Samsung Galaxy Note 10.1 Review

Transparenznotiz: Ich wurde von Samsung bezahlt, meine fachkundige :> Meinung zu dem offiziellen Release in Hamburg vorzustellen. Der (und evtl. folgende) Blogeinträge sind davon jedoch unabhängig und unentgeltlich entstanden.

20 comments

  1. nun.. es gab ja jetzt schon eine Weile so praktische Geräte wie die Lenovo X200t-Serie. Mit Wacom-Artigem Stift auf dem Display, welches sich drehen und zuklappen lässt.

    • Seit geraumer Zeit suche ich diesen doofen Pixel schon, den haben schon mehrere erwähnt. Ich bin wohl einfach zu blind dafür. ^^

  2. Wenn das Gerät, wie mein Galaxy Tablet 10.1n, weder USB Anschlüsse besitzt noch Updates bekommt, dann, meine Damen und Herren, ist es des TEUFELS! Dreck, den die Welt so nicht braucht. MFG.

    • Offizielles over-air Update, oder manuell druffgespielt?

      Ich hab das selbe Modell und bislang noch nix da.

  3. “Lenovo X200t-Serie. Mit Wacom-Artigem Stift auf dem Display, welches sich drehen und zuklappen lässt.”
    Jepp, hab so ein Teil um in Vorlesungen mitschreiben zu können. Das Ding (Laptop) ist aber ziemlich fett.

    • Ich hab das auch schon mehrmals hier an der Uni gesehen und ausprobiert. Allerdings finde ich diese “Bildschirm-Dreh”-Technik irgendwie extremst fragil. Und der Preis halt… der PREIS!

      • ich hatte ein X60t und das hab ich nach 4 Jahren gebraucht verkauft. Und Gegen ein X220t getauscht. Der einzige Nachteil ist die lächerliche Auflösung, mit der die angeboten werden. 1366×768 ist echt nicht mehr zeitgemäß.

      • Fragil ist das nicht, hab meins jetzt seit ~3 Jahren im Einsatz und das Gelenk schlackert kein Stück, nur der Halte-Plastik-Einraster zeigt erste abnutzungen.

        • Ich hatte das x60t auch 4 Jahre im Einsatz. Mein Halte-Plastik-Einraster war nach drei Jahren hinüber, bei einem Kommilitonen war es ähnlich. Er hatte sich dann mal wegen einer Reparatur erkundigt, aber die wäre unverhältnismäßig hoch, da der gesamte Rahmen wohl erneuert werden müsste.
          Ich hab jetzt zwar wieder ein x-er ThinkPad, aber kein t mehr, war einfach zu teuer. Denn bis auf das Halte-Plastik-Einraster-Problem ein super Gerät ;)

  4. Endlich was ohne Ekelapfel!! :)
    Ob nu aber die guglspione besser sind… ach Welt – quo vadis…

  5. Tsis … “das erste Pad mit Stiftunterstützung”. Das Lenovo-ThinkPad hat das schon lange. (Also schon das Pad – nicht der oben bereits genannte Tablet-PC).

    • das “erste” bezog sich auch mehr auf “mein erstes” ;)

      aber das Lenovo Dings ist tatsächlich komplett an mir vorbeigegangen. Wahrscheinlich weil es als Business-Gerät und mit Windows verkauft wird ;)

  6. das ist das tolle an Webcomics von Programmierern, bzw Technik-Leuten im Allgemeinen
    man findet ehrliche und sehr deskriptive Bewertungen von neuen Geräten, die zwar ein wenig nach Werbung klingen, aber bei denen man weiß, dass sie ernst gemeint sind
    echte Bewertungen sind angenehm

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>