Webcomic-Nostalgie

Es muss so ziemlich genau vor 10 Jahren gewesen sein: Anfang 2002. Frisch von der Bundeswehr durchlebte ich die unbeschwerten Zeiten eines frisch eingeschriebenen Informatik-Studenten. Und wenn ich nicht gerade über den Übungsserien für “diskrete Mathematik” *hüstel* brütete, frönte ich extensiv meinem neuen Hobby: dem Online-Ego-Shooter-Spielen (eine eigene richtige Internetflatrate war damals genauso neu für mich, wie ein Fernseher). Das ganze muss man sich so ähnlich vorstellen:

Jedenfalls fand damals auf cstrike.de ein Wettbewerb statt, wer für die Seite Counterstrike-relevante Comicstrips zeichnen mag. Da wollte ich damals auch teilnehmen und hab was gezeichnet:

Allerdings habe ich, soweit ich mich erinnere, zu spät eingereicht (Deadlines waren schon damals nicht meine Stärke). Aber vielleicht ist das auch nur ein Verdrängungsmechanismus und ich wurde nicht gewählt. Letztendlich hat halt ein anderer, unter Umständen auch begabterer, Zeichner gewonnen und wurde dadurch unheimlich berühmt und reich.

Wieso mir das gerade alles wieder einfällt? Ich glaube ich hab damals angefangen Comics zu zeichnen, was knappe 4 Jahre später zum Start von diesem Blog hier führte. Dadurch bin ich wiederrum dazu gekommen für den nächsten Comic-Report einen Artikel über Webcomics zu schreiben, bei dessen Recherche ich wieder auf die Bender-Comics gestoßen bin. Deshalb nun der

tl;dr

AUFRUF:

Wir sammeln aus Recherchegründen deutsche Webcomics aus der Zeit vor dem Web2.0. Wer einen kennt der noch nicht genannt wurde – ab in die Kommentare.

48 comments

  1. Wann ist denn “ab Web 2.0″? Ich find den Begriff ja ohnehin schon ziemlich wischiwaschi, aber als Zeitangabe? Interaktion gab’s im Internet schon vor dem http://WWW...

    Ich meine, Uli Stein war auch schon ziemlich früh im Netz, aber eigentlich ist das ja mehr Werbung fürs Gedruckte als Webcomic. (Gilt ähnlich für diese Zahnschmerz verursachende Maus mit zu großen Füßen…)
    Sonst kann ich leider auch kaum helfen, ich hab damals eher englische gelesen – v.a. userfriendly.org und GPF. War ohne Blogrolls, Google und brauchbaren Einstiegspunkt auch ziemlich schwer, was zu finden…

  2. Deutsche online Comics vor dem Web nehme ich natürlich auch ;) Aber bisher hab ich da nur eins gefunden. Ansonsten meine ich alles was vor Bloggen und Social Networks war – also bis um 2003/2004.

    Zumindest erinnere ich mich an eine Seite, die regelmäßig Strips mit Pen’nPaper Rollenspiele Hintergrund veröffentlichte. Leider weiss weder URL noch Name, nur noch das sie leicht orange war :D

  3. Hm. Dilbert wäre einer, oder auch – wenn die Definition ganz weit gefasst ist – Calvin und Hobbes.

    Mir fällt bestimmt noch mehr ein…

  4. Ich hab ja meinen ersten eigenen Webcomic “Heros Reise” ab 2001 veröffentlicht. Aber der ist mittlerweile nicht mehr online und ich glaube, das lass ich auch dabei. ;)

  5. Auch Webcomics von deutschen Zeichnern, die auf englisch veröffentlicht haben? Oder ausschließlich deutschsprachige Veröffentlichungen?
    Gab nämlich einige Leute, die auf englisch veröffentlicht haben, weil es kein deutsches Publikum gab – für Online-Mangas, so um 2000 herum.

  6. Ach ja… Tod und Mädchen!

    Mein erster Webcomic, den ich verfolgte. Leider hat Nina ja vor Kurzem das Zeichnen gesundheitsbedingt aufgeben müssen. Schade, sehr schade sogar!

  7. @maqz: Zwarwald hab ich schon später eingeordnet – wurde ja “erst” 2004 gestartet ;)
    @Salix: Hmnee, irgendwie nicht. Aber der ist auch gut :)

  8. Hah – apropos Nostalgie:

    Ich habe meine Seite mal zur Kritik gestellt im Comicforum.
    Und da gabs ein Jojolein, der folgendes gesagt hat:

    ——————————————————————————–

    ganz nett

    auch wenn ichs zeichnerisch nich soooo toll finde , und auch nich so oft witz und sinn erkenn (is wohl doch zuviel KUNST) trotzdem ganz nett …

    Jojolein
    http://www.beetlebum.de

    (nachzulesen hier)

    :)))))) hihi

    Damals hat die Seite noch so ausgesehen

  9. DAFUQ?! Ich habe mich tatsächlich mal öffentlich “Jojolein” genannt? :D Wer weiss, wie peinlich mir das hier alles in 10 Jahren sein wird…

    Wie konnte ich nur sowas sagen? Damals hatte ich einen “Schatzi” Bereich auf meiner Homepage und hab über die Emulation von Druckerports geschrieben…

  10. Passt hier zwar nicht rein, aber was ist eigentlich mal wieder mit Art-Battle? Findet das noch statt? Machst Du mal wieder mit?

  11. Deutschsprachig, rollenspielbasiert (ursprünglich allerdings World of Warcraft) und leicht orange trifft auf Shakes & Fidget zu, allerdings glaube ich, die gibt es noch nicht so lange.

  12. ooooh, Ivy…. hab ich so gern gelesen früher, schade dass das nicht weiterging :(

  13. “Nina” von der Zeichnerin von Tod und das Mädchen, ist sogar noch älter. Ob es die noch irgendwo gibt, weiß ich nicht, notfalls mal bei ihr nachfragen.

  14. »Zumindest erinnere ich mich an eine Seite, die regelmäßig Strips mit Pen’nPaper Rollenspiele Hintergrund veröffentlichte. Leider weiss weder URL noch Name, nur noch das sie leicht orange war :D«

    http://www.lustigesrollenspiel.de vielleicht?

    (An die erinnere ich mich zumindest, aber noch keine Ahnung, ob die wirklich soooo alt ist. Ich war noch in der Schule zumindest, also 2004 und früher.)

    (Und das war gerade eine ekelhafte Sucherei – »Dailor« wußte ich noch, schrieb das aber gerade immer mit y.)

  15. Ich mochte ne Zeit lang auch Quirit. Der ist zwar ein Belgier, wurde aber auch auf deutsch veröffentlicht.

  16. ca. 2000 gab’s auf web.de regelmäßig Bengen, Perscheid, Tikwa, Quirit und Weyershausen.

  17. @scoville: Ich fand’s auch schade. Ich bin ein passabler Zeichner aber ein lausiger Verkäufer. Ivy hat mich leider nicht ernährt.

  18. In den frühen 2000er gab es auf orf-online eine Sammlung von Webcomics (Nina, TuM, Fred, Franz, Die Loge, Titania, etc.). Leider ist die Seite seit ca. 2009 down. Aber ich habe noch einige Links:

    Fred (A):
    http://www.havas.at/daystripper/archives/928
    Das Leben vom Franz (A):
    http://www.daslebenvomfranz.com/
    Die Loge (CH):
    http://www.macartney.ch/loge/loge.html
    Titania (A) :
    http://www.kookgraphics.com/main/index.php?menu=comics&idx=1&id=16&pny=0

    Nina gibt es lt. Zeichnerin Nina Rucizka nicht mehr im Netz. Schade.

  19. Du hast der Tod und das Mädchen ja schon aufgeführt.
    Die waren früher mit “Nina” von der selben Autorin, und einer ganzen Reihe weiterer Comics auf der ORF Page zu sehen.

    Leider ist deren Präsents sehr eingeschränkt worden, und im Zuge dieser Aktion auch die Comics aus dem Netz entfernt worden. Zumindest finde ich sie nicht mehr.

  20. Nicht auch noch Du diese schlimmen Troll-Faces oder Derp-Faces oder wieauchimmer die heißen! Dieser Müll verdirbt doch nur die gute alte webcomickultur und man wird eh schon davon auf facebook überschwemmt, weil nach guttenberg leider jeder trottel copypasten kann! ob ironisch gemeint oder nicht, BITTE!, lass es Dx

  21. @Leserin: Das seh ich anders – Trollfaces bzw Memes sind das beste, was dem Comic überhaupt passieren konnte!

  22. @jojo – oh nein, denke ich – kann ja seind ass die mal ganz lustig sind, aber genauso wie ich gegen den maga bin, bin ich gegen jegliches mainstram- kopieren von irgendwechen ideen anderer leute im internet. und mangas sind ja wenigstens noch selbst gemacht- aber diese gesichter sind doch einfach nur überall reinkopiert? was ist mit all der vielfalt im comic passiert? wenn jetzt sogar schon beetlebum zu faul ist, sich einen eigenen gesichtsausdruck auszudenken, wo werden wir dann in ein paar jahren sein? damit verlernen die menschen, künstler wie leser, selbst zu denken. der künstler kopiert und muss sich nicht mal mehr um die pointe kümmern, und der leser denkt sich, oh, da ist ein trollface, das soll wohl witzig sein.

    ich finde es absolut undenkbar und unmöglich, dass sich jetzt sogar großartige und bekannte zeichner wie beetlebum auf dieses copy&paste- nievau herunterlassen.

    (und ich mein, dann sind die auch noch schlecht gezeichnet… )

  23. da sieht mans mal wieder. die argumentation von heute.

    (meine auch den kommentar über mir;D)
    lol.

  24. Pingback: Too much information - Moin - Guten Morgen

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>