unspülbare Dinge

klo
Merke: Niemals Cornflakes im Klo runterspülen wollen!

26 comments

  1. jaja, hat sich der jojo mal wieder zuviele cornflakes ins schüsselchen getan.
    und dann stellt sich die frage wohin damit?
    in die spüle geht’s nich, cornflakes vestopfen den ausfluss.
    in mülltonne geht’s nich, man leert da ja keine flüssigkeiten rein.
    wenn ‘s in der toilette dann schließlich auch nich funktioniert, bleibt dir nur eins übrig. mülltrennung.
    flakes in müll, milch in die spüle.
    das leben is hart.

  2. Oh ja! Das Problem kenne ich auch. Bei mir waren es allerdings die vermaledeiten Smacks™, die um’s verrecken nicht in die Kanalisation wollten. Ich hab dann einfach ein Blättchen Klopapier daraufgelegt und “swush” waren sie weg. Man muss sich eben nur zu helfen wissen. :)

  3. warten, bis die scih vollgesogen haben, und dann nochmal probieren….wenn das garnicht klappt, dann zum plan b über gehen:

    die kornflakes, o.ä., mit 3-5lagen klopapier bedecken und dann spülen….am besten die ganze oberfläche des ..nun..ich nenne es mal klo-sees…also…bedeken+spülen….das hilft!

  4. Man kann aber auch die Schüssel Cornflakes durch ein Sieb schütten. Dann geht die Flüssigkeit die Spüle runter und der Rest wandert in den Bio-Müll. Wer kein Sieb hat oder sich das ‘sparen’ will, nimmt ein Küchentuch (die großen Taschentücher aus dem Zellofanstoff) und trennt damit dann fest von flüssig. Das Tuch kann man dann direkt mit den unflüssigen Teilen entsorgen.

  5. Man soll doch keine Lebensmittel in die Kanalisation schicken. Naja, die Ratten werden sich freuen. Bin schon auf deine Illustration gespannt, wenn du die erste Ratte im WC gefunden hast :D

  6. Haha, so kannst gehen, aber die Idee mit dem Papier drüber werfen sollte ohne Probleme gehen, ansonstne schließe ich mich meinen Vorrednern an, Mülltrennung oder nen Müllshredder im Ami-Style an der Spüle, der bei uns zu Recht verboten ist :-)

  7. des rätsels lösung ist zeit, irgendwann sind sie vollgesogen und dann wollen sie ganz alleine nach unten….

  8. Einige Millionen Jahre kühl und trocken lagern, denn versteinert sinken sie von alleine zu Poden, die Purchen.

  9. Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet!
    Genausowenig, dass ein modernes Klo nicht mal die übriggebliebenen Nudeln vom Vortag schafft. Ich meine 500g Nudenl, sollten eigentlich für ein Klo, dass auch schon vor “größeren” Aufgaben gestanden haben muss, kein Problem darstellen.
    Denkste…

  10. Wollen gerne, bloß tun … Eigentlich merkt man doch aber recht häufig beim Entsorgen von Altessen in Toiletten, dass die teuereren V&B-Entsorgerschüsseln vermutlich doch besser wären … Na ja. Klos mit Perleffekt, eben.

  11. Wenn man sie lang genug stehen lässt, kann man sie auch einfach in den Müll kratzen und dann meckert keiner wegen Ratten und schwimmenden Flakes im Klo. ;)

  12. Der junggesellentipp: In die Spüle und durch das Siebchen durchrühren. Das geht sogar mit Schnitzel.

    Wennnnn….es schon ein bissel….länger….steht *ähem*

  13. *kugel* … ich sollte mal ein Gedicht über jojos Cornflakes verfassen. Ich geb Bescheid, wenn ich fertig bin damit.

  14. Ist mir auch schon einmal passiert, aber mit der Schoko-Variante! Das gab einen sehr … authentischen Anblick! :)

  15. Wer kennt das problem nicht?!
    Tolles Alltagsproblem in Cartoon gegossen. Hängt jetzt in bunt auf unserem Klo. Thanks! (Siehe eMail)

    Gruß, Daniel

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>