DESY #1

Bonusfrage zum mitdenken: Kann man mit einem Röntgenlaser heliumgefüllte Luftballons zerschießen?

31 comments

  1. Ich sag mal nein, den soweit ich weiss ist der Röntgen-Laser nur das “falsche” Ende des Synchrotrons das da hintendran steht, und das kann man nicht in die Hand nehmen zum zielen. Da muss man das Ziel schon vornedran stellen.

    Ansonsten nehme ich aber an, das der Laser durch den Ballon geht ohne was zu merken.

  2. also wenn ich das so lese:
    “Dazu fokussieren die Forscher ultrakurze Laserpulse in einen Strahl aus Heliumgas. Dabei werden Elektronen aus den Heliumatomen gerissen und auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigt. „Gleichzeitig beginnen die Elektronen zu schwingen“, erklärt Michael Schnell, Doktorand in Spielmanns Team. „Diese Schwingung führt schließlich zur Emission von Röntgenstrahlung”
    https://www.idw-online.de/de/news551140

    Will ich als Leihe ma sagen das diese Art von Behandlung dem Ballon auf Dauer nicht gut tun kann…

  3. Ich find den Lincolnbart im 0. Panel ohne Oberlippenrotzbremse stylisch..

    Erinnert mich an diesen Opa vom Comiczeichenkurs von Volker Reiche

  4. Wenn ich das richtig gelesen habe auf Wikipedia, kann man die Wellenlänge des erzeugten Lichts in den Undulatoren einstellen.
    Also für das Herunterschiessen auf UV oder sichtbares Licht umschalten, dann funktionieren normale Lichtwellenleiter im Schlauch der tragbaren Kanone. Leistung dürfte genug vorhanden sein.

  5. Fürs nächste Jahr: Ein Blueray-Laser mit etwas zusätzlicher Kühlung und Überspannung tuts auch und passt – im Gegesatz zum FEL – in jede Hosentasche ;)

  6. Ich weiß nicht ob der Laser es platzen lässt, aber die Flecken an der DEcke von angezündeten Helium ballons sind nicht zu verachten

  7. Ich bin ja der festen Überzeugung, man kann mit allem alles kaputtmachen! Das ist bestimmt nur eine Frage der Geschwindigkeit, der Bündelung und wasweißich. Also anders ausgedrückt: Mit der richtigen Wumme wird alles zu Munition.

    Und jetzt möchte ich ActionSciFiBallerfilme mit viel Technobabble kucken.

    • “Ich bin ja der festen Überzeugung, man kann mit allem alles kaputtmachen!”

      Bravo! Das gehört als Motto aufs Familienwappen (auf lateinisch dann natürlich).

  8. Der Doktorand stochert mitm Bessen an der Decke rum oder missbraucht sauteure Gerätschaften…

    …der Hausmeister wartet einfach, die Ballons kommen von ganz alleine wieder runter. ;)

  9. Pingback: DESY-ScienceTweetup, 2. November 2013 | Divergent

  10. Ich dachte erst ihr seid schwanger… (Hey, bin ich die Einzige, die die Ballons beim ersten Hingucken für was anderes gehalten hat?) Und mal was ganz anderes: wann wird denn endlich geheiratet?

  11. da du jetzt deinen ersten Teilchenbeschleuniger angefasst hast, kannst ja weitermachen und mal ins CERN kommen. Ich geb dir auch hier nen Kaffee aus :D

  12. Pingback: ScienceTweetup bei DESY in Hamburg - Augenspiegel

  13. Unquestionably consider that that you said. Your favourite justification
    seemed to be on the internet the easiest factor to consider
    of. I say to you, I definitely get annoyed while folks consider issues that they
    just do not recognise about. You controlled to hit the nail upon the top
    and defined out the entire thing without having side-effects , people could take a signal.

    Will likely be again to get more. Thank you

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.