BoySetsFire

bsf

Sehr geehrte Leser und Leserinnen, Ich freue mich Ihnen mitteilen zu dürfen, dass ich heute abend mit Marcus zur Feier des Tages das Konzert der Abschiedstour von BoySetsFire im Conne Island in Leipzig besuchen werde. Der CD-Tip wurde diesbezüglich aktualisiert. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Rock’n Roll!

27 comments

  1. hallo, sagt mal, habt ihr evtl. noch einen platz für jemanden aus weimar frei? wann fahrt ihr los. angeblich soll’s noch paar karten an der abendkasse geben und ich bin schwer am überlegen mir die jungs ein letztes mal anzuschauen.

  2. sehr merkwürdig. mit firefox konnte ich keinen kommentar schreiben, aber mit dem IE… :(

    habt ihr eventuell für die fahrt zum konzert noch einen platz frei für einen weimarer? soll noch karten an der abendkasse geben und ich würde mir die jungs gern ein letztes mal anschauen.

  3. hab schon
    Emo (kurz für emotional) ist eine in den frühen 1980ern entstandene Musikrichtung die sich grob als eine raue, emotionale Form des Punk beschreiben lässt.
    de.wikipedia.org/wiki/Emo

    wieder was gelernt
    nur nicht wie sich das anhört. Erinnere mich an Deine Akustik-Blogs, mach doch mal hier wieder einen rein zusammen mit Deiner Gitarre

  4. Großartig. Viel Spaß, wird geil. War bei der Tomorrow comes today-Tour. Da haben sie nicht mit Material von der After the Eulogy gespart. Where’s your fucking rage??

  5. Ich habe Boy Sets Fire schon live gesehen und kann dich nur beglückwünschen. Die sind live schon sehr geil. Vorallem der Frontman bringt seine Stimme genial rüber. Also viel Spass.

  6. Da bin ich mit der Massive-Attack-Schlappe ja wieder versöhnt.
    Nimmst Du Bodo eigentlich zum Moschen mit? Als Bodyguard?
    Viel Spaß!

    Aber traurich isses, das mit der Abschiedstour…

  7. Und ich dachte immer bei nem Emo_konzert würde man eher in der Ecke sitzen und still und leise vor-sich-hin-weinen…
    Wieder ein schönes Klischee zerstört!

  8. @Julius: Theoretisch schon. Eigentlich ist ja nicht mehr als ein leichtes Kopfnicken, maximal ein Fußtippen erlaubt. Wahrscheinlich liegt es daran, das es eine bekannte EmoCore-Band ist und somit die Hardcorer anfangen und die EmoLeute einfach mitgemosht werden :) Ist die Band unbekannter, wird nichtmal ansatzweise gehüpft – wie zB bei der Vorband Flyswatter. Obwolhl diese sich im Musikstil und sogar überraschenderweise in musikalischer und klanglicher Qualität nicht hinter dem Hauptact verstecken mussten.

  9. Pingback: So Long, and Thanks for all the Shit » Blog Archive » Livelärm - Part I

  10. Pingback: urbandesire

  11. Pingback: Curious Creatures » Blog Archive » Was könnte oder sollte man von „BoySetsFire“ kennen?

  12. Hallo.

    Darf ich diesen Comic bei http://www.studivz. als Gruppen-Bild verwenden? Ich möchte eine ‘Emo is scheiße’-Gruppe erstellen und fände dieses Bild einfach passend, da es alle Emo-Klischees umrahmt.

    Wenn es mir nicht gestattet sein sollte (ich gebe natürlich an woher ich das Bild habe), dann schreib mir das bitte kurz,
    Lg

    anna

  13. Hey,

    jetzt muss ich doch klugscheissen,
    Bitte.
    Boysetsfire sind einfach KEIN EMO auch wenn es gerade irre lustig ist, Witze über Emo zu machen.
    Boysetsfire sind, wenn überhaupt (Post)Hardcore und weit von Bands wie MyChemicalRomace oder sowas entfernt.
    Ich sag ja auch nicht Flix zu Dir, und das obwohl flix gut und emo doof ist.

  14. @ seltener Gast (wobei ich glaube, dass du dies nie lesen wirst)

    Du vergisst dabei, dass mCR kein emo sind. definitiv. Es bleibt eine Frage der Definition von Hardcore und Emo und wenn ich deine These sehe, merke ich, dass deine Definition der landläufigen, aber falschen Meinung über Emo entspricht. Emo ist nicht das, was MTV oder Visions dazu macht.

    Sicherlich kriegt man Probleme, wenn man sagt bsf ist Emo… betrachtet man aber den ursprung von emo und seine eigentlichen Wurzeln, sieht man sich die letzten alben von bsf an das was emo ist angenähert haben. der harte hc von ate oder früheren werke ist verschwunden, ist massenkompatibler geworden. Es ist nur noch eine frage der persönlichen einstellung zu thema…

  15. Hi Marcus,

    danke für den Exkurs, und ja, ich kenne Bands wie Rites of Sping, Sunny Day Real Estate, Embrace oder Youth of Today und ich kenne HardCore – und damit meine ich wiederum AUCH Sachen wie MinorThread oder die Bad Brains.
    Und es geht mir darum, dass eben dieser ganze Ringelsocken H&M Totenkopf Emo (und da gehört die Romanze eindeutig hin und das ist sehr wohl Emo – eben das was heute daraus wurde. Wir könnten ja in OldSchool und NewSchool unterscheiden, wenn Du das möchstest) eben nix mit BSF zu tun hat -
    etwagenausovielwiediesereintragmiteinemcartoonblog.

  16. Boysetsfire rockt, sollte man kennen (bzw. bekannt haben), wenn man zumindest so’n bißchen die Musikrichtung mag. Emo würd ich das übrigens definitiv nicht nennen. Höchstens Emocore. Glaube, Punk-Hardcore wär aber noch näher dran. Ist ja auch egal. Jedenfalls war ich sehr glücklich, dass die 2006er Abschiedstour ja dann doch nicht die Abschiedstour war und ich BSF im März (oder war’s April?) 2007 nochmal in Wiesbaden im Schlachthof sehen konnte. Selten so’n geiles Konzert erlebt. :-)

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>