Bücher signieren

widmung

Stefan hat unabhängig von mir auch darüber geschrieben.

Meine Panik Elektros sind übrigens erstmal ausverkauft.
Bis zum nächsten Buch dann…

20 comments

  1. Es ist schon toll, wenn man eine individuelle Widmung in seinem Buch hat, das ist in keinem Fall zu unterschätzen. Nur steht der Aufwand dazu teilweise in kaum einem Verhältnis. Für Joscha Sauer bin ich einmal 3,5 h angestanden… Wenn jeder eine Zeichnung in sein Buch bekommt, dann dauert es nun einmal auch sein Zeit, das ist klar.

    http://bronski.net/2005/07/02/geburtstagsautogramm/

  2. Pingback: Lesereise (11). In Hanburg. Die Widmung. « 3Toastbrot

  3. Wenn man nicht schreiben kann, aber auch:
    “Büchersignierens”, ohne Leerzeichen.

    Konrad

  4. @BIGede:
    Amüsant, diese Kindersprache.Sie meinen wahrscheinlich: “Wen interessiert es?”?

    Konrad

  5. Nananana… um nochmal extra darauf hinzuweisen: Internetslang ist hier ausdrücklich erwünscht!

  6. Verdammt 1: Die Bücher gehen ja weg wie warme Semmeln.

    Verdammt 2: Jetzt muss ich mir wegen der peinlichen Beiträge von meinem Namensvetter nen anderen Nick einfallen lassen ;P.

  7. Vielleicht beruhigt es euch, aber ich mag dahingekritzelte, unleserliche Unterschriften am liebsten.

  8. @kaspernase
    In der guten alten Zeit wärs auf jeden Fall falsch gewesen.

    Genau genommen, glaube auch ich, dass es “des Büchersignierens” heißen muss. Ich habe bei einer kurzen Recherche keine Hinweise dafür gefunden, dass die Zusammenschreibung von zusammengesetzten Substantiven – außer bei Fremdwörtern – reformiert wurde.

  9. Hey Jojo,
    das Buch ist eingetroffen. Danke schön für die schöne Zeichnung.
    Warum guckt Nadini denn so böse?

    Grüße Christian

  10. Pingback: Kino. Ein Film wie ein Diagramm an einer Weißwandtafel. « 3Toastbrot

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>