Essen ist Kräg!

dinner6

18 comments

  1. hehe…essens-tetris…da gehts gegen ende auch immer schneller…
    im übrigen hast du was vergessen: auf der zeitskala musst du den darm mit betrachten!!!

  2. Hmm, aber der Verdauungsapparat arbeitet während der Zeit des Essens ja auch.
    Das sollte da auch noch berücksichtigt werden.
    Diffgleichung?

  3. Ahahaha – Verdauungstetris. :D
    Ich stopfe ja in Gedanken immer mit einem imaginären Pömpel nach, dann passt das schon. Dessert geht immer!

  4. Oh, Vertauungstetris ist gefährlich. Es sind schon Leute verhungert, weil als letztes so ein langes Teil gekommen ist und dann alles wieder weg war…

  5. und dann beim essen, spielt der musiker auf seiner violine DIE] melodie :D

    *ps ich hoffe ich habe das richtig verlinkt, ansonsten bitte fixen*

  6. *hrhr* Die Verdauung selbst als Faktor einzubauen hatte ich sogar zuerst auf dem Schirm, war mir aber zu umständlich da die Bestandteile afaik unterschiedlich lang verdaut werden. Hier wurde einfach mal auf ein Modell mit endlichem Verdauungstrakt , sowie stetiger und gleichbleibender Nahrungszufuhr reduziert.

    Ich hatte die Melodie beim Zeichnen übrigens auch im Kopf.

  7. “auf der zeitskala musst du den darm mit betrachten!!!”

    Juhu, Differenzialgleichungsalarm! ;-)

    Und jetzt hab ich nen Korobeiniki-Ohrwurm…

  8. Nandini hat diese Macke auch?! Hihihi…

    Ich hatte mal einen Bekannten, der meinte auch, an Stück müsste man ein -en anhängen, um einen Plural zu schaffen. Er übertrieb es aber:
    1 Stück
    2 Stücken
    3 Stückenen
    4 Stückenenen

    Muhahahaha

  9. Erinnert mich an zwei Erlebnisse in Südafrika: Im 19 on Main Bistro Kapstadt für umgerechet 6 Euro so lange am Curry-Buffett zulangen, bis man platzt, und im Carnivore in Johannesburg so viel Fleisch essen, bis man platzt.

    Eine Freundin, mit der ich in Kapstadt war, hat mir die Weißheit vermittelt: Entweder habe ich Hunger oder mir ist schlecht. xD

  10. Du bist sooooo cool! Kofferraum-Tetris kannt ich ja schon, aber das auch beim Essen anzuwenden ist ja geradezu GENIAL!!!

  11. Möcht ja doch noch anmerken, dass so schöne glatte (differenzierbare) Mageninhaltskurven bei diskreten Gängen eigentlich nicht auftreten können – es sei denn, die Gänge waren ein Kontinuum (eine kontinuierliche Abfolge), und bei der x-Achse handelt es sich um die Zeit. Obwohl, dann müsste man ja eigentlich einen Zu- wie auch einen Abflussterm betrachten. Nicht ganz trivial das Ganze, aber anscheinend hat ja Jojos Überschlagsrechnung auch funktioniert ;-)

  12. Ähnliches Spiel bei mir neulich im mongolischen All-You-Can-Eat-Buffet:
    “Größtmögliche Nutzung des gezahlten Preises durch maximalen Nahrungskonsum bei gleichzeitigem Ausprobieren aller angebotenen Gerichte.”(kann das nicht mathematisch ausdrücken) Nicht einfach aber ich habe triumphiert. :-)

  13. hoho. Falls das der Titel eine Anspielung auf Black Metal is Krieg sein sollte, guuut. Falls net, ich nehms eh so also Wurscht ;)
    Und Kassler, hm lecker! Fein fein

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>