barcamp leipzig

bcleipzig
Ansonsten wurde ja alles schon gesagt :)

23 comments

  1. hmm.. da fällt mir ein ich könnte mal wieder DukeNukem3D spielen
    wobei… mach ich eh nicht, hab genug zu tun mit Wohnungs-/ Jobsuche und so. :-/

  2. *lach* herrlich….
    Aber komm mal nach Berlin und geh dann im La Amistad auf’s Klo. Da sind die Wände auch gekachelt, aber so schräg, dass du das Gefühl hast umzufallen.

  3. xandros.
    der willen zur andersheit zeigt auch seine schattenseiten

  4. Du hast Duke-Nukem-3D Maps gebaut? Cool. Wenn Du mir bis heute noch nicht schon genug sympatisch gewesen wärst… nun wär’s soweit. Mal sehen, wann wir wieder alle Maps bauen können: Duke Nukem Whenever!

  5. Das mit dem Sympathisch kann ich mal so unterstreichen.
    Zeichnet Comics, spielt Gitarre (zumindest bin ich der Meinung), Infomatik Student, Spongebob Liebhaber (^^) und durchgeknallt. Erkenne mich in einigen Dingen wieder und grinse jedes mal, wenn ich zu mir selbst sage, japp, so hättest du das auch gemacht ^^

  6. Wenn man nur Comics malt, schreibt man natürlich auch gar nicht mehr richtig :ugly:

  7. Duke Nukem 3D-Maps bauen. HAAA!
    Damit hab ich mein halbes 17. Lebensjahr verbracht und bin immer in ein 20km entferntes Internetcafe gefahren, um mich mit anderen Level-”Designern” auszutauschen. Ich hatte u.a. mein Wohnhaus und Umgebung nachgebildet und in meinem Kinderzimmer dort gab es sogar einen Fahrstuhl (und an Stangen tanzende Miezen)

    *ehhrrrmmm*

    Danke für die Erinnerung! ;)

  8. Wusste garnicht, dass Duke Nukem Level basteln auch bei anderen so beliebt war ;-). Tja da werden einige Jugenderinnerungen wach ;-).
    Am schoensten war noch, wenn man auch noch an den .CON Files rumgespielt hat und die TILES veraendert hat. Ich hatte ein uebelst gemoddetes Duke Nukem 3D aber das ist leider bei einem Plattencrash verlustig gegangen :-(.

  9. hehe, haddich auch gebaut damals, die Teile.. von Disneyfiguren zu postapokalyptischen Zombiestädten (ohne Zombies halt) war alles dabei. sehr gut zu bedienender editor war das.
    dank dos hieß der Ordner damals DUKE3D_M.APS .. ach jee, damals :>

  10. Das sieht nach einem eeePC aus. Wieso sollte man sonst freiwillig Xandros benutzen … ;)
    Ich habe auf meinem Kleinen Archlinux installiert. Aber schau dir doch mal eeeUbuntu an. Das ist schon recht weit verbreitet und wohl “besser” als die vorinstallierte Distro.

  11. @krisz: Mittlerweile ist XP drauf, damit ich erstmal überhaupt was damit machen kann. Ich spiele aber fest mit dem Gedanken, wirklich mal ubuntu auszuprobieren…

  12. Pingback: WhatsYourPlace » Blog Archive » Barcamp Leipzig

  13. Pingback: Creality » Blog Archive » So war das also…

  14. duke maps yo, cool! duke zitier ich heute noch am pinkelbecken: “hmmm, much better”…

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>