dOCUMENTA (13.1)

29 comments

  1. Axolotl sind so toll =) denen kannste einfach ne Gliedmaße abreissen und die wächst nach… und das ist sowas von Kunst :))))))

  2. Bah, ich fand die Documenta vor 5 Jahren richtig doof.
    Aber ich hatte auch keinen Führer oder Begleitbuch, vielleicht hab ich die Kunst dann auch einfach übersehen.

    Aber Kassel ist schön :)

  3. Das Abreissen ist jetzt aber nicht wieder eine Frage von “Machen wir weil es geht.”, oder? ;)

    Wenn man es nicht als Kunst erkennt ist es auch keine.^^

  4. Kunst liegt immer im Auge des Betrachters. Folglich können Axolotls auch Kunst sein. Vor allem, wenn sie Hüte tragen!

  5. Ach komm, die Scherenschnitte in der Holzhütte (im Park) oder das Pärchen im Boot (alter Weinberg) waren doch mal große Kunst ;-)

  6. Axolotl als Kunst?
    Die gibt’s bei uns im Baumarkt zu kaufen (aber nicht als Tiernahrung!).

  7. Als waschechter Kasseläner kann ich nur sagen, ein Glück, dass ich in Bremen wohne. PS: Bochum und Wolfsburg sind fast genauso schön wie Kassel :-)

  8. “Aus dem Verlust der Idee folgt die Kreation”. Fast, fast hat es eine Bedeutung. Ich überlege noch, ob das grübelnswert ist oder nicht … geniales Zitat. Ist das echt?

  9. Hey, seit wann gibts denn hier wieder eine schöne Schrift?
    Das ist ja fein, jetzt kann ich endlich auch wieder die Kommentare lesen, Dankeschön!

    Zu Kassel: War ich bisher einmal – ich fand es langweilig, so als Kunstbanause…

  10. Axolotl?
    Kann man die sich unter die Arme schmieren?
    Auf eine Frau scheinen die zumindest anziehend zu wirken.

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>