geschlechtsabhängige Betrachtungsweise

fingernaegel1

fingernaegel2
Frauen betrachten ihre Fingernägel aus einer Sicht, wie
ein Außenstehender sie höchstwahrscheinlich sehen würde.

Ich bin bisher bei einer Bestätigung von über 80%.

101 comments

  1. oh, da besucht jemand die gleiche vorlesung wie ich…^^. stelle erfolgsquote im frendeskreis von 100% fest.^^.

  2. Bei mir nicht, da meine Hände auf Maus bzw. Tastatur lagen und ich sie daher nach “Frauenschema” angeschaut haben. Das war in der Position der Finger das einfachste.

  3. @Bas: War ja klar, dass wieder irgendjemand daherkommt und meinen schönen Versuchsaufbau über den Haufen schmeisst indem Instruktionen nicht gelesen werden ;)

  4. Sehr genial, das scheint wirklich zu funktionieren. Soziologischer Kram, soziologischer :)

  5. hey in der vorlesung sitz ich doch auch, danke für die abnahme eines potentiellen blogeintrags =)
    wann wird denn die thematik “wie frauen bälle werfen” abgehandelt?
    ;)

  6. jawohl, 100% bei beiden geschlechter dieser wohnung getestet. weiblich, jung psychologin… nicht schlecht

  7. Schnief – ich will kein Typ sein. Verdammte Sozialpsychologie – die solln mal was anstädniges lernen!

  8. Frau (hetero), betrachte meine Fingernägel – wenn ich sie überhaupt mal betrachte, danke für die Erinnerung – wie ein Mann.

  9. @Robat&Heldin: Welche Vorlesung war das denn? Kommen da nur so interessante Sachen ;) ?

    Vielleicht hätte ich es auch weniger auf das Geschlecht zurückführen sollen, sondern mehr auf damit verbundene Eigenschaften wie Eitelkeit o.Ä. – aber das überlass ich den Soziologen.

  10. Also bei mir hats nicht geklappt. Bin männlich und hab die Hände wie die Frauen angeschaut. Allerdings spielen bei mir als Gitarrist die Fingernägel auch eine ganz andere Rolle. Also Du kannst mich ruhig aus deiner Statistik raus lassen ;-) :-P

  11. Mist. Also los Männer, lasst uns unsere Fingernägel wie Männer betrachten ;-)
    Nicht schlecht, der Test.

  12. dat war wohl nix, durchgefallen, es ist nicht das eingetreten, wie es deinem schema nach sein sollte

  13. Hmm… *nachuntenguck*

    Ich bin eindeutig männlich, deine Theorie ist widerlegt ;)

  14. ich (m) hab erst die weibliche betrachtungsweise gewählt, dann aber schnell gewechselt, weil nix passiert ist. hab rosa elefanten erwartet.

  15. haha, ich gehöre wohl zu den 20 % ;)

    bin weiblich und habe normal auf meine finger geschaut :D

  16. Pingback: MacFriesenjung» Blogarchiv » Kiek em to

  17. Uhm, bei mir hat’s nich geklappt. Könnt aber auch daran liegen, dass ich runterscrollen musste und die Hand eben so auf der Maus lag.

    Hoffe ich zumindest ;P

  18. Ich habe auf große optische Effekte gewartet und nichts passierte.
    Und ich habe auf höchst weibliche weise meine Hände betrachtet :-).

  19. Vielleicht bin ich doch ein Mann!? (nochmal nachgucken geht)
    Nein eindeutig weiblich, trotz männlicher Betrachtung der Fingernägel. ;P

  20. weiblich geguggt, supiiiii

    i-hi-ich bin weib-lich, i-hi-ich bin weib-lich. lalalalala-la

  21. na supi – nachdem ich nach dem Fingernägel betrachten scrollen musste hab ich jetzt keine Ahnung mehr wierum ich die Hände vorher hatte…

  22. Ups. Ich bin dann wohl eine Frau *lach* Auch schön, ich hab da ja schon immer geahnt :-D

  23. Hab’ zuerst die weibliche Variante gewählt aber dann ganz unbewusst zur männlichen gewechselt. Man(n) kann so viel besser alle Fingernägel betrachten, gemäß der Aufgabenstellung.

  24. Also bei mir hat´s auch nicht funktioniert – liegt vielleicht daran, dass frau sich die Nägel eher wie´n Mann anschaut, wenn sie sie häufig lackiert – auf “Männerart” da sieht man viel besser.

  25. lol. hab auch einfach die finfger von der maus hochgehoben.
    also meine ausnahme würde die regel bestätigen^^

  26. Haha, Jojo, damit hast du einen Run auf deinen Blog ausgelöst…. schon 64 Kommentare :)

  27. Im Auftrag des Bundesministeriums für alles außer Männer fordere ich Sie auf, Ihren Test zukünftig an die unterschiedlichen Erfordernisse von Männern und Frauen anzu passen. Insbesondere natürlich so, dass Frauen selbst entscheiden können, ob sie nun Frauen sind oder nicht – es kann schließlich nicht sein, dass über ihr gefühltes Frau- oder Mann-sein durch Sie (Jojo = Mann = patriarchalischer Unterdrücker!!!) entschieden wird. Mit genderischen Grüßinnen.

  28. Bei den Ergebnissen hier (hab die Hand von der Maus / Tastatur hochgenommen ect.) würde ich die Sache um eine dritte Kategorie erweitern … zerstört sonst die Statistik.

    Mann / Frau / Zu-blöd-zum-Lesen

    Die Anweisung “Arme hängen schlaff an der Seite herunter” ist ja wohl mehr als deutlich.

  29. *sich jetzt voll unweiblich fühl* Ich schaue “wie ein Mann” auf meine Fingernägel… *g*

  30. Es gibt übrigens eine hieb- und stichfeste Erklärung, warum das so ist: Der Mann nimmt instinktiv die “Einkaufstüten-Träger-Haltung” ein. :-)

  31. männlich, hat gestimmt!
    btw: da ich hier aus faulheit selten kommentiere, wollte ich trotzdem mal nen lieben gruß da lassen. machste super das gekritzel :D

  32. Am Rechner ein schlechtes Beispiel. Nur Mausschubsermänner heben ihre Hände um die Fingernägel wie ein Steinzeitmensch zu betrachten.
    10-Fingertipper dürfen die in der Regel einfach nur strecken…

  33. Pingback: links for 2008-04-27 | Endl.de | Zielpublikum Weblog

  34. Solche Sachen/Experimente find ich immer cool.
    Vielleicht sehen wir uns in Erlangen.

    Grüße
    M*

  35. also ich bin sehr eindeutig ein mann und habe dennoch meine Fingernägel “als aussenstehender” betrachtet. also so. wie es Frauen täten.

  36. lol, ich hab so wie’n mann auf meine fingernägel geschaut.
    da gibts auch diese blödsinnige these, dass lesben wie männer auf ihre fingernägel schauen.

    alles schwachsinn :P

  37. Hat zwar nicht geklappt, aber meine Handy habe ich trotzdem auch so fraulich gehalten 8D

  38. Uaah, und ich dachte, man sollte tatsächlich einfach nur weiße Kreuze auf den Fingernägeln sehen – verdammte 3D-Bücher der Kindheit, ihr habt meine Welt optisch illusioniert!

  39. oh man hier ist ja viel los (= also das ist ja wirklich mal witzig! allerdings funktioniert das bei mir leider nicht, sehe meine fingernägel immer aus der männerperspektive, hihi!
    alles liebe, paleica

  40. Ich habe wie Kombopauke irgendwelche Nachbilder erwartet, wobei 10 sec recht knapp sind. Aber soziologisch gesehen bin ich wohl ein Mann. :-)

    Christoph

  41. Also, ich würde ja sagen, Männer gucken sich ihre Fingernägel eher gar nicht an — Frauen schon, von allen Seiten ;-)

    Beim Test habe ich übrigens, wie die meisten anderen, auf den Handrücken und die ausgestreckten Finger geguckt, weil ich mein Notebook mit Touchpad und Tastatur bediene.

    Wer jetzt gerne ein zünftiges Nachbild gesehen hätte, guckt sich
    http://www.ichmussmal.de/illusionen/pic/tn_19.gif
    an — für mindestens eine halbe Minute. Und schaut dann einer anderen Person ins Gesicht…. oder wenigstens auf den eigenen Handrücken. :-P

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>