Buchstaben halt, falls man wirklich nicht schreiben kann!
      Da gibt man sich Mühe mit einer Zeichnung und scheitert dann an der Schrift. Sehr seltsam!

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.