tongbräiker

zungenbrecher

35 comments

  1. Muah, genial :-)

    In letzter Zeit ists qualitativ und quantitativ richtig gut hier, besten Dank auch!

  2. kennt ihr das, ihr lest euer leben lang englische wörter, die ihr aber noch nie gesprochen gehört habt? dann hat man eine aussprach-variante ganz fest im kopf und liest das mit der inneren stimme immer so… und irgendwann platzen alle vor lachen, wenn man das zum ersten mal ausspricht und es totaler blödsinn ist =)

  3. Ähnliche Gesichtsausdrücke sieht man bei mir, sobald ich Wörter wie “Strength”, “Depth” oder “Width” aussprechen muss. ^^ Ich verstehe daher das Dilemma.. allerdings kann ich dir als Fremdsprachenkorrespondent, der seit 10 Jahren in japanischen Firmen arbeitet, sagen, dass die Japaner mit ihrem Englisch auch nicht besser dran sind. Selbst meine englischen Kollegen verstehen mich einwandfrei, obwohl ich bestimmt nicht immer alles richtig mache.

    Ich sage mir einfach immer “Deren Deutsch ist definitiv schlechter als mein Englisch” *G*

  4. Ich hätte nicht mal auf Deutsch verstanden was er in den ersten beiden Panels bestellt hat…

  5. mogga wennti?!?!?!
    Ich kapituliere.
    Kleiner Tipp: Bestelle das nächste Mal gleich ein Bier, dann kann nix schief gehen!

  6. @Ralle: so geil, Steve Martin at his best

    @Philipp: so ging mir das mit deviantart.com.
    Immer über die gelächelt, die Deh-wiant-aat gesagt haben und dabe gedacht es hieße Deh-waient-aat. Und dann sagt mir Leo irgendwann, das heißt Diiviänt-aat.

  7. TRAUMHAFT! hahaha, meine freundin ist englishlehrerin, so komme ich mir dann auch immer vor, nur mit hochdeutsch im subtext (;

  8. Hast du eigentlich auch eine Muttersprache, oder sprichst du nur zwei Fremdsprachen (Deutsch und Englisch)? ;-D

  9. th geht eigentlich im Alltag ganz gut.
    Schlimm werden Endungen wie bei enough.

    Hab in den USA gestanden und musste das Wort 6 mal sagen, bevor es bei denen klingelte. Anscheinend habe ich es wohl komplett verhunzt :D

  10. Was ist ein Mocca venti?
    mit dem “f” wenn du dir mit dem “th” schwer tust bist du schon auf der richtigen spur :-) das is so ein kleiner schummeltrick der uns mal von nem prof erklärt wurde und ist auf alle fälle besser als “s” statt “th” zu sagen.
    lg

  11. @ Maria
    ja aber “f” würde ich nur bei bestimmten “th” Wörtern benutzen. Wie zum Beispiel “With”. Beim artikel bietet sich doch dann eher ein “d” an. Klingt zumindest besser. Und alles ist besser als das “s”!

  12. Ich habe am Wochenende mit einer schottischen Kundin telefoniert, die in ihrem Namen ein “thv” hatte. Eieiei, das war wirklich nicht einfach auszusprechen. Die war aber sehr froh, dass meine Kollegin überhaupt jmd. auftreiben konnte, der Englisch kann. Ich hätte ihren Namen total verhunzen können, die wäre sicher nicht unglücklich geworden. *g*

  13. Frag mich auch was ein Mocca Venti sein soll. Google meint, Venti wären irgendwelche Windgötter…

  14. Venti sind 20 — gemeint sind Unzen, also insgesamt ungefähr 600 ml. Für deutsche Verhältnisse ein Monsterkaffee.

  15. Denglisch ist immernoch besser verständlich als Franglais :)
    Katastrophal wirds wenn man mit Finnen, Italienern, Deutschen und Franzosen versucht auf Englisch ein Projekt vorwärts zu bekommen… von wegen Weltsprache. Kleinster gemeinsamer Nenner triffts eher.

  16. ein venti moccha ist der größte mocca bei starbucks.
    tall, grande, venti sind die starbucks größen (klein, normal, groß)…
    im endeffekt heißt alles groß nur in verschiedenen sprachen, venti ist, glaube ich, italienisch.

  17. @ Jamc
    bei uns hieß es damals üben, üben, üben und eben statt “th” ein f machen, da sich die zunge so an die position gewöhnt… is schon wieder ein weilchen her, die genaue erklärung habe ich verdrängt. :-) irgendwann hat es dann aber auch tatsächlich geklappt ^^ aber ja, du hast recht, richtig fies is das “s”, da kommt dann die lehrerin in mir raus und will übungen machen, aber sowas mögen die leute verständlicherweise gar nicht!
    lg

  18. @Maria: man empfiehlt bei Leuten, die kein th machen können, es mit f zu ersetzen, weil es genug englische Dialekte gibt, die das auch machen, und es phonetisch näher am th ist als das fiese s. (Und somit leichter für Anglophone zu verstehen). Englische Kinder benutzen auch oft f/v anstelle der th-Laute, weil sie doch recht schwer zu machen sind.

    Und für Jojo empfiehlt es sich vielleicht haufenweise englische Filme anzusehen, dadurch, dass man die Lippenbewegung zum Laut sieht, “lernt” man sie auch ein bisschen mit ;)

  19. @ Kat: danke!
    hmm jetzt weiß ich auch warum ich das nicht verstadnen habe..
    mocca venti sagt mir genauso wenig…
    Hat hier nicht mal jemand nen Sencha?!?!
    humpf

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>