Kochen mit Nadini

kochnadini.

22 comments

  1. Es gilt die Regel: Niemals mitdenken, wenn Frauen Aufträge erteilen.

    1) Die Wahrscheinlichkeit, daß du es richtig machst, ist ausgesprochen gering.

    2) Solltest du es wieder erwarten doch richtig gemacht haben, erwarten sie ähnlich gute Ergebnisse beim nächsten Mal womöglich wieder :D Ärger ist also vorprogrammiert ;)

    Beim näheren Nachdenken kommt mir allerdings der Verdacht, daß meine Frau nach einer ähnlichen Maxime verfährt. Würde jedenfalls einiges erklären …

  2. Kenn ich. Du musst es dir einmal vormachen lassen. Dann ist die Gefahr geringer Ärger (oder noch schlimmer: kein Essen) zu bekommen… :)

  3. Hmmm. @Nr5, seit wir do ein Berner DIng haben muß ich das Gemüse schnibbeln. Ist was drann.

  4. Wenn Frauen aufträge geben, kann man sich auch gleich aufs Sofa fletzen und ein Bierchen eröffnen und nix tun.

    Weil, machst du nix, kriegst du ärger..

    Machst du, was sie sagt, dann macht man es eh verkehrt und kriegt auch Ärger.

    Ärger gibts so oder so, aber im ersten Fall hat man die Mühe nicht, ihr etwas recht machen zu wollen..

  5. hehe – deshalb macht man das mit dem zusammen kochen grundsätzlich so dass einer z.B. die Hauptspeise, und der andre den Nachtisch… oder den Salat… dann ist einfach nur jeder für sein eigenes Endergebnis verantwortlich.

    Das einzige was mich beim Kochen wirklich in den Wahnsinn treibt sind Männer die meinen sie müssten hinter meinem Rücken in meiner Küche aufräumen, sprich: alles, was ich rausgelegt hab damit es bei der Hand ist / Raumtemperatur bekommt, in den Kühlschrank räumen (ganz egal ob’s in den Kühlschrank gehört. Gehören würde, wenn man es nicht eigentlich grad zum Kochen bräuchte…)

  6. Bei uns schnippel ich und der Mann im Hause kocht. Jawohl! Eine sehr harmonische Variante. Dazu habe ich noch das Amt des Rezept vorlesens und ggfl. Rezeptbuchseiten umblätterns inne. *nick, nick*

  7. So wie du das machst, Jojo, wird das auch nix.
    Ich hab’ mir das mal von einem Freund – von Beruf Metzger und außerdem passionierter Hobbykoch – zeigen lassen, wie man Paprika richtig und vor allem schnell kleinschnippelt.

  8. Noch kleiner als die letzte Stufe in Stückchen wäre doch Püree gewesen. Weiß gar nicht, was Nadini dagegen hatte.

  9. hat aber schon was vom kopfschüttelblog…
    ihr solltet euch zusammen tuen, und ein paar geschichten illustrieren und beschreiben…

    das wäre DER renner!

  10. Also ohne Nerdzubehör übernimmt man schon mal gar keine Küchenaufgaben (wäre ja langweilig), und es ist doch ganz egal wie man es macht, man hat doch eh schon verloren wenn man irgendwas berührt. :-)

  11. keine Sorge, sobald ihr Kinder habt müssen die die ganze Küchenhilfe übernehmen
    die müssen das ja schließlich auch lernen, nech?

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>